Jahrgang 2010

zurück zur Übersicht... Was bringen Motortragegurte? - Fun Cup Teilnehmerliste, Resturlaubstipp, Wochenendwetter und Fliegernews hier klicken, wenn das Rundmail nicht richtig angezeigt wird!
Flieger-Rundmail Papillon Flugschulen Wasserkuppe Rhoen Flugschule Sauerland Willingen Alpen-Paragliding-Center Stubai Paragliding-Center Lüsen Gleitschirm-Onlinemagazin
Papillon Flieger-Rundmail
 

Papillon Flieger-Rundmail Nr. 346 vom 11. März 2010: Was bringen Motortragegurte? - vorläufige Fun Cup Teilnehmerliste, Resturlaubstipp, Wochenendwetter und Fliegernews

 

Liebe Flugsportfreunde,

  • immer wieder taucht die Frage auf, wozu Motortragegurte eigentlich gut sind. Grund genug, mal ein paar Informationen zu den Vorteilen dieser modifizierten Tragegurt-Version näher zu beleuchten.

  • Mit dem Motorschirm Deutschland überqueren - diese Adventure-Tour bieten wir dieses Jahr zum zweiten Mal an. Die letzte Tour führte die Piloten von der Rhön aus in drei Tagen und über eine Distanz von 367 km Flugkilometern bis ins Elbsandsteingebirge. Am 27. März startet die diesjährige Tour, derzeit noch Plätze frei!

    SPT 2010
  • Wer beim Fun Cup im Rahmen des Stubai-Paragliding Testivals mitfliegen möchte, trägt sich bitte über die offizielle Fun Cup Online-Registierung in die Teilnehmerliste ein!

  • Resturlaub? Wir haben das passende Angebot!

  • Das Frühlingserwachen auf der Lüsener Alm lockt derzeit viele Piloten in den Süden, einige der nächsten Flugwochen haben nur noch Restplätze frei.

  • Snowkiten sollte aufgrund des prognostizierten Neuschnees dieses Wochenende nochmal möglich sein! Der Schnupperkurs findet programmgemäß statt. Bilder vom letzten Wochenende gibts auf haudichraus.de.

  • Restposten bei GLEITSCHIRM DIREKT: Nur noch ganz wenige Flieger-Taschenkalender 2009 gibts jetzt für fast geschenkte 15 EUR das Stück. Jede Menge Daten, Karten und Infos, besonders für Motorschirmpiloten zu empfehlen!

  • Und immernoch gibts einige Paratech P27 bei GLEITSCHIRM DIREKT für tiefgekühlte 1600 EUR - neu, in verschiedenen Größen und Farben und nur solange der Vorrat reicht! mehr...

See you UP in the sky!

Dein Papillon-Team

zum Inhalt

Wetterprognose 13. - 14. März 2010

Der Hochdruckeinfluss schwächt sich zunehmend ab. Der Wind dreht über Nord nach Nordwest und versorgt die Hochlagen oberhalb von 500m mit neuen, teils kräftigen Schneefällen.

Aufgrund des Dauerfrostes und des Windprofiles ist wieder mit erheblichen Schneeverwehungen zu rechnen. Flugbedingungen sehen wir nördlich der Alpen in den nächsten Tagen nicht.

Grund für die auch im März weiterhin lang anhaltende Kaltluftperiode ist der hohe Luftdruck über dem Nordatlantik, der ein nachhaltiges Einströmen von warmen Luftmassen aus Westen oder Südwesten blockiert.

Aussicht: Aktuell ist hierzulande frühestens in 10 - 14 Tagen ein nachhaltiges Frühlingserwachen zu erwarten.

zum Inhalt

RDG e.V. Vereinsnews

Am Samstag, den 6. März 2010 fand ab 14 Uhr die Jahreshauptversammlung des RDG e.V. in den Räumen der Flugschule Papillon auf der Wasserkuppe in einer sehr freundschaftlichen, konstruktiven Atmosphäre statt.

Einen ausführlichen Bericht und das komplette Protokoll kannst du in Kürze auf der Vereins-Homepage lesen.

zum Inhalt

Das Wochenende 13. - 14. März 2010

 

Papillon Drachen- und Gleitschirmflugschulen
Wasserkuppe / Rhön


  • Am Wochenende bieten wir keine Höhenflugbetreuung in der Rhön an.

  • Die nächsten Kombi-, Grund- und Schnupperkurse beginnen am Samstag, 20. März um 9.00 Uhr im Flugcenter auf der Wasserkuppe.

  • Der Fliegershop auf der Wasserkuppe hat Samstag und Sonntag verkaufsoffen.

  • Die Snowkite-Kurse beginnen programmgemäß.

Papillon Flugschulen Sauerland / Willingen

  • Einsteigerkurse laufen im Sauerland wieder ab dem 20. März.

Alpen-Paragliding-Center Stubai / Tirol

  • Im Thermik-Technik-Training AT3.10 ab 7. März gibts noch freie Plätze! Infos & Anmeldung

  • Tandemflüge und 2Jahresscheck-Service sind täglich möglich.

Alpen-Paragliding-Center Lüsen / Südtirol

  • Am Sonntag, 14.3. startet das Dolomitenshuttle um 12 Uhr von der Wasserkuppe in Richtung Lüsener Alm. Los gehts dann am Abend mit dem gemeinsamen Abendessen und Eröffnungsbriefing.

zum Inhalt

Papillon Video-Contest 2010: Lüsenwoche zu gewinnen!

Viele Flugschüler und Piloten haben ihre Flugerlebnisse mit dem Camcorder festgehalten. Diese Clips schlummern vornehmlich auf heimischen Festplatten. Zu Unrecht, wie wir finden.

Wir suchen den selbstgedrehten Videoclip, der am besten das unbeschreibliche Gefühl von Freiheit und Freude beim Fliegen rüberbringt - egal ob am Übungshang, bei einer Fortbildung oder während einer Papillon-Gleitschirmreise.

Deshalb rufen wir hiermit den großen Papillon Video-Contest 2010 aus!

Mitmachen lohnt sich: Der Einsender des Gewinner-Videos bekommt eine Woche Thermik-Technik-Training in Lüsen, für Silber gibts einen Gutschein für ein Rückwärtsstart-Training in der Rhön und für den 3. Platz einen Gutschein für einen Zweijahres-Check im Luftfahrttechnischen Betrieb Wasserkuppe.

Teilnahmebedingungen und weitere Infos

zum Inhalt

Lernen von den Besten, 20. - 21. März:
Groundhandling-Kurs mit Mike Küng

Mike KuengDen Gleitschirm souverän am Boden zu beherrschen - das schafft nicht nur Sicherheit, das Training macht auch richtig Spaß und ermöglicht es dem Piloten, seinen Schirm sehr genau kennenzulernen.

Wie´s gemacht wird, vermittelt Weltrekordler und Extrem-Pilot Mike Küng, der "Meister der Schirmbeherrschung" in seinen Groundhandling-Kursen. Neben der Theorie des Gleitschirm-Handlings stehen Praxis-Einheiten mit individueller Betreuung auf dem Programm. Weiteres Lernziel ist die Perfektionierung des Rückwärtsstartes.

Im 1. Groundhandling-Kurs der Saison am 20. - 21. März gibts derzeit noch freie Restplätze. Aufgrund der großen Beliebtheit empfehlen wir eine umgehende Anmeldung!

zum Inhalt

Rückwärtsstart-Training und Rückwärtsstart-VIP-Kurse 2010

Aufgrund der überwältigenden Nachfrage im letzten Jahr haben wir unser Angebot an Rückwärtsstart-Trainings 2010 deutlich erweitert.

Neben zweitägigen Kursen bieten wir auch eintägige VIP-Seminare für alle an, die besonders intensiv und mit individueller Chef-Betreuung die perfekte Rückwärtsstart-Technik erlernen und trainieren möchten.

zum Inhalt

Papillon - World of Paragliding
Die nächsten Gleitschirmkurse für Einsteiger

Jeden Samstag beginnen neue Kombi-, Grund- und Schnupperkurse für alle, die sich ihren Traum vom Fliegen bei Deutschlands beliebtester Flugschule (lt. DHV-Scheinerteilungsstatistik 00-09) verwirklichen möchten.

Unsere Empfehlung ist der einwöchige Kombikurs mit Abschluss Höhenflugausweis, auf Wunsch mit dem umfassenden Versicherungsschutz von Papillon GoodFly. Die Grund- und Schnupperkurse beginnen parallel dazu.

Die nächsten Termine:

Papillon Wasserkuppe / Rhön:

freie Plaetze, jetzt anmelden!RK12.10 ab 20.3, Kombikurs Rhön - noch Plätze frei
freie Plaetze, jetzt anmelden!RK13.10 ab 27.3., Kombikurs Rhön - noch Plätze frei
freie Plaetze, jetzt anmelden!RK14.10 ab 3.4., Kombikurs Rhön - Restplätze frei

Gleitschirm-Kombikurs in der Rhön: Infos und Anmeldung

Papillon Willingen / Sauerland

freie Plaetze, jetzt anmelden!EK12.10 ab 20.3., Kombikurs Sauerland - Plätze frei
freie Plaetze, jetzt anmelden!EK13.10 ab 27.3., Kombikurs Sauerland - Restplätze frei
freie Plaetze, jetzt anmelden!EK14.10 ab 3.4., Kombikurs Sauerland - Plätze frei

Gleitschirm-Kombikurs im Sauerland: Infos und Anmeldung

Alpen-Paragliding-Center Stubai

freie Plaetze, jetzt anmelden!AK13.10 ab 27.3., Kombikurs Stubai - Plätze frei
freie Plaetze, jetzt anmelden!AK16.10 ab 17.4., Kombikurs Stubai - Plätze frei
freie Plaetze, jetzt anmelden!AK19.10 ab 8.5., Kombikurs Stubai - Plätze frei

Gleitschirm-Kombikurs im Stubai: Infos und Anmeldung

zum Inhalt

FLY ALGODONALES 2010:
Thermik, Strecke und Soaring in der Sierra de Líjar

In den nächsten Algo-Woche gibts noch freie Restplätze! Geeignet für alle Piloten ab A-Lizenz. Die nächste Algostaffel läuft dann erst wieder im Herbst.

freie Plaetze, jetzt anmelden!FW19.10 - ALGO 5 - 21.03. - 28.03. - noch Restplätze frei

Algodonales-Flugwochen: Infos, Bilder, Termine, Anmeldung

zum Inhalt

Dune du Pyla:
Dünenflugwochen und Dünencamp 2010

Dune du PylaAm 28. März starten an der westfranzösischen Atlantikküste die ersten beiden Dünenflugwochen der Saison. Die "Dune du Pyla" bei Arcachon ist nicht nur Europas größte Wanderdüne, sondern auch eines der bekanntesten und beliebtesten Soaring-Gebiete weltweit.

Kein Wunder, dass sich Boris und Christian aka Wuppi nicht einigen konnten, wer diese Wochen betreut - deshalb fahren sie einfach gemeinsam hin!

Die riesige Sandflanke wird frei vom laminaren Seewind angeströmt und bietet somit hervorragende Trainings- und Soaring-Optionen. Übernachtet wird auf dem Campingplatz direkt an der Düne, alternativ ist auch die Buchung eines Bungalows möglich.

Unser Tipp: Für die ersten beiden Wochen FW20.10 und FW21.10 hat ein Teilnehmer bereits einen Bungalow gemietet und bietet drei freie Plätze an. Interessenten erkundigen sich bitte unter Tel. 06654-7548.

Das diesjährige Dünencamp (insgesamt 8 Wochen ab 30.5.) betreut Markus Genitheim. Impressionen von den Sandspielen letztes Jahr gibts auf haudichraus.de.

freie Plaetze, jetzt anmelden!FW20.10 - Düne 1 - 28.03. - 4.04. - Plätze frei
freie Plaetze, jetzt anmelden!FW21.10 - Düne 2 - 4.04. - 11.04. - noch Restplätze frei

zum Inhalt

Paragliding-Center Lüsen 2010:
Frühlingserwachen auf der Lüsener Alm!

Tulperhof

Der Frühling erwacht auf der Alpensüdseite - bist du bereit? Auf der Lüsener Alm erwartet dich südtiroler Gastlichkeit im neu erbauten Gästehaus, direkt am riesigen Startplatz. Überdurchschnittlich viele Flüge dank der Talschlusslage und der Abkopplung vom überregionalen Wind, der eigene Fahrdienst und die Funkbetreuung ermöglichen einen sicheren und erfolgreichen Einstieg in die Fliegersaison 2010!

Dolomiten-Höhenflugschulung zur A-Lizenz

Dies ist der 2. Teil der Pflichtausbildung zur A-Lizenz. Hier sammeln die Flugschüler Alpin-Höhenflüge und trainieren für die praktische Prüfung am Ende der Woche. Geeignet für alle Flugschüler mit abgeschlossenem Kombikurs.
[mehr zur Dolomiten-Höhenflugschulung]

freie Plaetze, jetzt anmelden!DH11.10 ab 14.3. - Dolomiten-Höhenflugschulung, Restplätze frei!
freie Plaetze, jetzt anmelden!DH13.10 ab 28.3. - Dolomiten-Höhenflugschulung, jetzt anmelden!
freie Plaetze, jetzt anmelden!DH14.10 ab 4.4. - Dolomiten-Höhenflugschulung, jetzt anmelden!
freie Plaetze, jetzt anmelden!DH15.10 ab 11.4. - Dolomiten-Höhenflugschulung, jetzt anmelden!

Thermik-Technik-Training

Die Alpinflugwoche mit Trainingsfaktor! Unsere Empfehlung für alle Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz/Paragleiterschein, die mit professioneller Betreuung ihren Aktiven Flugstil verbessern, die ersten Thermikstunden sammeln oder einfach wiedermal fliegen möchten!
[mehr zum Thermik-Technik-Training]

freie Plaetze, jetzt anmelden!DT11.10 ab 14.3. - Thermik-Technik-Training, Restplätze frei!
freie Plaetze, jetzt anmelden!DT13.10 ab 28.3. - Thermik-Technik-Training, jetzt anmelden!
freie Plaetze, jetzt anmelden!DT14.10 ab 4.4. - Thermik-Technik-Training, Restplätze frei!
freie Plaetze, jetzt anmelden!DT15.10 ab 11.4. - Thermik-Technik-Training, jetzt anmelden!

Thermik-Streckenflugkurs zur B-Lizenz

Schwerpunkt dieses Kurses für ambitionierte Piloten ab A-Lizenz ist der Einstieg ins Streckenfliegen. Auch hierzu bietet das Lüsener Tal beste Bedingungen - Streckenflüge entlang der Lüsener Alm zur Plose, zum Kronplatz oder zum Würzjoch sind direkt vom Hauptstartplatz möglich.
[mehr zum Thermik- und Streckenflugkurs]

freie Plaetze, jetzt anmelden!DS13.10 ab 28.3. - Thermik-Streckenflug-Seminar, jetzt anmelden!
freie Plaetze, jetzt anmelden!DS17.10 ab 25.4. - Thermik-Streckenflug-Seminar, jetzt anmelden!
freie Plaetze, jetzt anmelden!DS18.10 ab 2.5. - Thermik-Streckenflug-Seminar, jetzt anmelden!

zum Inhalt

Thermik-Flugwochen im Stubai 2010

Du hast den Schein und möchtest mit Fluglehrerbetreuung im hochalpinen Stubaital fliegen? Thermiküberhöhungen mit überwältigender Aussicht auf den vergletscherten Alpenhauptkamm erleben? Herzlich willkommen zur Thermik-Flugwoche im Stubai!

Neben den atemberaubenden Eindrücken und Aussichten werden natürlich auch meteorologische und flugpraktische Lernziele erreicht.

Inhalte

  • 1. Tag:
    Start-, Landeplatz- und Geländebesprechung, erste Höhenflüge im Gebiet, gemeinsames Kennenlernen, abendliches Debriefing
  • 2. Tag:
    Erste Thermikflüge, Starttechnik verfeinern, Ohrenanlegen mit Speedsystem, ggf. Almwanderung mit Stubaier Hüttenabend zusammen mit anderen Piloten
  • 3. Tag:
    Enge und flache Kreise zum erfolgreichen Thermikfliegen, Videoanalyse - Thermikfliegen
  • 4. Tag:
    Optional wird von den Fluglehrern angeboten, ein großes Ohr mit zwei äußeren A-Leinen anzulegen. Thermikfliegen am Elfer oder an der Schlick2000. Zweites Gebiet kennenlernen.
  • 5. Tag:
    Optional wird der B-Stall angeboten. Thermikflüge. Alle Übungen und Flüge werden in den Ausbildungsbüchern eingetragen und bilden den Einstieg in den B-Schein (unbeschränkter Luftfahrerschein).
  • 6. Tag:
    Thermikfliegen
  • 7. Tag:
    Ausweichtag, Abfliegen, Rückreise


freie Plaetze, jetzt anmelden!AT4.10 ab 4.4. - Stubai-Thermik-Technik-Woche - Plätze frei!
freie Plaetze, jetzt anmelden!AT5.10 ab 25.4. - Stubai-Thermik-Technik-Woche - Plätze frei!

zum Inhalt

Paratech P27 bei GLEITSCHIRM DIREKT:
Die Streckenmaschine für nur 1600 EUR!

Den P27 (LTF 1/1-2) gibts jetzt bei GLEITSCHIRM DIREKT für unglaubliche 1600 EUR, aber nur, solange der Vorrat reicht!

P27Der P27 besticht durch seine elegante, ästhetische Form mit der für diese Klasse ungewöhnlich hohen Streckung.

Die Fachwerkkonstruktion der Diagonalbänder ermöglicht geringes Kappengewicht, wenig Aufhängepunkte trotz hoher Kammerzahl und dadurch verbesserte aerodynamische Güte. Daraus ergibt sich das erstaunliche Leistungspotential des P27 (LTF 1, beschleunigt 1-2).

Lebensdauer und Zuverlässigkeit garantiert der detailliert durchdachte Materialmix und die bekannte Verarbeitungsqualität. Der P27 setzt eine Grunderfahrung von ein bis zwei Jahren, sowie einen aktiven Flugstil voraus. Im Fluglehrer-Praxistest der Papillon Flugschulen überzeugte der P27 als beste Empfehlung in dieser Gütesiegelkategorie. Optimal für den Einstieg ins Streckenfliegen.

  • Verschiedene Farben und Größen (XS, SM, ML,L) - bitte frage deine Wunschgröße und -Farbe an.
  • Händleranfragen erwünscht, Tel. 06654 - 91 90 55

[Paratech P27 bei GLEITSCHIRM DIREKT]

statt 2499 EUR
(unser regulärer Verkaufspreis)

jetzt nur 1600 EUR
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
solange der Vorrat reicht

zum Inhalt

Herstellerunabhängiger Gleitschirm-Check
im LTB Wasserkuppe

Der Luftfahrttechnische Betrieb Wasserkuppe bietet herstellerunabhängigen und professionellen 2Jahres-Check für Gleitschirme praktisch aller Hersteller.

Johannes KnustDie Leinenlängenmessung erfolgt per Laser. Die Werte sind im Checkprotokoll ersichtlich.

Auch Reparaturen erledigt Dipl.-Textilingenieur und LTB-Leiter Johannes Knust nach Absprache.

Geräte, die zum Check auf der Wasserkuppe vorbeigebracht oder zugeschickt werden, sind nach spätestens einer Woche abhol- oder versandbereit.

Weitere Angebote des LTB Wasserkuppe sind z.B. Rettungsgeräte-Packservice, Wertgutachten, Luftdurchlässigkeitsmessungen:

zum Inhalt

Thema der Woche: Wozu eigentlich Motortragegurte?

Es ist allgemein bekannt, dass die Gleitschirmkappen mit und ohne Motortragegurt zugelassen werden.

Dabei stellen sich Piloten immer wieder die berechtigte Frage, wie sinnvoll Motortragegurte wirklich sind.

MotortragegurtDie Antwort ist wie so oft zu differenzieren:

  • Bei den alten, heute kaum noch eingesetzten Aufhängungen über das Jettison-System (vergleichbar mit einer Tandemspreize zwischen Motor und Pilotengurtzeug) sind die normalen Tragegurte nicht geeignet, da man weder an die Bremsen greifen, noch Ohrenanlegen oder einen B-Stall durchführen kann.

    Für dieses Aufhängungssystem werden die Motorschirmtragegurte empfohlen (Bild: "Motorizer" von Skywalk), die zwei Einhängehöhen bieten: Zum Motorschirmfliegen nimmt man die obere, zum normalen Fliegen die untere Einhängung.

    Dieses System bietet den großen Vorteil, dass man sich das Umbauen des Tragegurtes beim Wechsel von Motorschirmflug zum motorlosen Flug spart.
  • Sportix-Aufhängung: Die modernen Gleitschirmmotorsysteme werden über die Hüfte aufgehängt. Sie lassen somit Körpergewichtssteuerung zu und ermöglichen ein weitestgehend normales Gleitschirmhandling.

    Motortragegurte sind hier nicht unbedingt erforderlich, werden aber aufgrund des erweiterten Geschwindigkeitsfensters sowohl vom Weltmarktführer Fresh Breeze, als auch von uns empfohlen.

Der Motortragegurt ist also zu empfehlen, da er einen größeren Einsatzbereich und ein einfacheres Handling bietet.

Weiterer großer Vorteil: Ein modernes Motortragegurtsystem verfügt über einen Feststell-Trimmer am D-Gurt, mit dessen Hilfe insbesondere in der Schubphase die Geschwindigkeit über Grund erhöht werden kann.

Vorsicht jedoch: Es ist bereits vorgekommen, dass Piloten versehentlich die Handschlaufe des Feststelltrimmers mit der Einhängeschlaufe verwechselten. Ein gründlicher Startcheck ist unerlässlich!

zum Inhalt

Motorschirm-Deutschland-Tour 2010

In einer Woche Deutschland überfliegen – ein einzigartiges Erlebnis für Piloten mit DULV Motorschirmlizenz, die das Besondere erfahren und erfliegen wollen.

Ausgangspunkt für dieses außergewöhnliche Event ist unser Heimatberg, die Wasserkuppe in der Rhön.

Nach einer ausführlichen Wetteranalyse werden wir je nach Wetterlage die geeignete Location für unseren ersten Start am Samstagmorgen auswählen. Mit Bus und Anhänger fahren wir noch am Freitagabend dorthin.  Wir sind flexibel und unabhängig – ein klarer Vorteil, den uns unser genial einfaches Fluggerät bietet.

Fliegen

Vom Alpenrand zur Nordsee, von der Küste in die Berge, von Belgien nach Polen oder von Tschechien bis ins Saarland – je nach vorhergesagter Wetterlage werden wir versuchen, mit Motorschirmen Deutschland zu überqueren.

Im morgendlichen Briefing werden die Piloten über die genaue Flugroute unterrichtet, mit den GPS-Koordinaten versorgt und mit den jeweiligen ICAO-Karten ausgestattet. Nach dem gemeinsamen Start werden wir uns im Formationsflug in Etappen über Deutschland hinweg begeben.
 
Im Falle einer Sicherheitsaußenlandung wird der Pilot durch den uns begleitenden Bus abgeholt und zum geplanten Zielort gefahren. De-Briefing und Videoanalyse beenden die Flugtage in Hotels der gehobenen Klasse.

Über die Ausbildungsrichtlinien des DULV hinaus bieten wir diese einzigartige Möglichkeit der UL-Weiterbildung an. Ziel ist es, die Erfahrung im Motorschirmstreckenflug deutlich zu erweitern und den Teilnehmern mit der "Deutschlandreise" sicheren Spaß mit unvergesslichen Eindrücken zu ermöglichen.

Wir freuen uns, als erste deutsche Flugschule diese so noch nie dagewesene Flugreise-Veranstaltung anbieten zu können. Organisiert und geleitet wird die Deutschlandtour von unserem Motorschirm-Ausbildungsleiter Andreas Junk. Seine Kompetenz, sein umfangreicher Erfahrungsschatz und seine Freude am Motorschirmfliegen garantieren dir eine professionelle Betreuung und eine erlebnisreiche Flugwoche.

Unterkunft

Abhängig von der jeweiligen Tagesetappe werden wir Hotels der gehobenen Kategorie aufsuchen.

Empfehlung

Mitfliegen können alle Pilotinnen und Piloten mit gültiger DULV-Motorschirmlizenz und zugelassener und versichertem Fluggerät. Deine Fragen zur Motorschirm-Deutschlandreise beantwortet Andreas Junk gerne persönlich. Kontakt und weitere Infos findest du unter www.motorschirmfliegen.de

Leistungen

  • Fluglehrerbetreuung
  • Meteobriefings
  • Streckenplanung
  • Funk
  • Video
  • Begleit-Bus
  • Organisation von Unterkunft und Verpflegung

Kosten: 490 EUR p.P.

zum Inhalt

Stubai Paragliding Testival 2010:
Funcup-Teilnehmerliste

Hier der aktuelle Stand (9.3.2010) der Teilnehmer-Liste. Wer noch beim Fun-Cup im Rahmen des Stubai Paragliding Testival 2010 am Wochenende 20. - 21. März mitfliegen möchte, trägt sich bitte hier online in die Teilnehmerliste ein!

Nr.
#
Name
Name
Schirm
Glider
Land
Country
1 Münzing, Volker Nova Syntax L GER
2 Schlez, Stefanie Team5 Blue GER
3 Posteher, Frank Ozone Vibe L GER
4 Holzhammer, Dietmar airwave sport 3 CN
5 Bauer, Lisa GoldenII/22 GER
6 Titze, Matthias team5 blue mt xs AUT
7 Oberjakober, Günther Speedmaster IT
8 Niederkofler, Chris advance sigma6 IT
9 Kahn, Ricky Thriller AUT
10 Graßl, Johannes Icaro Nikita GER
11 Ott, Severin Paratech P45 CH
12 von Olnhausen, Werner Aspen 2 GER
13 Kumer, Zdravko Bionic 2 SLO
14 Wirth, Steffen MOJO2 GER
15 Uhde, Jörn-Peter Arcus 3.28 GER
16 Freyer, Oliver Syntax GER
17 Brem, Marko Nova Primax GER
18 Kraut, Andreas up ascent 2 m / swing mistral 3.26 GER
19 Holl, Willfried Nova Rooky GER
20 Oberhöller, Leonhard skywalk GER
21 Debertol, Andrea U-TURN INFINITY IT
22 Diederich, Michael Ozone Addict GER
23 Ehlers, Christian Team 5 Green GER
24 Klusacek, Robert Ozone Rush GER
25 Hering, Thomas UP Ascent GER
26 Hering, Patrick Swing Arcus 4 GER
27 Zitzlsperger, Günter Mamboo L GER
28 Simmons, Nicholas Skyamsen GB
29 Rohr, Ulrich Mamboo GER
30 Roland, Beck FB@ GER
31 Dohmann, André Gradient Aspen 3 GER
32 Kerin, Rafael Airwave Cobra SLO
33 Volkmann, Valerij Sigma 7 GER
34 Wagner, Michael Nikita 2 GER

 

zurück zur Übersicht...