Jahrgang 2020

zurück zur Übersicht...

Papillon Paragliding

Fliegermail Nr. 879
11. Juni 2020

PapillonWasserkuppeSauerlandLüsenStubaiRuhpoldingMotorReisenShop
Papillon Fliegermail
Freie Restplätze für Normandie Camp & Fly!| Fliegermail online lesen...
Flugwetterprognose, in Lüsen fliegts ieder, Pauls Pilotentipp #24, Restplätze Camp & Fly Normandie, Watles-Flugurlaub, Leseprobe: Ohrenanlegen, Sup'Air Gurtzeug-Schnäppchen, Feedback

Liebe Flugsportfreunde,

wir sind alle sehr erleichtert und glücklich darüber, dass wir wieder erfolgreich hochfahren konnten und seit dieser Woche wieder nahezu voll gebucht sind.

Wir bedanken uns bei euch für das Vertrauen, die aufmunternden und einfach zum Durchhalten motivierenden Grüße und Gespräche in den zurückliegenden Wochen.

Corona ist noch nicht vorüber. Derzeit geben wir an alle Piloten in unseren Kursen hochwertige und in beide Richtungen schützende FFP2-Masken aus, die wir in Nahkontaktsituationen wie bei den Auffahrten in den Bussen nutzen.

Wir bedanken uns auch für Shop-Bestellungen und Besuche für Ausrüstungsberatungen. Für die Veranstaltungen in den kommenden Monaten empfehlen wir eine möglichst umgehende Buchung.

See you UP in the sky,
Dein Papillon-Team

Luesen
In Lüsen fliegts wieder!

Alev und Paul in Lüsen
Alev und Paul auf unserer geliebten Lüsener Alm

Wochenende 12.-14.6.2020
Papillon Paragliding Wasserkuppe

Im Papillon Flucenter auf der Wasserkuppe mit Fliegershop und Luftfahrttechnischem Betrieb sind wir Mo-So täglich von 9 bis 18 Uhr für dich da.

Telefonisch erreichst du uns während dieser Zeiten unter Tel. 06654-7548 (Kurse und Reisen) bzw. 06654-919055 (Shop) - und natürlich jederzeit per E-Mail.

  • Die nächsten Einsteigerkurse in der Rhön starten unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben programmgemäß.

  • Das Rückwärtsstart-Training startet programmgemäß am Samstag um 10.30 Uhr im Papillon Flugcenter und ist ausgebucht.

  • Der Luftfahrttechnische Betrieb auf der Wasserkuppe hat für Check- und Packservice geöffnet. Du kannst uns dein Equipment gerne zusammen mit einem Serviceauftrag zuschicken oder vorbeibringen.
Papillon Paragliding Sauerland
  • Die nächsten Einsteigerkurse im Elpe und in Willingen starten unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben programmgemäß am Samstag um 9 Uhr.
Papillon Paragliding Ruhpolding
  • Nach aktuellem Stand laufen in Ruhpolding wieder ab Juli Gleitschirmkurse.
Alpen-Paragliding-Center Stubai
  • Die nächsten Paragleiter-Einsteigerkurse im Stubai starten am 20. Juni.
Papillon Lüsen
  • Die nächste Lüsenflugwoche startet programmgemäß am Sonntagabend mit dem Eröffnungsbriefing im Tulperhof.
Theorie- und Praxisprüfungen
  • Die nächste Theorieprüfung (GS A/B) im Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe läuft am Freitag, 12.6. um 14:30 Uhr.

  • Die nächste Praxisprüfung läuft auf der Lüsener Alm zum Abschluss der Höhenflugschulung.

Wenn du an einer Prüfung teilnehmen möchtest, melde dich bitte vorher unter Tel. 06654-7548 an.

Flugwetterprognose für das Wochenende 12.-14.6.2020
Wetterlage

Dieses Wochenende sorgt eine besondere Wetterlage endlich für sommerliche Temperaturen. Die vom Deutschen Wetterdienst als "High over Low"-Lage bezeichnete Druckkonstellation ermöglicht eine Zufuhr feucht-warmer Luftmassen aus Südost.

Ein Hochdruckgebiet liegt über Skandinavien, während ein Tief im Laufe des Wochenendes von Frankreich über die britischen Inseln zieht. Das Hochdruckgebiet liegt damit wie der Name schon sagt "über", also nördlich, des Tiefdruckgebiets. Diese Wetterlage ist nicht gerade gewöhnlich, denn normalerweise kennen wir in Deutschland eher eine umgekehrte Druckverteilung – Tief im Norden, Hoch im Süden.

Zwischen dem rechtsdrehenden Hoch und dem linksdrehenden Tief werden Luftmassen kanalisiert und aus Südost nach Nordwest transportiert. Möchte man nun verstehen, welche Auswirkungen diese Luftmasse hat, braucht man nur ihren Ursprung zu betrachten.

Da die Luftmasse aus südlicheren Regionen kommt, ist sie für unsere Verhältnisse relativ warm und wird uns ab dem Freitag sommerliche Temperaturen bescheren. Ab dem Samstag werden in Verbindung mit einer Okklusion zusätzlich feuchte Luftmassen herangeführt, es wird schwüler und die Gewitterneigung steigt.

Mittelgebirge

Freitag, 12.6.20: Deutschland liegt im Einflussbereich des Hochs über Skandinavien. Es wird sommerlich warm und freundlich. Der Wind weht aus Ost-Südost und wird aufgrund der kanalisierenden Wirkung zwischen dem Hoch über Skandinavien und einem Tief über Frankreich relativ stark werden.

Die Wasserkuppe eignet sich zum Fliegen bei passender Windrichtung (bei Nordeinschlag Abtsroda, bei Südeinschlag Südhang) höchstens am Morgen und frühen Vormittag, später wird der Wind zu stark. Außerdem ist Reichenhausen eine Option. Hier sollte darauf geachtet werden, dass auch in tiefer gelegenen Gebieten durch thermischen Aktivität starke Windgeschwindigkeiten aus der Höhe nach unten "gemischt" werden können und es mittags anspruchsvoll wird.

Für den Abend muss vor Ort geschaut werden, ob und wann mit dem Einschlafen der Thermik der Wind ausreichend nachlässt.

Samstag, 13.6.: Der Samstagmorgen beginnt erneut mit Wind aus Ost-Südost, der im Vergleich zum Freitag schwächer geworden ist. Im Tagesverlauf wird es dann wieder thermisch. Am Nachmittag ist mit einer Störung aufgrund einer Okklusion zu rechnen. Die feucht-warme Luft wird labilsiert und es können sich Gewitter bilden. Bisher wird dies für die Wasserkuppe aber noch nicht von allen Modellen vorhergesagt. Kommt es nicht zu Überentwicklungen dreht der Wind voraussichtlich auf nördliche Richtungen und es fliegt bis zum Abend.

Sonntag, 14.6.: Am Sonntag sorgt eine Kaltfront für Schauer und Gewitter über ganz Deutschland. Der Wind weht dabei aus Nordwest. Ob sich am Sonntagmorgen noch ein kurzes Flugfenster ergibt, kann noch nicht abgesehen werden und muss spontan entschieden werden.

Alpen

Freitag, 12.6.20: Auch der Alpenraum befindet sich unter Hochdruckeinfluss.

Im Wetterbericht von Austrocontrol wird die Alpennordseite als bei "bei guten Sichten gering bewoelkt" beschrieben. Weiterhin heißt es, der "maessiger Sued- bis Suedostwind" wirke sogar "hangwindunterstuetzend". Das liest sich zunächst sehr positiv.

Doch Moment: Gute Sicht auf der Alpennordseite und Südwind? Da läuten doch ein paar (noch leise) Alarmglocken. Wie sieht es mit dem Südföhn aus? Tatsächlich sind bis zu 4 hPa zwischen Innsbruck und Bozen vorhergesagt, auf die geachtet werden sollte. Ansonsten ist aufgrund der weitgehend ungestörten Sonneneinstrahlung mit deutlicher Thermikentwicklung zu rechnen.

Auf der Südalpenseite ist es ebenfalls freundlich und störungsfrei vorhergesagt. Am Morgen sind Schulungsbedingungen zu erwarten, bis zum Mittag wird es dann nach und nach deutlich thermisch und entsprechend anspruchsvoll. Der Talwind wird durch die Südströmung verstärkt und sollte im Auge behalten werden. Wenn es sich abends ausreichend beruhig, ergibt sich ein zweites Schulungsfenster.

Samstag, 13.6.20: Auf der Alpennordseite lässt der Föhn deutlich nach und am Morgen ist es erneut freundlich, zum Mittag wird es thermisch. Am Nachmittag ist aufgrund der Okklusion, die auch die Mittelgebirge beeinflusst, allerdings mit Überentwicklungen in Form von Schauern und Gewittern zu rechnen.

Auf der Alpensüdseite verläuft der Samstag ähnlich zum Freitag. Der Morgen ist noch ruhig, um die Mittagszeit wird es deutlich thermischer und auch die Talwinde nehmen zu, bleiben aber voraussichtlich aufgrund der fehlenden überregionalen Südströmung zumindest etwas schwächer als am Freitag. Überentwicklungen sind hier deutlich unwahrscheinlicher als auf der Alpennordseite und nur vereinzelt am Abend zu erwarten.

Sonntag, 14.6.20: Der Kern eines Tiefs liegt über dem westlichen Alpenrand, seine Frontensysteme sorgen im gesamten Alpenraum für Schauer und Gewitter. Im Tagesverlauf baut sich Nordföhn auf. Ob sich am Morgen in Lüsen noch ein Flugfenster ergibt, ist aktuell noch nicht abzuschätzen.

– Therese Deistler, Papillon-Fluglehrerteam, Tandempilotin, Bachelor of Science in Meteorologie

Gleitschirmfliegen lernen mit Papillon Paragliding
Einsteigerkurse Rhön

Gleitschirm-Kombikurse Wasserkuppe
Restplätze frei RK25.20: Sa., 13.06. - 20.06.20 - Restplätze
Restplätze frei RK26.20: Sa., 20.06. - 27.06.20 - Restplätze
Restplätze frei RK27.20: Sa., 27.06. - 04.07.20 - Restplätze
Restplätze frei RK28.20: Sa., 04.07. - 11.07.20 - Restplätze
Restplätze frei RK29.20: Sa., 11.07. - 18.07.20 - Restplätze

Gleitschirm-Schnupperkurse Samstag-Sonntag
ausgebucht RS25.20: Sa., 13.06. - 14.06.20 - ausgebucht
ausgebucht RS26.20: Sa., 20.06. - 21.06.20 - ausgebucht
ausgebucht RS27.20: Sa., 27.06. - 28.06.20 - ausgebucht

Gleitschirm-Schnupperkurse Freitag-Samstag
Restplätze frei RSF25.20: Fr., 12.06. - 13.06.20 - Restplätze
ausgebucht RSF26.20: Fr., 19.06. - 20.06.20 - ausgebucht
ausgebucht RSF27.20: Fr., 26.06. - 27.06.20 - ausgebucht

Neu in der Rhön:
Höhenflug- und Groundhandling-Wochen

Bei diesem neuen Kursangebot sammeln Flugschüler ab Höhenflugreife und mit gehörter A-Theorie (=abgeschlossener Kombikurs) weitere Höhenflüge für die A-Lizenz. In Groundhandling-Einheiten verbessern und trainieren sie ihre Schirmbeherrschung.

Durch die Teilnahme an einer solchen Höhenflug- und Groundhandling-Woche vergünstigt sich die Alpin-Höhenflugschulung in Lüsen oder im Stubai um 200 Euro.

Diese Trainingswoche eignet sich für Flugschülerinnen und Flugschüler, die den Kombikurs bereits mit der Höhenflugreife abgeschlossen haben. Besonders zu empfehlen ist sie den Flugschülern, bei denen sich die Alpin-Höhenflugschulung Coronabedingt noch verzögert oder die ihren Trainingsstand verbessern möchten.

Aber auch Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz können sich anmelden, wenn sie sich einen besonders sanften Wiedereinstieg oder gemütliche Abflüge mit Fluglehrer-Funkbetreuung am Start- und Landeplatz und Shuttleservice wünschen.

Höhenflug- und Groundhandling-Wochen Rhön: Teilnahme auch tageweise möglich

Freie Kapazitäten vorausgesetzt, ist die Teilnahme auch tageweise möglich. Wenn du bis auf Widerruf per E-Mail über kurzfristige Angebote dieser Art informiert werden möchtest, gib uns einfach kurz per E-Mail Bescheid.

Höhenflug- und Groundhandlingwoche Rhön
ausgebucht RHG25.20: So., 14.06. - 21.06.20 - ausgebucht
Restplätze frei RHG26.20: So., 21.06. - 28.06.20 - Restplätze

Papillon Sauerland / Elpe und Willingen

Auch im Sauerland haben wir den Schulungsbetrieb wieder aufgenommen. Seit dieser Saison bieten wir wieder Gleitschirm-Einsteigerkurse in Elpe (Olsberg) und in Willingen (Upland) an.

Einige Impressionen vom ersten Sommer-Kombikurs im Sauerland gibts auf

Kombikurs Elpe

Gleitschirm-Kombikurse Sauerland
ausgebucht EKW26.20: Sa., 20.06. - 27.06.20 - ausgebucht
frei EK27.20: Sa., 27.06. - 04.07.20 - freie Plätze
frei EK29.20: Sa., 11.07. - 18.07.20 - freie Plätze
frei EKW30.20: Sa., 18.07. - 25.07.20 - freie Plätze

Gleitschirm-Schnupperkurse in Elpe
ausgebucht ESW25.20: Sa., 13.06. - 14.06.20 - ausgebucht
ausgebucht ES25.20: Sa., 13.06. - 14.06.20 - ausgebucht
ausgebucht ESW26.20: Sa., 20.06. - 21.06.20 - ausgebucht

Papillon Ruhpolding / Chiemgau

Gleitschirm-Kombikurse Ruhpolding
Restplätze frei PK31.20: Sa., 25.07. - 01.08.20 - Restplätze
frei PK33.20: Sa., 08.08. - 15.08.20 - freie Plätze
frei PK38.20: Sa., 12.09. - 19.09.20 - freie Plätze

Gleitschirm-Schnupperkurse Ruhpolding
Restplätze frei PS31.20: Sa., 25.07. - 26.07.20 - Restplätze
frei PS33.20: Sa., 08.08. - 09.08.20 - freie Plätze
frei PS38.20: Sa., 12.09. - 13.09.20 - freie Plätze

Alpen-Paragliding-Center Stubai

Paragleiter-Kombikurse Stubai
Restplätze frei AK26.20: Sa., 20.06. - 27.06.20 - Restplätze
frei AK29.20: Sa., 11.07. - 18.07.20 - freie Plätze
frei AK32.20: Sa., 01.08. - 08.08.20 - freie Plätze
Restplätze frei AK35.20: Sa., 22.08. - 29.08.20 - Restplätze

Paragleiter-Schnupperkurse Stubai
frei AW26.20: Sa., 20.06. - 21.06.20 - freie Plätze
frei AW29.20: Sa., 11.07. - 12.07.20 - freie Plätze
frei AW32.20: Sa., 01.08. - 02.08.20 - freie Plätze

Höhenflugschulung Stubai
Restplätze frei AH27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - Restplätze
Restplätze frei AH30.20: So., 19.07. - 26.07.20 - Restplätze
frei AH33.20: So., 09.08. - 16.08.20 - freie Plätze

Thermik-Technik-Training Stubai
ausgebucht AT27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - ausgebucht
Restplätze frei AT30.20: So., 19.07. - 26.07.20 - Restplätze
frei AT33.20: So., 09.08. - 16.08.20 - freie Plätze

Performance- und B-Lizenz-Training Stubai
ausgebucht AS25.20: Mo., 15.06. - 21.06.20 - ausgebucht
ausgebucht AS28.20: So., 05.07. - 12.07.20 - ausgebucht
frei AS37.20: So., 06.09. - 13.09.20 - freie Plätze

Papillon Lüsen / Südtirol

Höhenflugschulung zur A-Lizenz
Restplätze frei DH25.20: So., 14.06. - 21.06.20 - Restplätze
ausgebucht DH26.20: So., 21.06. - 28.06.20 - ausgebucht
Restplätze frei DH27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - Restplätze
ausgebucht DH28.20: So., 05.07. - 12.07.20 - ausgebucht

Thermik-Technik-Training
Restplätze frei DT25.20: So., 14.06. - 21.06.20 - Restplätze
ausgebucht DT26.20: So., 21.06. - 28.06.20 - ausgebucht
ausgebucht DT27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DT28.20: So., 05.07. - 12.07.20 - ausgebucht

Thermik-Streckenflugseminar zur B-Lizenz
ausgebucht DS26.20: So., 21.06. - 28.06.20 - ausgebucht
ausgebucht DS29.20: So., 12.07. - 19.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DS36.20: So., 30.08. - 06.09.20 - ausgebucht
Restplätze frei DS39.20: So., 20.09. - 27.09.20 - Restplätze

Lüsen-Flugurlaub
Restplätze frei DU25.20: So., 14.06. - 21.06.20 - Restplätze
ausgebucht DU26.20: So., 21.06. - 28.06.20 - ausgebucht
ausgebucht DU27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - ausgebucht
ausgebucht DU28.20: So., 05.07. - 12.07.20 - ausgebucht

Papillon Gleitschirmreisen

Restplätze frei FSB25.20: So., 14.06. - 21.06.20 - Nordslowenien-Flugwoche mit Aksel und Michael - 1 freier Restplatz
frei FME25.20: Mo., 15.06. - 21.06.20 - Meduno-Flugwoche mit Monika - freie Plätze, Tipp!
Restplätze frei FY26.20: Sa., 20.06. - 27.06.20 - Annecy-Flugwoche - freie Restplätze
Restplätze frei FNF26.20: So., 21.06. - 28.06.20 - Normandie Soaring und Training - freie Restplätze
Restplätze frei FH27.20: So., 28.06. - 05.07.20 - Südtirol-Flugsafari mit Tobias und Robert - freie Restplätze

Soaring - Thermik - Rückwärtsstarttraining:
STR-Wochen Rhön und Ruhpolding

Du hast die Ausbildung zur A-Lizenz abgeschlossen und möchtest dich fliegerisch weiterentwickeln?

Oder du hast schon Flugerfahrung gesammelt und möchtest die Flug- und Trainingsmöglichkeiten in der Rhön oder im Chiemgau kennenlernen?

Dann empfehlen wir dir unser einwöchiges Soaring-Thermik-Rückwärtsstarttraining.

Den Flugtag gestalten wir anhand der Wetterprognose so, dass wir die Flug- und Trainingsoptionen bestmöglich nutzen.

STR-Training Rhön
ausgebucht FG30.20: So., 19.07. - 25.07.20 - ausgebucht
frei FG31.20: So., 26.07. - 01.08.20 - freie Plätze
Restplätze frei FG32.20: So., 02.08. - 08.08.20 - Restplätze
ausgebucht FG33.20: So., 09.08. - 15.08.20 - ausgebucht
frei FG34.20: So., 16.08. - 22.08.20 - freie Plätze

STR-Woche Ruhpolding

ausgebucht FR35.20: Mo., 24.08. - 28.08.20 - ausgebucht
frei FR42.20: Mo., 12.10. - 16.10.20 - freie Plätze

STR-Training

Die Plätze sind begrenzt, wir empfehlen rechtzeitige Anmeldung!

Bei Fragen zu den Papillon STR-Wochen oder zu unseren anderen Reisen und Fortbildung erreichst du uns per E-Mail oder täglich zwischen 9 und 18 Uhr unter Tel. 06654-7548.

Neue Küstenflugwoche 2020:
Nordfrankreich - Normandie Soaring & Training

An der nördlichsten Spitze der Normandie erwartet dich eine etwa 15 Meter hohe und etwa 4 Kilometer lange Sanddüne (Biville) mit einem sehr breiten Sandstrand.

Ganz in der Nähe befindet sich das Soaringgelände Vauville. Mit einer Starthöhe von etwa 130 Metern über dem Meer und einem traumhaft laminaren Seewind lädt dieses Fluggebiet zu stundenlangen Soaringflügen ein.

Tagsüber steuern wir den Strand von Biville zum Groundhandeln und Soaren an. Zum Abendflug geht's dann an den höher gelegenen Startplatz nähe Vauville. Dort starten wir mit etwas mehr Höhe und können so die reizvolle Landschaft von oben genießen.

Die Flugbetreuung erfolgt vom Startplatz, Strand oder aus der Luft. Als Landeplatz steht uns der etwa 50 - 100 Meter breite Sandstrand zur Verfügung. Für Starkwindtage hat Matthias kleine Trainer-Schirme dabei. So können wir auch dann effektiv trainieren, wenn es zum Fliegen mal zu stark sein sollte.

Wenn es aufgrund der Flugwetterprognose sinnvoll sein sollte, verlegen wir die Woche spontan in ein anderes der vielen interessanten Fluggebiete in der Normandie oder in Nordfrankreich. Diese Flexibilität solltest du bitte mitbringen.

frei FNF26.20: So., 21.06. - 28.06.20 - freie Restplätze

Normandie

Matze

Matthias "Matze" Titze
Fluglehrer, Kursleiter, Skyperformance-Trainer, Bürokaufmann, Tandempilot, Prüfer

Bei Fragen zur Normandie-Flugwoche oder zu unseren weiteren Gleitschirmreisen und Fortbildungen erreichst du uns täglich Mo-So zwischen 9 und 18 Uhr unter Tel. 06654-754.
Fliegen und Erholen:
Wellness- & Relax-Flugwoche in Watles

Das Flugrevier Watles liegt im oberen Vinschgau (Südtirol).

Hier erwarten dich ein tolles Panorama mit Gletschergipfel mit fast 4000m, eine superkomfortable Unterkunft und perfekte Flugbedingungen für Gleitschirmflieger.

Watles bietet eine hervorragende Infrastruktur für Paragleiter. Schon vom Hotel-Startplatz haben wir 700m Höhenunterschied. Wer noch höher hinauf möchte, nimmt die Gondel hinter dem Hotel, um schnell nochmal 500 Meter höher zu kommen.

Der großzügige Landeplatz unten im Tal ist für jedes Fliegerniveau ideal. Wer etwas mehr Erfahrung mitbringt, kann auch direkt wieder beim Hotel "Toplanden" und genießt gleich im Anschluss ein leckeres Landebier am Pool.
Empfehlung

Die Watles-Flugwoche eignet sich für Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz und mindestens 40 Flügen nach der Ausbildung. Aber auch Piloten mit mehr Erfahrung kommen hier voll auf ihre Kosten.

Moni empfiehlt die Wellness-Relax-Flugwoche in Watles besonders...

  • ...Piloten, die nach einem schönen Flugtag gerne ein angenehmes Ambiente genießen oder Piloten, die nach einem längeren Thermik- oder Streckenflug auch gerne mal am Pool verweilen um vielleicht später noch einen gemütlichen Abendflug zu genießen.
  • ...Fliegern, die auch gerne ihre Familie in das Fluggeschehen mit einbeziehen möchten und wissen möchten, dass auch ihre Liebsten den Urlaub voll genießen können.

Restplätze frei FWA26.20 - So., 21.06. - 27.06.2020 - Restplätze

Watles Die Plätze sind begrenzt, wir empfehlen rechtzeitige Anmeldung!

Moni
Monika "Moni" Eller Kooperationspartnerin Stubai, Fluglehrerin, Skyperformance-Trainerin, Reisen

Skyperformance

Fortbildungen für Flugsportler

Unter Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln können wir wieder Fortbildungen für Flugsportler anbieten:

Rückwärtsstarttraining Wasserkuppe und Sauerland

Ab sofort laufen wieder unsere beliebten Rückwärtsstart-Trainings auf der Wasserkuppe und im Sauerland.

Rückwärtsstart-Training Rhön:

ausgebucht RZ25.20: Sa., 13.06. - 14.06.20 - ausgebucht
frei RZ27.20: Sa., 27.06. - 28.06.20 - freie Plätze
frei RZ29.20: Sa., 11.07. - 12.07.20 - freie Plätze

Rückwärtsstart-Training Sauerland:

ausgebucht EZ26.20: Sa., 20.06. - 21.06.20 - ausgebucht
Restplätze frei EZ34.20: Sa., 15.08. - 16.08.20 - Restplätze
frei EZ43.20: Sa., 17.10. - 18.10.20 - freie Plätze

Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

RZ

Trainiere deinen Rückwärtsstart und dein Groundhandling mit professioneller Anleitung!

Lernen von den Besten: Mike Küng Groundhandling-Wochenendseminare auf der Wasserkuppe

Auch dieses Jahr kommt Mike Küng, Weltrekordler, Testpilot und "Meister der Schirmbeherrschung" wieder zu mehreren Groundhandlingkursen auf die Wasserkuppe.

In diesem Kurs vermittelt Weltrekordler und "Meister der Schirmbeherrschung" Mike Küng seine Groundhandling-Technik, die auch für Starkwind-Handling konzipiert ist.

Restplätze frei RGH26.20: Sa., 20.06. - 21.06.20 - Restplätze
Restplätze frei RGH28.20: Sa., 04.07. - 05.07.20 - Restplätze
frei RGH40.20: Sa., 26.09. - 27.09.20 - freie Plätze
frei RGH41.20: Sa., 03.10. - 04.10.20 - freie Plätze

Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

RGH

 

Fortbildung zur Motorschirm-Lizenz (SPL)

Bei unserer Partnerflugschule in Höxter laufen Motorschirmkurse für Gleitschirmpilotinnen und Piloten ab A-Lizenz.

Mit dem Motorschirm startest und fliegst du unabhängig von Berg und Winde. Diese Art der UL-Fliegerei ist mit Abstand die günstigste und am einfachsten zu erlernende Möglichkeit, selbst motorisiert zu fliegen.

Das komplette Equipment passt in einen Kofferraum und ist, verglichen mit allen anderen Arten des motorisierten Fliegens, sehr günstig.

Wir empfehlen eine umgehende Anmeldung, weil die Plätze begrenzt sind.

Motorschirm

Restplätze frei MK26.20: Sa., 20.06. - 27.06.20 - Restplätze
frei MK28.20: Sa., 04.07. - 11.07.20 - freie Plätze
frei MK32.20: Sa., 01.08. - 08.08.20 - freie Plätze
frei MK36.20: Sa., 29.08. - 05.09.20 - freie Plätze

Windenschlepp-Einweisung

Windenschlepp: So kommst du auch im Flachland in die Luft

Nicht alle Flugsportler schaffen es, regelmäßig in die Berge zum Fliegen zu fahren. Für "Flachlandpiloten" ist der Windenschleppstart eine praktikable Lösung, um auch quasi "vor der Haustüre" zu fliegen.

Unsere Partnerflugschule im Weserbergland bietet die Windenschleppeinweisung als Wochenend-Fortbildung für Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz an.

Wir empfehlen eine umgehende Anmeldung, weil die Fortbildungen auf 5 Teilnehmer pro Kurs begrenzt sind.

Windenstart-Berechtigung

ausgebucht WK26.20: Fr., 19.06. - 21.06.20 - ausgebucht
ausgebucht WK28.20: Fr., 03.07. - 05.07.20 - ausgebucht
ausgebucht WK32.20: Fr., 31.07. - 02.08.20 - ausgebucht
frei WK36.20: Fr., 28.08. - 30.08.20 - freie Plätze
frei WK40.20: Fr., 25.09. - 27.09.20 - freie Plätze

Pauls Pilotentipp #24: Ausreichend klare Sicht?

[Erstveröffentlichung: 2015] Herbstliche Gedanken über Aussichten und Einsichten

Nach mehreren Arbeitswochen auf der Wasserkuppe und in Lüsen hatte ich Anfang dieser Woche mal wieder freie Zeit für mich und meine Familie. Einfallsreich wie wir sind, haben wir diese freie Zeit wieder für einen Familien-Aus-Flug genutzt. Drachen, Gleitschirm, Zubehör ab ins Auto und dann ab zum Berg unserer Wahl.

Da ich noch nie im gewählten Fluggebiet war, haben wir uns erstmal den Landeplatz angeschaut, alles wunderbar im Sonnenschein, klare Sicht bis oben auf den Berg! Beste "Aussichten"! Ruhiges Herbstwetter vom Feinsten. Kaum Leute da – ist ja auch mitten in der Woche.

Auf der Fahrt mit dem Lift zur Bergstation super Bedingungen, eine leichte gut sichtbare Inversionsschicht zwar im Tal, aber lauter Lücken mit ausreichender Sicht nach unten.

Apropos Sicht nach unten: Wie war das nochmal mit den Drei Sichten aus dem Luftrechtunterricht?
Flugsicht, Bodensicht, Erdsicht, Bodensicht? Habt ihr es noch drauf?

Also kurz zur Erläuterung in Kurzform:

  • Flugsicht ist die horizontale Sicht nach vorne im Flug
  • Bodensicht ist die horizontale Sicht am Boden (zum Beispiel am Landeplatz)
  • Erdsicht ist die vertikale Sicht direkt nach unten aus dem Luftfahrt-/Luftsportgerät.
    (Siehe hierzu auch Abbildung 1)

Zurück zu meiner Geschichte: Oben angekommen ist das Wetter hervorragend. Ruhiges Herbstwetter, warm, kein Wind. Sonne pur. Etwas für die Seele. Diese lassen wir baumeln. Bei einer Tasse Kaffee. Sonnen uns. Es eilt ja nicht. Urlaub.

Irgendwann drängt es mich dann aber doch zum Fliegen. An der Wettersituation hat sich nichts geändert – aus meiner Sicht.

Freie Sicht?
Foto: Daniela Seren

Folie
Abb. 1: Folie zum Beitrag

Ok, die Inversionsschicht ist noch immer da, die Sonne hat sie leider nicht wie gehofft weggebrannt. Sonst sieht alles noch wie vorher aus. Seit der Landeplatzbesichtigung sind zwar schon 2 Stunden vergangen, aber das wird ja wohl noch passen...
Startvorbereitung und Start in herrlicher Landschaft – Blauer Himmel über mir – Berge ringsum und unter mir noch weit weg die Inversionsschicht.

Nach einer Weile des Herumgondelns in dieser abgehobenen Situation die Erkenntnis: Irgendwas stimmt nicht: die Lücken in der Nebelschicht sind rarer geworden! Eher fast weg. Der Rand der Schicht ist auch weitergewandert – das Umfliegen wird schwerer zu bewerkstelligen sein.

Oben Einlanden geht nicht mehr, die Höhe reicht hierzu nicht. Auch sonst keine freie Wiese am Berghang. Also ab durch die nächstbeste Lücke runter zum Landeplatz.

Zusammengefasst: Es ist alles durchaus gutgegangen – aber es hat mir gezeigt, wie schnell sich selbst eine ruhige Wetterlage falsch einschätzen lässt. Die Erdsicht hat sich deutlich verschlechtert und das in kurzer Zeit. Ich hätte das nicht so erwartet. Hilfreich wäre eine Info vom Landeplatz gewesen – aber die hatte ich zum Zeitpunkt des Abflugs nicht. Kurz nach der Landung war alles dicht – auch der Landeplatz...

Daher diesmal mein etwas nachdenklicher Tipp:
Genießt das Herbstwetter – es sind oft ruhige Flugbedingungen vorhanden. Aber achtet auf die Sicht – insbesondere die Erdsicht!

Falls Zweifel bestehen: Bleibt oben am Berg, trinkt noch eine Tasse Kaffee. Falls Ihr diese mit einem Schnaps anreichert, denkt an die anderen Sichtprobleme, die dadurch entstehen könnten – nicht dass Eure Sicht anders vernebelt wird.

Ich wünsche Euch mit diesen Gedanken schöne Aussichten und gute Einsichten in diesem Flugherbst!

Paul Seren ist Fluglehrer, Dipl.Ing. der Luft- und Raumfahrttechnik. In seiner Kolummne "Pauls Pilotentipps" greift er jede Woche ein luftsportliches Thema auf.

Du hast eine Frage zu einem Artikel oder zu einem bestimmten Thema, zum Beispiel zur Aerodynamik, zum Luftrecht oder zur Flugpraxis? Dann schicke sie Paul gerne per E-Mail!

Paul
Paul Seren
GLEITSCHIRM DIREKT:
Sup'Air EVO Lite Allroundgurtzeug

Das EVO Lite ist das ideale Gurtzeug, um mit Sicherheit immer längere Flüge und Streckenflüge in Angriff zu nehmen.

Der optionale Beinsack ist vollständig in das Gurtzeug integriert und erlaubt einen sicheren, leistungsfähigen und komfortablen Flug – er hält den Piloten bei niedrigen Temperaturen warm.

Extra lite: Gurtzeug aus leichtem Stoff ohne Schaumstoffverkleidung, um das Gewicht zu verringern.

Lieferumfang:

  • Carbone Sitzbrett
  • Twist-Lock-Karabiner Zicral 30 mm
  • BUMPAIR 17 XC
  • Rettungsgerätegriff "E2"

Größen: S / M / L / XL
Gewicht: nur 3700 g (Medium)

Das Sup'Air EVO Lite bekommst du jetzt statt für regulär 870 Euro bei GLEITSCHIRM DIREKT für nur 669 Euro, solange der Vorrat reicht.

Supair Evo Lite
Leseprobe aus dem Gesamtwerk Paragliding - Band 2:
Kapitel 8.1: Ohrenanlegen

Das Ohrenanlegen ist das am leichtesten zu erlernende Manöver und Teil der A-Schein Ausbildung. Jeder Pilot sollte das Manöver regelmäßig trainieren, um es routiniert einset-zen zu können.

Beim Ohrenanlegen klappt der Pilot die Außenbereiche der Kappe (Stabilos) mithilfe der äußeren A-Leinen ein. Aufgrund der kleineren tragfähigen Fläche und der höheren Flächenbelastung nimmt die Sinkgeschwindigkeit auf etwa 2 bis 3 m/s zu.

Der Anstellwinkel wird größer, weil der Gleitwinkel (Gleitpfad) zunimmt und somit die anströmende Luft von weiter unten auf das Profil trifft.

Wird das Ohrenanlegen in Verbindung mit dem Beschleunigungssystem durchgeführt, kann die Anstellwinkelvergrößerung ausgeglichen werden. Zusätzlich erhöht sich die Sinkgeschwindigkeit auf etwa 3,5 m/s. Mit angelegten Ohren weist die Kappe eine hohe Klappstabilität auf.

Leseprobe Band 2: Ohrenanlegen
Leseprobe (PDF)

Wenn du das Gesamtwerk Paragliding Band 2: Flugtechnik schon gelesen hast, freuen wir uns sehr über eine Rezension auf Amazon!

Du kannst dort auch dann eine Rezension verfassen, wenn du das Buch nicht bei Amazon gekauft hast.

Versicherungs-Checkup: flugsportversicherungen.de bietet sinnvollen Versicherungsschutz

Nutze jetzt die Zeit für einen Versicherungs-Checkup! Gabi und Uwe von flugsportversicherungen.de bieten die Lösung für einen sinnvollen Versicherungsschutz speziell für Flugsportler. Beispiel:

  • 50.000 Euro Invalidität mit 500% Progression
  • 250.000 Euro Leistung bei Vollinvalidität
  • 5.000 Euro Tod
  • 30.000 Euro Kosmetische Operationen
  • 30.000 Euro Bergungskosten

Diese Unfallversicherung schließt das Luftfahrtrisiko mit ein und kostet beispielsweise für einen Kaufmann oder Ingenieur nur 166,78 € jährlich.

Wir empfehlen allen Piloten, jetzt ihren Versicherungsschutz zu kontrollieren.

Jetzt per E-Mail anfragen oder unter Tel. 06658 - 9 18 28 60 mit Gabi besprechen und unkompliziert abschließen!

flugsportversicherungen.de

Feedback zu Papillon-Veranstaltungen
Dirk zum Kombikurs RK20.20: "...ein unvergessliches Erlebnis"

Wir waren nach den Corona Pause der erste Kombikurs in abgespeckter Größe. Das machte aber gerade die Atmosphäre besonders. Wir konnten problemlos mit einem Wohnwagen an der Basis campieren, da das Hotel und die Häuser noch geschlossen waren.

Insgesamt bleibt die Woche für mich ein unvergessliches Erlebnis. Besonderen Dank und Gruß an unseren Lehrer Tobi, der stets Sicherheit und Ruhe ausgestrahlt hat. Ich mache auf jeden Fall weiter!

Timo zum Aufbaukurs RA21.20: "Super Flugschule"

Es war eine tolle Woche, auch wenn das Wetter nicht so richtig mitgespielt hat. Freue mich auf den nächsten Kurs. Super Flugschule, Mitarbeiter und Chef sehr nett und kompetent. - Timo

See you UP in the sky!

Folge uns

Papillon Paragliding Papillon auf Facebook
Papillon Paragliding bei Youtube Papillon auf Youtube
Papillon Paragliding Twitter Papillon bei Twitter
Papillon bei Google+

Papillon auf Google+

Papillon bei Pinterest

Papillon auf Pinterest

Instagram

Papillon bei Instagram

Anschrift

Papillon Paragliding
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld


Impressum

Datenschutzerklärung

Kontakt

Tel: +4966547548
E-Mail: info@papillon.de
Web: www.papillon.de

Alle Preise inkl. MwSt. und in Euro,
Angebote freibleibend.
LY-Code: #SEEYOUUPINTHESKY

Bitte antworte nicht auf diese Mail, weil diese Adresse nur zum Newsletter-Versand verwendet wird. Du erreichst uns per Mail unter info@papillon.de
zurück zur Übersicht...