Jahrgang 2020

zurück zur Übersicht...

Papillon Paragliding

Fliegermail Nr. 881
25. Juni 2020

PapillonWasserkuppeSauerlandLüsenStubaiRuhpoldingMotorReisenShop
Papillon Fliegermail
Jetzt Platz für fly-lokken.com sichern! | Fliegermail online lesen...
Flugwetterprognose, Pauls Pilotentipp Nr. 26: Saisonstart, Leseprobe: Beschleuniger, Mike Küng Dänemark-Training Basic und Expert, Venetien-Flugsafari, Starterset-Aktion verlängert, Feedback

Liebe Flugsportfreunde,

viele Pilotinnen und Piloten starten erst jetzt so richtig in die Flugsaison 2020.

Deshalb bringen wir heute viele wertvolle Tipps zum Saisonstart in einem neuen Beitrag aus der Rubrik "Pauls Pilotentipps", der eigentlich schon im Frühjahr hätte erscheinen sollen.

See you UP in the summer sky,
Dein Papillon-Team

Luesen
Impressionen von der aktuellen Venetien-Flugsafari (Facebook)

Wochenende 27.-28.6.2020
Papillon Paragliding Wasserkuppe

Im Papillon Flucenter auf der Wasserkuppe mit Fliegershop und Luftfahrttechnischem Betrieb sind wir Mo-So täglich von 9 bis 18 Uhr für dich da.

Telefonisch erreichst du uns während dieser Zeiten unter Tel. 06654-7548 (Kurse und Reisen) bzw. 06654-919055 (Shop) - und natürlich jederzeit per E-Mail.

  • Die nächsten Einsteigerkurse in der Rhön starten unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben programmgemäß.

  • Das Rückwärtsstart-Training startet programmgemäß am Samstag um 10.30 Uhr im Papillon Flugcenter und ist ausgebucht.

  • Der Luftfahrttechnische Betrieb auf der Wasserkuppe hat für Check- und Packservice geöffnet. Du kannst uns dein Equipment gerne zusammen mit einem Serviceauftrag zuschicken oder vorbeibringen.
Papillon Paragliding Sauerland
  • Die nächsten Einsteigerkurse im Elpe starten unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben programmgemäß am Samstag um 9 Uhr.
Papillon Paragliding Ruhpolding
  • Nach aktuellem Stand laufen in Ruhpolding wieder ab Juli Gleitschirmkurse.
Alpen-Paragliding-Center Stubai
  • Die Stubai-Höhenflugschulung und das Stubai-Thermik-Technik-Training starten programmgemäß am 28. Juni.
Papillon Lüsen
  • Die nächste Lüsenflugwoche startet programmgemäß am Sonntagabend mit dem Eröffnungsbriefing im Tulperhof.
Theorie- und Praxisprüfungen
  • Die nächste Theorieprüfung (GS A/B) im Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe läuft am Freitag, 26.6. um 13 Uhr.

  • Die nächste Praxisprüfung läuft auf der Lüsener Alm zum Abschluss der Höhenflugschulung.

Wenn du an einer Prüfung teilnehmen möchtest, melde dich bitte vorher unter Tel. 06654-7548 an.

Flugwetterprognose für das Wochenende 27.-28.6.2020
Mittelgebirge

Freitag, 26.6.20: Am Freitag bestimmt Hochdruckeinfluss das Wetter über Deutschland. Gestört ist das Hochdruckwetter durch ein Höhentief, das sich über der Grenze zu Polen und Tschechien befindet. In diesem Bereich wird die Luftmasse labilisiert und am Nachmittag sind Schauer möglich. Eine Schauerneigung ist ebenfalls im äußersten Westen Deutschlands vorhergesagt, hier ist eine Konvergenz die Ursache für die Labilisierung.

An der Wasserkuppe ist keine Störung des Hochdruckeinflusses zu erwarten. Der Wind ist relativ schwach und weht aus südöstlichen Richtungen. Am Morgen und Abend bieten sich Schulungsbedingungen. Am Mittag wird es thermisch, die Böigkeit nimmt zu und es wird anspruchsvoller.

Samstag, 27.6.20: Am Samstag wird Deutschland von Westen her von einer Kaltfront überquert. Entlang der Kaltfront kommt es zu Schauern und Gewittern.

Am frühen Morgen kann es noch ruhig sein. Anschließend steigt die Windgeschwindigkeit des Südwest-Windes präfrontal bis zum Mittag an. Am Mittag setzen dann auch an der Wasserkuppe Schauer ein.

Sonntag, 28.6.20: Der Wind bleibt im Tagesverlauf ähnlich stark wie am Samstag und weht weiterhin aus südwestlichen Richtungen. Am Morgen und Abend ist der Wind schwächer. Dabei bleibt es verbreitet trocken, nur am Nachmittag sind vereinzelt Schauer möglich.

Am Montag ist mit Zwischenhocheinfluss eine Wetterbesserung zu erwarten.

Alpen

Freitag, 26.6.20: Über den Alpen bleibt verbreitet eine flache Druckverteilung bestehen. Allerdings ist im ganzen Alpenraum mit mäßig starkem Westwind zu rechnen.

Das Höhentief über der Grenze Tschechien/Polen/Deutschland beeinflusst auch die Alpennordseite und führt zu einer Labilisierung. Am Vormittag ist es verbreitet noch aufgelockert und es können sich am frühen Morgen unter großer Vorsicht Flugbedingungen bieten. Ab dem Mittag kann es zu Schauern und Gewittern kommen. Möglicherweise beruhigt es sich am Abend noch einmal.

Das Wetter auf der Alpensüdseite ist am Morgen durch wechselhafte Bedingungen mit Hochnebel und Sonnenschein gekennzeichnet. Ab dem Nachmittag sind lokal Überentwicklungen mit Schauern und vereinzelten Gewittern möglich.

Möglicherweise beruhigt es sich am Abend noch einmal.

Samstag, 27.6.20: Das Höhentief löst sich auf und im gesamten Alpenraum ist im Vergleich zum Vortag eine leichte Besserung zu erwarten.

Überregional sorgt eine Südwestliche Strömung dafür, dass labil geschichtete, warme Luft an die Alpen herangeführt wird. Am Morgen und Vormittag kann sich ein Flugfenster ergeben. Ab dem Mittag ist erneut mit Schauern und Gewittern zu rechnen. Möglicherweise beruhigt es sich am Abend noch einmal.

Sonntag, 28.6.20: Am Sonntag bietet sich sowohl auf der Alpennord- als auch auf der Südseite eine ähnliche Wetterlage wie am Samstag. Am Morgen und Vormittag ist abseits des Nebels Flugwetter möglich, teilweise zeigt sich auch die Sonne. Ab dem Mittag bilden sich Quellwolken und am Nachmittag entstehen daraus Schauer und Gewitter.

– Therese Deistler, Papillon-Fluglehrerteam, Tandempilotin, Bachelor of Science in Meteorologie

Gleitschirmfliegen lernen mit Papillon Paragliding
Einsteigerkurse Rhön

Gleitschirm-Kombikurse Wasserkuppe
ausgebucht RK27.20: Sa., 27.06. - 04.07.20 - ausgebucht
ausgebucht RK28.20: Sa., 04.07. - 11.07.20 - ausgebucht
ausgebucht RK29.20: Sa., 11.07. - 18.07.20 - ausgebucht
ausgebucht RK30.20: Sa., 18.07. - 25.07.20 - ausgebucht
ausgebucht RK31.20: Sa., 25.07. - 01.08.20 - ausgebucht

Gleitschirm-Schnupperkurse Samstag-Sonntag
ausgebucht RS27.20: Sa., 27.06. - 28.06.20 - ausgebucht
Restplätze frei RS28.20: Sa., 04.07. - 05.07.20 - Restplätze
Restplätze frei RS29.20: Sa., 11.07. - 12.07.20 - Restplätze

Gleitschirm-Schnupperkurse Freitag-Samstag
ausgebucht RSF27.20: Fr., 26.06. - 27.06.20 - ausgebucht
frei RSF28.20: Fr., 03.07. - 04.07.20 - freie Plätze
ausgebucht RSF29.20: Fr., 10.07. - 11.07.20 - ausgebucht

Papillon Sauerland / Elpe und Willingen

Auch im Sauerland haben wir den Schulungsbetrieb wieder aufgenommen. Seit dieser Saison bieten wir wieder Gleitschirm-Einsteigerkurse in Elpe (Olsberg) und in Willingen (Upland) an.

Gleitschirm-Kombikurse Sauerland
Restplätze frei EK27.20: Sa., 27.06. - 04.07.20 - Restplätze
Restplätze frei EK29.20: Sa., 11.07. - 18.07.20 - Restplätze
ausgebucht EKW30.20: Sa., 18.07. - 25.07.20 - ausgebucht
Restplätze frei EK32.20: Sa., 01.08. - 08.08.20 - Restplätze

Gleitschirm-Schnupperkurse in Elpe
ausgebucht ES27.20: Sa., 27.06. - 28.06.20 - ausgebucht
Restplätze frei ESW28.20: Sa., 04.07. - 05.07.20 - Restplätze
frei ES28.20: Sa., 04.07. - 05.07.20 - freie Plätze

Windenschlepp-Einweisung Sauerland
ausgebucht EWK27.20: Do., 02.07. - 03.07.20 - ausgebucht
frei EWK28.20: Do., 09.07. - 10.07.20 - freie Plätze
frei EWK31.20: Fr., 31.07. - 01.08.20 - freie Plätze
frei EWK34.20: Do., 20.08. - 21.08.20 - freie Plätze

Papillon Ruhpolding / Chiemgau

Gleitschirm-Kombikurse Ruhpolding
Restplätze frei PK31.20: Sa., 25.07. - 01.08.20 - Restplätze
frei PK33.20: Sa., 08.08. - 15.08.20 - freie Plätze
frei PK38.20: Sa., 12.09. - 19.09.20 - freie Plätze

Gleitschirm-Schnupperkurse Ruhpolding
Restplätze frei PS31.20: Sa., 25.07. - 26.07.20 - Restplätze
frei PS33.20: Sa., 08.08. - 09.08.20 - freie Plätze
frei PS38.20: Sa., 12.09. - 13.09.20 - freie Plätze

Alpen-Paragliding-Center Stubai

Paragleiter-Kombikurse Stubai
Restplätze frei AK29.20: Sa., 11.07. - 18.07.20 - Restplätze
frei AK32.20: Sa., 01.08. - 08.08.20 - freie Plätze
Restplätze frei AK35.20: Sa., 22.08. - 29.08.20 - Restplätze

Paragleiter-Schnupperkurse Stubai
Restplätze frei AW29.20: Sa., 11.07. - 12.07.20 - Restplätze
frei AW32.20: Sa., 01.08. - 02.08.20 - freie Plätze
frei AW35.20: Sa., 22.08. - 23.08.20 - freie Plätze

Höhenflugschulung Stubai
ausgebucht AH27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - ausgebucht
ausgebucht AH30.20: So., 19.07. - 26.07.20 - ausgebucht
Restplätze frei AH33.20: So., 09.08. - 16.08.20 - Restplätze

Thermik-Technik-Training Stubai
ausgebucht AT27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - ausgebucht
ausgebucht AT30.20: So., 19.07. - 26.07.20 - ausgebucht
Restplätze frei AT33.20: So., 09.08. - 16.08.20 - Restplätze

Performance- und B-Lizenz-Training Stubai
ausgebucht AS28.20: So., 05.07. - 12.07.20 - ausgebucht
ausgebucht AS37.20: So., 06.09. - 13.09.20 - ausgebucht
frei AS39.20: So., 20.09. - 27.09.20 - freie Plätze

Papillon Lüsen / Südtirol

Höhenflugschulung zur A-Lizenz
Restplätze frei DH27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - Restplätze
ausgebucht DH28.20: So., 05.07. - 12.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DH29.20: So., 12.07. - 19.07.20 - ausgebucht
Restplätze frei DH30.20: So., 19.07. - 26.07.20 - Restplätze
Restplätze frei DH31.20: So., 26.07. - 02.08.20 - Restplätze

Thermik-Technik-Training
ausgebucht DT27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DT28.20: So., 05.07. - 12.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DT29.20: So., 12.07. - 19.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DT30.20: So., 19.07. - 26.07.20 - ausgebucht

Thermik-Streckenflugseminar zur B-Lizenz
ausgebucht DS29.20: So., 12.07. - 19.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DS36.20: So., 30.08. - 06.09.20 - ausgebucht
ausgebucht DS39.20: So., 20.09. - 27.09.20 - ausgebucht

Lüsen-Flugurlaub
ausgebucht DU27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DU28.20: So., 05.07. - 12.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DU29.20: So., 12.07. - 19.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DU30.20: So., 19.07. - 26.07.20 - ausgebucht

Die nächsten Papillon Gleitschirmreisen

ausgebucht FH27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - Südtirol-Flugsafari - ausgebucht
Restplätze frei FSB28.20: So., 05.07. - 12.07.20 - Nordslowenien - freie Restplätze
frei FV29.20: So., 12.07. - 18.07.20 - Venetien - freie Plätze
ausgebucht FHX30.20: So., 19.07. - 26.07.20 - Südtirol XC-Flugsafari - ausgebucht
ausgebucht FSB30.20: So., 19.07. - 26.07.20 - Nordslowenien - ausgebucht
ausgebucht FFE31.20: So., 26.07. - 01.08.20 - Feltre-Flugwoche - ausgebucht
ausgebucht FHX31.20: So., 26.07. - 02.08.20 - Südtirol XC-Flugsafari - ausgebucht
Restplätze frei FD31.20: So., 26.07. - 31.07.20 - Mike Küng Dänemark - freie Restplätze

Mike Küng Trainingswochen Dänemark:
Jetzt Platz in der Sommerstaffel 2020 sichern!

In Norddänemark, an der 10 km langen Steilküste zwischen Løkken und Lønstrup erwartet dich eine der spektakulärsten Sanddünenlandschaften Europas.

Laminarer Seewind, jede Menge Platz für Groundhandling am weißen Sandstrand und eine kilometerlange Soaringküste. Mike Küng liebt Løkken!

Den Gleitschirm als riesigen Lenkdrachen benutzen, Windsprünge meistern, mit geöffnetem Segel laufen, rückwärts aufziehen, ausdrehen, starten: Mit Mikes Starkwind-Starttechnik hast du den Schirm in jeder Phase unter Kontrolle. Die souveräne Schirmbeherrschung ist das Hauptlernziel dieses Groundhandling-Intensivkurses.

Der hindernisfreie Sandstrand bietet jede Menge Platz für ungetrübten Spaß beim Trainieren und die Windgarantie gibt es am Meer quasi inklusive!

Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Für einen maximalen Trainingserfolg bietet Mike Kurse für Einsteiger (Basic) und Fortgeschrittene (Experts) an:

FLY LOKKEN

Für maximalen Trainingserfolg bietet Mike in Dänemark Basic- und Experts-Kurse an.

MMK

Mike Küng Basic-Training Dänemark

Die Basic-Wochen (Kurskürzel: FD) sind für Piloten ab A-Lizenz konzipiert, die bisher noch nicht an einem Mike-Küng-Seminar teilgenommen haben.

Neben dem Kennenlernen und Erlernen von Mikes Groundhandling-Technik steht das Training und die Perfektionierung der Schirmbeherrschung am Boden im Vordergrund.
Restplätze frei FD31.20: So., 26.07. - 31.07.20 - Restplätze
ausgebucht FD33.20: So., 09.08. - 14.08.20 - ausgebucht
frei FD35.20: So., 23.08. - 28.08.20 - freie Plätze

Mike Küng Experts-Training Dänemark

Mit einer vorherigen Teilnahme an einem Mike-Küng-Groundhandlingsemiar oder an einer Dänemark-Trainingswoche mit Mike hast du dich für das Experts-Training (Kurskürzel: FDX) qualifiziert.

Zusätzlich zum Groundhandlingtraining stehen hier die Elemente Start/Rückwärtsstart und Soaring auf dem Programm.

Eine Experts-Woche kannst du auch ideal als Verlängerung im Anschluss an eine Basic-Woche buchen!

ausgebucht FDX32.20: So., 02.08. - 07.08.20 - ausgebucht
frei FDX34.20: So., 16.08. - 21.08.20 - freie Plätze
frei FDX36.20: So., 30.08. - 04.09.20 - freie Plätze

Parapendio a Bassano:
Venetien lockt zum Thermikfliegen und Soaring!

Bassano ist seit Beginn des Flugsportes als Top-Spot bekannt und beliebt.

Wir finden hier ideale Bedingungen vor. Die Sonne wärmt die Po-Ebene auf, die warme Luft steigt fast mit Thermik-Garantie am Monte Grappa auf.

An der langen Geländekante des Monte Grappa fliegen dann die Piloten ihre Bahnen im Hangaufwind, kreisen in die Thermik ein, überhöhen den Startplatz, um dann nach langen Flügen auf dem großen Landeplatz zu landen.

Monika ist seit 1986 jedes Jahr mehrfach hier und kennt alle Startplätze bestens. Wenn es in Bassano an den Wochenenden mal zu voll wird, weicht Monika mit ihren Piloten gerne in die Fluggebiete der Umgebung aus. Ihre Lieblingsfluggebiete in Oberitalien sind unter anderem Levico, Feltre oder Revine Lago.

Unsere Bassanoflugwochen eignen sich ideal für alle Piloten ab A-Lizenz oder Paragleiterschein, die ordentlich Flugstunden sammeln und das Aktive Fliegen mit professioneller Unterstützung trainieren möchten.

frei FV29.20: So., 12.07. - 18.07.20 - freie Plätze
Restplätze frei FV42.20: So., 11.10. - 17.10.20 - Restplätze
frei FV46.20: So., 08.11. - 15.11.20 - freie Plätze

Infos, Feedback, Termine und Onlinebuchung:

Venetien-Flugsafari

Moni
Monika Eller
Fluglehrerin, Kooperationspartnerin Stubai, Reise- und Flugsafari-Expertin

Skyperformance-Center

Fortbildungen für Flugsportler
Rückwärtsstarttraining Wasserkuppe und Sauerland

Ab sofort laufen wieder unsere beliebten Rückwärtsstart-Trainings auf der Wasserkuppe und im Sauerland.

Rückwärtsstart-Training Rhön:

ausgebucht RZ27.20: Sa., 27.06. - 28.06.20 - ausgebucht
Restplätze frei RZ29.20: Sa., 11.07. - 12.07.20 - Restplätze
frei RZ30.20: Sa., 18.07. - 19.07.20 - freie Plätze

Rückwärtsstart-Training Sauerland:

Restplätze frei EZ34.20: Sa., 15.08. - 16.08.20 - Restplätze
frei EZ43.20: Sa., 17.10. - 18.10.20 - freie Plätze

Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

RZ

Trainiere deinen Rückwärtsstart und dein Groundhandling mit professioneller Anleitung!

Fortbildung zur Motorschirm-Lizenz (SPL)

Mit dem Motorschirm startest und fliegst du unabhängig von Berg und Winde.

Diese Art der UL-Fliegerei ist mit Abstand die günstigste und am einfachsten zu erlernende Möglichkeit, selbst motorisiert zu fliegen.

Das komplette Equipment passt in einen Kofferraum und ist, verglichen mit allen anderen Arten des motorisierten Fliegens, sehr günstig.

Restplätze frei MK28.20: Sa., 04.07. - 11.07.20 - Restplätze
frei MK32.20: Sa., 01.08. - 08.08.20 - freie Plätze
frei MK36.20: Sa., 29.08. - 05.09.20 - freie Plätze
Restplätze frei MK40.20: Sa., 26.09. - 03.10.20 - Restplätze

Motorschirm

Wir empfehlen eine umgehende Anmeldung, weil die Plätze begrenzt sind.

Windenschlepp-Einweisung im Weserbergland

Windenschlepp: So kommst du auch im Flachland in die Luft

Nicht alle Flugsportler schaffen es, regelmäßig in die Berge zum Fliegen zu fahren. Für "Flachlandpiloten" ist der Windenschleppstart eine praktikable Lösung, um auch quasi "vor der Haustüre" zu fliegen.

Unsere Partnerflugschule im Weserbergland bietet die Windenschleppeinweisung als Wochenend-Fortbildung für Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz an.

ausgebucht WK28.20: Fr., 03.07. - 05.07.20 - ausgebucht
ausgebucht WK32.20: Fr., 31.07. - 02.08.20 - ausgebucht
Restplätze frei WK36.20: Fr., 28.08. - 30.08.20 - Restplätze

Windenstart-Berechtigung

Wir empfehlen eine umgehende Anmeldung, weil die Plätze begrenzt sind.

Neu 2020:
Windenschlepp-Einweisung im Sauerland

So mancher spektakulärer Streckenflug hat schon mit einem Windenschleppstart im Flachland begonnen.

Mit dieser Startart erreichst du auch ganz ohne Berge komfortabel und schnell eine Höhe, die oft zum Thermikeinstieg ausreicht.

Windenstart-Berechtigung

An der Windenschleppeinweisung können sowohl Piloten mit A-/B-Lizenz, als auch Flugschüler mit Höhenflugreife und gehörter A-Theorie (=Kombikurs) teilnehmen. Neben Flugerfahrung sammeln Flugschüler im Windenkurs auch schon weitere Flüge für ihre A-Lizenz.

Das lernst du im Windenschlepp-Kurs

Als Teilnehmer an dieser zweitägigen Windenschlepp-Einweisung absolvierst du mindestens 20 Schleppstarts unter Fluglehreraufsicht. Außerdem übernimmst du bei mindestens 10 Starts die Startleitertätigkeiten. Die Windenschleppeinweisung beinhaltet 3 Theorie-Einheiten à 45 Minuten in den Fächern

  • Luftrecht
  • Technik
  • Flugtechnik
  • Verhalten in besonderen Fällen.

Nach einer erfolgreich abgeschlossenen flugschulinternen Theorie- und Praxisprüfung beauftragen wir den DHV mit der Eintragung deiner Windenschleppstart-Berechtigung in deiner Lizenz, wenn du bereits im Besitz einer Lizenz bist.

Bei Flugschülern in der Ausbildung werden die Flüge und die Teilnahme an der Einweisung im Flugbuch dokumentiert. Die Berechtigung zum Windenschleppstart kannst du dir dann auf Wunsch bei Erteilung der A-Lizenz vom DHV gleich mit eintragen lassen.
ausgebucht EWK27.20: Do., 02.07. - 03.07.20 - ausgebucht
frei EWK28.20: Do., 09.07. - 10.07.20 - freie Plätze
frei EWK31.20: Fr., 31.07. - 01.08.20 - freie Plätze
frei EWK34.20: Do., 20.08. - 21.08.20 - freie Plätze

Pauls Pilotentipp #26: Saisonbeginn

Vorbemerkung: Der heutige Pilotentipp war ursprünglich für den Saisonbeginn im Frühjahr geplant.

Weil viele Pilotinnen und Piloten erst jetzt in die Flugsaison starten, sind Pauls Tipps für einen sicheren und erfolgreichen Wiedereinstieg nach einer Flugpause sicher auch jetzt noch aktuell und hilfreich.

Wer kennt das nicht: Irgendwann in der vergangenen Saison wurde das Wetter immer unattraktiver für Outdoor-Tätigkeiten, dann kam Weihnachten und die Feiern um Silvester herum, dann der Neustart des Jahres im Betrieb und irgendwie hat sich dabei Staub auf unsere Gleitschirmausrüstung gelegt.

Auch mir geht es so, obwohl ich sehr gern und viel fliege, selbst im Winter. Aber meine normale berufliche Tätigkeit bindet mich in der Woche und die Wochenenden selber sind mit großer Treffsicherheit von eher ungeeignetem Wetter oder Familienfeiern gekennzeichnet.

Suedhang Wasserkuppe
Mit diesen Tipps startest du nach einer Flugpause sicher in die Flugsaison!

Umso schmerzlicher ist es, wenn vom Flugleiter und von Fluglehrerkollegen auf der Wasserkuppe wunderschöne Bilder von aktuell laufenden Schulungen und dem Vereinsflugbetrieb gepostet werden, welche während der Woche bei hervorragenden Bedingungen die Hänge rund um die Wasserkuppe oder unser Gelände in Lüsen/Südtirol befliegen. Gerade jetzt in den Winterwochen des aktuellen Jahres mit langanhaltenden Hochdrucklagen steckte der "Normalmensch" unter der Nebeldecke im Büro fest und Berge wie die Wasserkuppe schauten oben bei herrlichen Bedingungen mit immens viel Sonnenschein oben raus.

Die Lust, wieder selbst aktiv zu werden steigt also immer mehr – aber sind wir auch schon genug vorbereitet? Was liegt unter der eigenen Staub- und Nebelschicht? Und wie sieht es mit unserer persönlichen Staubschicht aus? Was ist sinnvoll – gerade bevor man wieder das erste Mal nach längerer Zeit am Hang stehen und die Freiheit des Fliegens unbeschwert genießen möchte.

Meine Empfehlung: Erst mal raus auf die Wiese von "nebenan"!

Das Gerät und sich selbst lüften. Dabei ganz ohne Stress in aller Ruhe die Gedanken und Abläufe in Erinnerung rufen, welche wahrscheinlich eingerostet sind:

Es fängt mit dem Schirm an: Wochenlang in einer Ecke gelagert, eingepfercht in einen Packsack und ganz allein mit sich. Oder möglicherweise doch nicht ganz allein? Ein Freund hat mir vor ein paar Tagen ein Bild von seinem Schirm geschickt: Eine niedliche kleine Maus hatte über die Wintermonate dem Schirm Gesellschaft geleistet und irgendwie dann auch mal den Schirm zum Fressen gern. Auch wenn das Liebesleben von Gleitschirmen und Mäusen prinzipiell romantisch sein könnte, für den Schirm ist solch eine innige Beziehung einfach schädlich. Aber besser, wir entdecken den Schaden jetzt und nicht erst am Hang.

Gehen wir mal davon aus, dass es dem Schirm gut geht, am Abend nach der Arbeit oder am Wochenende zwischen Aufräumen, Geburtstagsbesuchen von runden Geburtstagen und sonstigen familiären Nebensächlichkeiten es noch einigermaßen hell ist und dazu sogar ein sanftes Lüftchen weht – dann ist unsere Stunde gekommen.

Meine ersten Fragestellungen sind dann: Wo ist das Gurtzeug, wohin habe ich meinen Helm gelegt, wer hat außer mir meine Handschuhe verschlampt, sind die Fliegerschuhe noch einigermaßen feuchtigkeitsresistent und wo sind die überhaupt?

Falls nach erfolgreichem Zusammensuchen und Finden immer noch die oben beschriebenen meteorologischen Bedingungen herrschen kann es endlich losgehen. Genau diese suchbedingte Zeitverzögerung zeigt mir aber schon ziemlich genau, wie wenig ich mit der Ausrüstung aktuell vertraut bin und diese in der allgemeinen Wahrnehmung immer mehr in den Hintergrund gewandert ist.

Egal – wir sind endlich draußen und mich erfasst dann schon ein wohliges Prickeln, wenn ich den Schirm das erstmal wieder aus seiner Hülle befreie und dieser erwartungsfroh knistert. Gurtzeug an, Helm auf – das funktioniert noch gut. Jetzt der Schirm ausbreiten und die Tragegurte in die Hand – oh Schreck, was ist denn das? Ach richtig. Der Schirm hing ja zur Dekoration bei einer Geburtstagfeier und die helfende Hand hat beim Abbauen die Gurte einfach in den Schirm geworfen. Also Ruhe bewahren. Nie wieder den Schirm für so was hergeben. Nun ja, war die eigene Feier. Auch egal.

Wie war der Trick noch einmal zum Entwirren? Stimmt – eine der A-Leinen von der Schirmkappe her nehmen und oben halten, nicht nachdenken, die restlichen Leinen unten drunter durchziehen, nicht nachdenken, nächste verschlungene A-Leine hinzunehmen, nicht nachdenken, die restlichen Leinen unten drunter durchziehen, nicht nachdenken usw. bis auf einmal oh Wunder die erste Tragegurtseite befreit ist.

Die andere Seite sieht ähnlich verworren aus – aber jetzt ist man in Übung und es geht schon lockerer von der Hand – wir können endlich den Schirm wieder an unserem Gurtzeug befestigen.

Aber da gab es doch auch so viele Varianten. Hmm. Ok, Gehirn-Synapsen für das allgemeine Erinnerungsvermögen einschalten: Eine Empfehlung einiger Fluglehrer war doch sich immer zum Schirm hingewandt mit dem Schirm zu verbinden. So hätte man ihn auch bei Wind im Blick, und der Ablauf ist für alle Aufziehvarianten wäre identisch.

Im Grunde ist es egal, welche Variante man wählt – Hauptsache, wir entwickeln ein Muster für uns, welches wir auch unter Stress jederzeit anwenden können (Zum Befestigen des Schirms/des Tragegurtes am Karabiner mehr in einem meiner nächsten Pilotentipps).

Nun kommen die erste Übung dran: den Schirm am Boden mit der Hilfe des Windes "auslegen", mal die eine Seite lupfen, mal die andere Seite lupfen, Leinen dabei im Blick und kontrollieren, die Kraft des Windes spüren und dabei den Schirm im Griff haben, ohne dass er uns wegsteigt: Da gab es doch die "Notbremse" – eine Hand in die hinterste Leinenebene, damit beherzt zum Körper/am Körper vorbei und schon liegt der Schirm trotz der Böe am Boden. Wir haben ihn zumindest da schon mal im Griff.

Diese einfache Grundübung "Der Schirm macht am Boden, was ICH will" ergibt schon mal den ersten wichtigen Baustein für das fliegerische Selbstbewusstsein: Wir werden wieder damit vertraut, wie wir dem Schirm unseren Willen auferlegen können und gleichzeitig haben wir viele Dinge automatisch dabei geprüft und erste wesentliche Bewegungsabläufe abgerufen.

Die nächsten Schritte wären die unterschiedlichen Startabläufe, welche wir nun prima trainieren können. Da gibt es nun vielfältige Varianten und Übungsschwerpunkte. Hierzu werde ich mehr in meinen nächsten Pilotentipps erläutern, hier nur mal die Kurzform: Trainiert das Starten – also Schirm auslegen, vorwärts oder rückwärts aufziehen, bewusst lange Kontrolle der Leinen / Hinterkappe und Stabilos gerade beim Vorwärts-Aufziehen durchführen, Startlauf andeuten und den Schirm wieder ablegen.

Diese Übung gibt wieder Vertrauen in das eigene Start-Vermögen. Gerade nach längerer Pause benötigen wir für diese ersten Schritte in unser Lieblings-Bewegungs-Medium (Luft) eine ausreichende Sicherheit, welche wir mit diesen Übungen wunderbar trainieren können.

Als letzte wichtige Tätigkeit am Ende unserer Trainingsstunde kommt dann das ordentliche Zusammenlegen des Schirms dazu. Hier noch ein Tipp: Da er gerade so schön nach dem letzten Ablegen auf dem Boden liegt, schaut doch mal in das "Typenschild" mit den wesentlichen Daten des Schirms. Ausgehend davon, dass die weihnachtsbedingte Gewichtszunahme außer der Fliegerhose nicht den zugelassenen Gesamtgewichtsbereich gesprengt hat, wäre die Kontrolle des nächsten fälligen Checktermins sinnvoll. Mir ist es bei der Anzahl unseres Familien-Fluggerätebestandes doch schon hin und wieder passiert, dass der "Tüv" schon vor der Tür (oder gar in der Wohnung stand).

Schirm, Gurtzeug und restliche Ausrüstung kommen nun zu Hause geordnet an eine exponierte Stelle und können bei der nächsten und besten Gelegenheit spontan für den ersten "Aus" -flug mitgenommen werden. Und falls sich die Zeit dann doch wieder hinzieht, wiederholen wir einfach die Saisonbeginn-Übungen von vorne.

Damit sollten wir für den ersten richtigen Start am Hang wieder ausreichend vorbereitet sein :-) Viel Spaß bei der ersten Berührung in dieser Saison mit Eurem Schirm!

Euer Paul

Paul Seren ist Fluglehrer, Dipl.Ing. der Luft- und Raumfahrttechnik. In seiner Kolummne "Pauls Pilotentipps" greift er jede Woche ein luftsportliches Thema auf.

Du hast eine Frage zu einem Artikel oder zu einem bestimmten Thema, zum Beispiel zur Aerodynamik, zum Luftrecht oder zur Flugpraxis? Dann schicke sie Paul gerne per E-Mail!

Paul
Paul Seren
Leseprobe aus dem Gesamtwerk Paragliding - Band 2:
Das Beschleunigungssystem

9.4 Abstiegshilfen

Das Beherrschen mindestens einer effektiven Abstiegshilfe ist Voraussetzung beim Gleitschirmfliegen! Das Fliegen in thermischer Luft kann Gefahren und Turbulenzen mit sich bringen, die der Pilot wenn nötig schnell verlassen können sollte.

Auch plötzliche Wetterwechsel oder das Übersehen ihrer Vorboten können einen Schnellabstieg erforderlich machen. Um im Ernstfall in keine Stresssituation zu kom-men, sollte die bevorzugte Abstiegsmethode so oft wie möglich trainiert und verinnerlicht werden!

Leseprobe
Leseprobe (PDF): Abstiegshilfen

Wenn du Band 2: Flugtechnik schon gelesen hast, freuen wir uns über deine Rezension auf Amazon! Du kannst dort auch rezensieren, wenn du das Buch nicht über Amazon gekauft hast.

9.4.1 Ohren anlegen und beschleunigen
Beim Ohren anlegen verkleinert der Pilot die Schirmfläche durch das Einklappen der Außenflügel. Dabei steigt die Flächenbelastung und das Sinken erhöht sich je nach Einklappgröße auf ca. 2 bis 3 m/s.

Durch den Widerstand des eingeklappten Segels und aufgrund der steileren Flugbahn kommt auch die anströmende Luft steiler von unten, wodurch sich der Anstellwinkel vergrößert und der Schirm theoretisch langsamer fliegt. Die Vorwärtsgeschwindigkeit nimmt jedoch wegen der höheren Gewichtsbeladung nur minimal ab.

Versicherungs-Checkup: flugsportversicherungen.de bietet sinnvollen Versicherungsschutz

Nutze jetzt die Zeit für einen Versicherungs-Checkup! Gabi und Uwe von flugsportversicherungen.de bieten die Lösung für einen sinnvollen Versicherungsschutz speziell für Flugsportler. Beispiel:

  • 50.000 Euro Invalidität mit 500% Progression
  • 250.000 Euro Leistung bei Vollinvalidität
  • 5.000 Euro Tod
  • 30.000 Euro Kosmetische Operationen
  • 30.000 Euro Bergungskosten

Diese Unfallversicherung schließt das Luftfahrtrisiko mit ein und kostet beispielsweise für einen Kaufmann oder Ingenieur nur 166,78 € jährlich.

Wir empfehlen allen Piloten, jetzt ihren Versicherungsschutz zu kontrollieren.

Jetzt per E-Mail anfragen oder unter Tel. 06658 - 9 18 28 60 mit Gabi besprechen und unkompliziert abschließen!

flugsportversicherungen.de

GLEITSCHIRM DIREKT: Das Starterset für alle Flugsportler ist wieder da, Angebot verlängert!

Nicht erst seit Corona bevorzugen viele Flugschüler schon in der Schulung einen eigenen Helm.

In unserem neuen Starterset haben wir hochwertige Artikel zu einem besonders günstigen Setpreis zusammengestellt.

  • HiTec Flughelm
    Der neue Hi-Tec (EN 966 HPG Standard) ist ein offener, leichter Hartschalenhelm mit guter Passform und vielen herausragenden Features, die bei Flugsporthelmen nicht selbstverständlich sind! Die Helmschale ist aus hochwertigem, schlagzähem ABS-Kunststoff. Das Innenfutter des Hi-Tec ist selbstverständlich waschbar und leicht wechselbar.
    Den Hi-Tec mit angenehmer Softtouch-Oberfläche gibt es in 5 attraktiven Farben und 2 Größen: S/M 55 - 58cm und M/L 58 - 61cm.
    Einzelpreis: 129 €
Starterset
  • Skyman Sommerhandschuhe
    Leichter, warmer Handschuh aus windabweisendem Material und mit Touchscreen-Fingerspitze; speziell zum Gleitschirmfliegen gefertigt. Selbstverständlich aus atmungsaktivem Material. Zwischen Zeigerfinger und Daumen ist zusätzlich ein spezielles, robustes Netzgewebe eingearbeitet, denn dort sind die Belastungen durch Bremsgriffe und -leinen am größten. Am Handgelenk sind die SKYMAN-Handschuhe besonders lang und mit Klettverschluss versehen, um dicht abzuschließen.
    Größen: S-M-L, Farben: blau, orange
    Einzelpreis: 39 €

  • Skyman Bandana
    Stylishes Multifunktionstuch, das zum Beispiel als Sonnenschutz oder als Behelfs-Mund-Nasenschutz getragen werden kann.
    Einzelpreis: 19 €

  • Papillon Sonnenschutz LSF 30
    Sonnencreme für normale und empfindliche Haut - der perfekte Sonnenschutz in der 75ml-Tube für unterwegs.
    Einzelpreis: 8,90 €

  • Papillon Lanyard
    Ein original Papillon Paragliding Schlüsselband für deinen Schlüsselbund bekommst du beim Starterset gratis dazu!

Die im Set enthaltenen Komponenten kosten regulär 195,90 €. Das Starter-Set bekommst du bis 31.7.2020 zum günstigen Setpreis von nur 149 € im Papillon Fliegershop auf der Wasserkuppe, solange der Vorrat reicht.

Wir freuen uns, dass wir dieses Angebot jetzt nochmal verlängern konnten. Die Nachfrage war so groß, dass das Set zwischenzeitlich komplett ausverkauft war!

Gerne beraten wir dich persönlich und helfen dir bei der Zusammenstellung einer Flugausrüstung, die genau deinen Wünschen entspricht. Bei uns bekommst du die größte Auswahl nördlich der Alpen, professionelle Fachberatung und knallhart kalkulierte Preise.

Der Papillon Fliegershop auf der Wasserkuppe hat täglich Mo-So von 9 bis 18 Uhr für dich geöffnet - auch am Wochenende. Unseren Onlineshop findest du unter

Feedback zu Papillon-Veranstaltungen
Werner zum Kombikurs RK24.20: "...eine tolle Woche auf der Wasserkuppe"

Wir hatten in unserem 8 Mann Team von 6. bis 13. Juni 2020 eine tolle Woche auf der Wasserkuppe gehabt und sind von allen Fluglehrern super betreut worden. Auch in meinem Kampf mit den Gleitschirmleinen gab es geduldige Unterstützung und gute Tipps, wie man diese einfach lösen kann. Macht weiter so, ich komme gerne wieder. - Werner

RK24.20 - Werner
Henning zum Kombikurs RK24.20: "...mit hohen Erwartungen angereist und wurde nicht enttäuscht"

Ich bin mit hohen Erwartungen angereist und wurde nicht enttäuscht. Die Betreuung durch die Fluglehrer, auch in den Theorieeinheiten war richtig gut und das Fliegen (wo ich durchaus großen Respekt habe und mir auch am Start am Anfang mulmig war) fühlte sich gut an. Es gab klare Anweisungen über Funk und ebenso klare konstruktive Kritik in der Praxisausbildung.

Ich werde auf jeden Fall weitermachen und kann nur Jedem/Jeder interssierten empfehlen Papillon als Schule in Betracht zu ziehen. - Henning

Felix zum Kombikurs RK24.20: "eine tolle Woche"

Habe mich bei Anna-Lena und Tobi rundum wohl gefühlt. War eine tolle Woche und ich freue mich schon auf die nächste Kurswoche in Lüsen - Felix

Daniel zum Sauerland-Kombikurs EK24.20: "Der Kombikurs in Elpe war rundum tadellos! "

Der Kombikurs in Elpe war rundum tadellos! Micha hat die Theorie wirklich sehr gut vermittelt und ist auf alle Fragen detailliert eingegangen. Nochmal ein dickes Lob an dieser Stelle.

Auch die praktischen Einheiten ließen keinerlei Wünsche offen. An dieser Stelle auch an Britta und Manu ein dickes Dankeschön! Man hat sich die ganze Woche über bei euch sehr willkommen und wohl gefühlt. Macht weiter so :-) - Daniel

Axel zur Höhenflugschulung DH24.20: "Auf jeden Fall empfehlenswert"

Hervorragende und fachlich hochkompetente Betreuung durch die Fluglehrer. Sehr gute Unterkunft mit ausgezeichneter Küche. Auf jeden Fall empfehlenswert.
- Axel

Papillon-Vielfliegerin Hannelore zur Slowenienflugwoche FS24.20: "eine erlebnisreiche, landschaftlich kaum zu schlagende und in jeder Hinsicht ausgefüllte Flugwoche im Socatal"

Bei teilweise unerwartet gutem Flugwetter brachten uns Hauke und Nobbi für viele Stunden in die Luft. Ihre praktischen, von viel Erfahrung geprägten Tipps rund ums Fliegen waren selbst für Piloten/Pilotinnen mit zahlreichen Flügen hilfreich.

Es war ein Glück, dass nach nervigem Hin und Her die Durchfahrt durch Österreich möglich und die Grenzen nach Slowenien geöffnet waren, denn sonst hätten wir auf eine erlebnisreiche, landschaftlich kaum zu schlagende und in jeder Hinsicht ausgefüllte Flugwoche im Socatal verzichten müssen. Vielen Dank an Hauke und Nobbi! - Hannelore

See you UP in the sky!

Folge uns

Papillon Paragliding Papillon auf Facebook
Papillon Paragliding bei Youtube Papillon auf Youtube
Papillon Paragliding Twitter Papillon bei Twitter
Papillon bei Google+

Papillon auf Google+

Papillon bei Pinterest

Papillon auf Pinterest

Instagram

Papillon bei Instagram

Anschrift

Papillon Paragliding
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld


Impressum

Datenschutzerklärung

Kontakt

Tel: +4966547548
E-Mail: info@papillon.de
Web: www.papillon.de

Alle Preise inkl. MwSt. und in Euro,
Angebote freibleibend.
LY-Code: #SEEYOUUPINTHESKY

Bitte antworte nicht auf diese Mail, weil diese Adresse nur zum Newsletter-Versand verwendet wird. Du erreichst uns per Mail unter info@papillon.de
zurück zur Übersicht...