Jahrgang 2016

zurück zur Übersicht...

Papillon Paragliding

Fliegermail Nr. 691
3. November 2016

PapillonWasserkuppeSauerlandLüsenStubaiRuhpoldingMotorReisenShop
Fliegermail
Einladung zu den Pilotentreffen 2016 | Fliegermail online lesen...
Flugwetterprognose, Pilotentreffen: Einladung und Programm, Flugsportkatalog 2017: Preview, Algo-Restplätze, Pauls Pilotentipp, RTL-Beitrag, Feedback

Liebe Flugsportfreunde,

im Dezember sind wieder alle Papillon-Piloten herzlich auf die Wasserkuppe eingeladen. Wir freuen uns, auch dieses Jahr wieder informative Vorträge und ein schönes Rahmenprogramm anbieten zu können. Mehr dazu in der heutigen Fliegermail!

See you UP in the sky,
Dein Papillon-Team

FLY ALGODONALES
Jetzt freien Restplatz für die Algodonales-Flugwochen Silvester/Neujahr sichern!
Flugwetterprognose vom 3. November 2016
Mittelgebirge: Stippvisite des Winters

Die bevorstehenden Tage stehen unter jahreszeitlich typischen Wettereinfluss. Bei auffrischenden westlichen Winden sinken allmählich die Temperaturen.

Am Sonntag wird bei Temperaturen um 0 Grad die erste nachhaltige Schneedecke in den Hochlagen der Mittelgebirgsregionen erwartet. Die zwangsweise Hebung der Luft über die Gebirge führt zu einer weiteren Abkühlung und zum Erreichen des Hebungskondensationsniveaus. Damit bleiben die Hochlagen in Wolken gehüllt.

Die größte Schneebedeckung der nördlichen Hemissphäre seit über 50 Jahren führt zur jahreszeitlich frühen Abkühlung der Luft und kann möglicherweise auch einen Schneewinter für uns bedeuten.

Mit Blick auf die Klimaentwicklung der letzten 10.000 Jahre anhand von Eisbohrungen stehen die kommenden Jahre noch unter dem Einfluss eines dekadischen Zyklus mit negativen NAO-Index.

NAO steht für Nordatlantische Oszillation. Negativ bedeutet dabei, dass der Druckabfall über dem Nordatlantik von Portugal nach Island indiziert wird und sich alle 30 Jahre umkehrt bzw. negativ zeigt.

Für das Winterwetter in Europa bedeutet das kalte Winter, weil die Warmluft vom Nordatlantik durch das polare Hoch über Island blockiert wird.

Alpen

Auch an den Alpen steht ein Wintereinbruch bevor. Dabei wechseln die Regen- und Schneefälle von der Nordseite auf die Südseite. Die schwache Druckverteilung führt auch dort zu zähen Nebeln wo keine Niederschläge sind.

Insgesamt ist die Südseite wettertechnisch bevorzugt. Konkret sind der Alpensüdrand sowie Lüsen zu empfehlen.

Andreas Schubert, Papillon Paragliding

Das Wochenende 5. - 6. November 2016
Wasserkuppe/Rhön
  • Die Schnupper-, Grund- und Kombikurse starten am Samstag um 10 Uhr.

  • Gleitschirm-Tandemflüge: Ab sofort läuft die Terminvereinbarung für Gleitschirm-Tandemflüge in der Rhön einfach und bequem über unsere neue Webseite tandemwelt.de.

  • Das Papillon Flugcenter und der Fliegershop haben täglich von Montag bis Sonntag jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. In dieser Zeit sind wir auch unter Tel. 06654-7548 zu erreichen.
Hochsauerland / Elpe
  • Die nächsten Gleitschirmkurse für Einsteiger im Sauerland starten Anfang April 2017 in der Flugschule in Elpe. Termine & Buchung...
Ruhpolding / Chiemgau
  • Die nächsten Gleitschirmkurse für Einsteiger in Ruhpolding starten Anfang April 2017 in der Flugschule in Ruhpolding. Termine & Buchung...
Lüsen / Südtirol
  • Die nächste Lüsenwoche mit Höhenflugschulung, Thermik-Technik und Flugurlaub startet am 18. Dezember.
Alpen-Paragliding-Center Stubai
  • Die nächsten Paragleiter-Einsteigerkurse starten Ende März 2017 im Alpen-Paragliding-Center in Neustift. Termine & Buchung...

  • Stubai-Tandemflüge und Gleitschirm-Checks sind nach telefonischer Vereinbarung täglich möglich. Wir haben Mo-So von 9-12 Uhr sowie nach Terminabsprache (Tel. +43 (0)5226 - 3344) geöffnet.
Theorie- und Praxisprüfungen

Wenn du an einer Prüfung teilnehmen möchtest, melde dich bitte unter Tel. 06654-7548 an.

  • Die nächste Theorieprüfung (Gleitschirm A-/B-Lizenz) auf der Wasserkuppe läuft am Freitag, 4.11. ab 15 Uhr im Papillon Flugcenter.
Vorankündigung: Papillon Pilotentreffen am 3. und 17. Dezember auf der Wasserkuppe

Alle Pilotinnen und Piloten, Freunde, Verwandte und Flugsportinteressenten sind im Dezember herzlich auf die Wasserkuppe eingeladen.

An beiden Tagen gibts im Papillon Flugcenter ganztägig Fliegerplausch und Weihnachtsmarkt mit Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln.

Folgende Programmpunkte sind geplant:

Samstag, 3. Dezember 2016: Sicherheitssymposium
  • 11 Uhr: Klaus Tillmann: Mentale Flugvorbereitung
    Klaus kam dieses Jahr neu ins Papillon-Team. Klaus schaut auf eine lange Fliegerkarriere als Motorfluglehrer, Jetpilot, Verkehrsflieger und Kapitän der Präsidentenmaschine und als Leistungs- und Alpensegelflieger zurück. Nachdem er in Frankfurt Architektur studierte, ist er jetzt Gleitschirmfluglehrerassistent. In seinem Vortrag beleuchtet Klaus das wichtige Thema "Mentale Flugvorbereitung" und gibt Tipps, wie du noch sicherer und entspannter startest.

  • 14 Uhr: Andreas Schubert: Quo vadis, Paragliding?
    Auch unser Flugsport unterliegt einer ständigen Weiterentwicklung. Die Evolution in technischer Hinsicht, aber auch in Sachen Sicherheit und fliegerischer Möglichkeiten, die der Gleitschirm bietet, ist Thema des Vortrags von Andreas. Außerdem wagt Andreas eine Prognose, wie sich Paragliding in den nächsten Jahren weiterentwickeln könnte.

  • 15 Uhr: Karl Slezak und Andreas Schubert: Sicherheitssymposium - Safety Class angegriffen
    DHV-Sicherheitsreferent Karl Slezak hat beim Dachverband täglich mit dem Thema Sicherheit im Flugsport zu tun. Karl erläutert in seinem Vortrag, was die Safety Class aussagt und wie sie zum sicheren Fliegen beiträgt. In der Podiumsdiskussion wird auch über die Klagesituation seitens der Hersteller diskutiert.

  • 17 Uhr: Tombola - Ziehung der Gewinner
Samstag, 17. Dezember 2016: Pilotentreffen
  • 11 Uhr: Paul Seren: Die Geschichte der Aerodynamik
    Viele Flugschüler und Piloten haben Paul bereits als Fluglehrer kennengelernt. Das Thema Aerodynamik ist eines der Steckenpferde von Paul, der als Dipl. Ing. der Luft- und Raumfahrttechnik und als passionierter Flugsportler verständlich und unterhaltsam erklären kann, warum Flugzeuge und auch Gleitsegel fliegen. Dieses Wissen ist noch verhältnismäßig neu und die Geschichte von den ersten Versuchen bis hin zum heutigen Wissensstand ist überaus spannend und interessant.

  • 13 Uhr: Remy Ochmann: Hike & Fly
    Papillon-Fluglehrer Remy liebt es, Bergwandertouren mit Gleitschirmfliegen zu verbinden. In seinem Vortrag berichtet Remy über diese ursprünglichste Form des Paragliding: Hike & Fly.

  • 14.30 Uhr: Advance: Stand der Gleitschirmentwicklung
    Der Schweizer Hersteller Advance steht für höchste Qualitätsstandards im Sachen Gleitschirm. Geplant ist eine Präsentation des aktuellen Entwicklungsstands und der neusten Modelle aus dem Hause Advance.

  • 16 Uhr: Mike Küng: Das optimale Gurtzeug
    Der "Meister der Schirmbeherrschung" weiß, nicht nur aus seiner jahrelangen Tätigkeit als Berufs-Testpilot, wie wichtig es ist, das optimale Gurtzeug für sich zu finden. Worauf es ihm ankommt, worauf er Wert legt und woran er erkennt, ob ihm ein Gurtzeug "taugt", verrät Mike in seinem Vortrag.

  • 17 Uhr: Tombola - Ziehung der Gewinner

  • 18:30 Uhr: Weihnachtsfeier mit Buffet,
    gemütliches Beisammensein im Restaurant Peterchens Mondfahrt, Wasserkuppe
RDG e.V. Vereinsnews: Termine
25.11.2016: Sportlerehrung des Landkreises Fulda

Am 25.11.2016 ehrt der Landkreis Fulda wieder seine erfolgreichsten Sportler. An der Veranstaltung nehmen mehrere tausend aktive Sportler teil. Die Mannschaft des RDG Poppenhausen e.V. wird nebst seinen Einzelsportlern auch für den Gesamtsieg auf der Hessischen geehrt werden. Sportlerehrung...

10.12.2016: RDG-Vereinsweihnachtsfeier

Die diesjährige Weihnachtsfeier findet, wie im vergangenen Jahr auch, im Gasthof "Zum Heckenhöfchen" bei Karola statt. Beginn ist um 19 Uhr. Weitere Infos findest du auf der Vereins-Webseite RDG-EV.DE .

Reise-Highlights im Herbst/Winter 2016/17
Die nächsten Gleitschirmreisen
ausgebucht FA45.16: So., 06.11. - 13.11.16 - Algodonales- ausgebucht
ausgebucht FA46.16: So., 13.11. - 20.11.16 - Algodonales-Flugwoche Josh - ausgebucht
Restplätze frei DU52.16: So., 25.12. - 01.01.17 - Lüsen-Flugurlaub garantierte Durchführung!
Restplätze frei FA1.17: Mi., 28.12. - 04.01.17 - Algodonales-Flugwoche Josh - freie Restplätze
frei FM52.16: Do., 29.12. - 07.01.17 - Monaco-Flugwoche - freie Plätze
frei FM53.16: Do., 29.12. - 04.01.17 - Monaco-Flugwoche - freie Plätze
frei DU1.17: So., 01.01. - 08.01.17 - Lüsen-Flugurlaub garantierte Durchführung!
FLY-MONACO.COM: Der Jahreswechsel an der Cote d'Azur, jetzt auch verkürzter Flugurlaub buchbar!

Im Gleitschirmurlaub an der Côte d'Azur startest du mit schönen Flügen ins neue Jahr.

Bei Monaco fallen die südlichen Ausläufer der französischen Seealpen über eine Höhe von knapp 1000m zum Meer hinunter ab. Zwischen Mentone und Monaco laden die hoch aufragenden Berge zu alpinen Thermikflügen und die Küste zum spektakulären Soaring über Monte Carlo ein.

Nur etwa 15 km landeinwärts liegt das hervorragende Fluggebiet Sospel. Kursziele sind die Perfektionierung des Rückwärtsstarts und natürlich schöne Flüge über Monaco mit Landung am Sandstrand.

Unsere Monaco-Flugwochen eignen sich für Pilotinnen und Piloten mit B-Lizenz, die an der Côte d'Azur ins Neue Jahr fliegen wollen. Wer noch keine B-Lizenz hat, sollte die Erfahrung aus mindestens 150 Flügen nach der A-Lizenz-Ausbildung mitbringen.

Auf mehrfachen Wunsch bieten wir für Monaco die Möglichkeit an, statt 10 Tage optional auch nur eine Woche zu buchen:

freiFM52.16 - 29.12. - 07.01.17 - Plätze frei
freiFM54.16 - 29.12. - 04.01.17 - Plätze frei

FLY MONACO

Sky and Sand
Clip: Sky and Sand

Skyperformance-Training

Algodonales-Staffel 2016/17 - buche jetzt deine Verlängerung der Flugsaison!

Schon seit vielen Jahren ist das Bergstädtchen Algodonales Ziel unserer beliebten Südspanien-Flugwochen.

Einige unserer Fluglehrer überwintern regelmäßig hier. Ob Thermik am Hausberg, Aufdrehen in Montellano oder Soaring an der Playa de Matalascañas: Sie kennen zu jeder Wetterprognose das beste Ziel mit den besten Flugoptionen.

Der Flugtag beginnt mit einem gemütlichen gemeinsamen Frühstück auf der Plaza. Je nach Gelände und Bedingungen werden ein oder mehrere Durchgänge geflogen – unser eigener Fahrdienst ermöglicht dir eine maximale Flugausbeute.

Abends stehen dann Abschlussbriefing und gemeinsames Abendessen, meist in einer der gemütlichen spanischen Gaststätten auf dem Programm.

Enthaltene Leistungen

  • Thermiktraining mit Fluglehrer und Funkunterstützung
  • Soaring- und Groundhandlingtraining mit Fluglehrer und Funkunterstützung
  • Tägliches Meteorologiebriefing
  • Kursleitung durch ortskundige DHV-Skyperformance-Trainer und Fluglehrer
  • Geländebriefings
  • Bergfahrten
  • Flughafentransfer
  • auf Wunsch: Organisation von Alternativ-/Rahmenprogramm

ausgebuchtFA45.16 - 06.11. – 13.11.16 - ausgebucht
ausgebuchtFA46.16 - 13.11. – 20.11.16 - ausgebucht
RestplaetzeFA1.17 - 28.12. – 04.01.17 - 1 Restplatz
RestplaetzeFA2.17 - 04.01. – 11.01.17 - freie Plätze

Bei Fragen zu unseren Algodonales-Flugwochen beraten wir dich gerne. Du erreichst uns Mo-So täglich zwischen 9 und 18 Uhr unter Tel. 06654-7548.

Wir empfehlen rechtzeitige Anmeldung, weil die Plätze pro Woche begrenzt sind.

Algodonales
Algodonales Paragliding

Skyperformance-Training

Videoclips:

Fly Algodonales: Papillon Paragliding in Südspanien

Fly Algodonales 2015

Paragliding in Algodonales Spain

Algodonales by Manfred

Bildergalerien:

Algodonales-Flugwochen

Kundenmeinungen:

Algodonales-Feedback

Fly Algodonales

Parapente em Setúbal:
Portugal-Flugwochen im Februar

Keine Lust auf Winter, Schnee und Eiskratzen? Dann empfehlen wir dir eine Februar-Flugwoche bei frühlingshaften Temperaturen in Portugal!

Die Region bietet hervorragende Flugsportoptionen für alle Bedürfnisse: Küstensoaring entlang der Steilküste, Groundhandling am Strand, aber genauso auch Thermik über den Weinbergen im Landesinneren.

Anders als in den oft stark frequentierten Gleitschirm-Hotspots der iberischen Halbinsel sind wir hier neben einer Handvoll Locals nicht selten die einzigen Piloten in der Luft.

  • Soaring- und Groundhandlingtraining mit Fluglehrer und Funkunterstützung
  • Tägliches Meteorologiebriefing
  • Kursleitung durch ortskundige/n DHV-Skyperformancetrainer und Fluglehrer
  • Geländebriefings
  • auf Wunsch: Organisation von Alternativ-/Rahmenprogramm

RestplaetzeFPG6.17 - 05.02. – 12.02.17 - freie Plätze
RestplaetzeFPG7.17 - 12.02. – 19.02.17 - freie Plätze
RestplaetzeFPG8.17 - 19.02. – 26.02.17 - freie Plätze

Wir empfehlen rechtzeitige Anmeldung, weil die Plätze begrenzt sind.

Bei Fragen zu den Portugal-Flugwochen beraten wir dich gerne. Du erreichst uns Mo-So täglich zwischen 9 und 18 Uhr unter Tel. 06654-7548.

Portugal
Video-Clip Portugal

Portugal Paragliding Setubal
Skyperformance-Training

Die nächsten Fortbildungen für Gleitschirmpiloten
Bald beginnt die Indoor-Trainingssaison:
Rettungsgeräte-Wurftraining

Ab November bieten wir im Flugcenter auf der Wasserkuppe wieder Rettungsgeräte-Wurftrainings inklusive Simulation der Auslösung und Packservice an.

Die wichtigsten Lernziele: Der Pilot soll sein Rettungsgerät aus einer heftigen Schaukelbewegung heraus gezielt in eine Richtung auslösen.

Dazu wird der Pilot im Gurtzeug sitzend mit der Deckenwinde im Technischen Bereich des Flugcenters auf etwa 2m Höhe gezogen. Anschließend wird die Rettung unter Anleitung gepackt und eingebaut.

Mitzubringen:

  • die eigene Flugausrüstung mit Helm, Gurtzeug und Rettung
  • falls vorhanden: Handschuhe, Overall (für die Übung der Auslösung)
  • falls vorhanden: Packnachweis der Rettung

freiRR46.16 - 13.11.16 - Plätze frei
freiRR47.16 - 20.11.16 - Plätze frei
freiRR48.16 - 27.11.16 - 1 Restplatz frei

Rettungsgeräte-Wurftraining
Clip:
Rettungsgeräte-Wurftraining

Tipp: Das Rettungsgeräte-Wurftraining wird für die die B-Lizenz anerkannt!

Jetzt anmelden: Theorie-Seminare im Winter

Nutze die Wintersaison, um dich fliegerisch weiterzubilden! Hier unsere Empfehlungen für lehrreiche Wochenenden auf dem Berg der Flieger:

B-Theorie: Wochenend-Blockseminar
An diesem Wochenende vermittelt Nobbi die komplette B-Theorie. Abschließend kannst du direkt deine Theorieprüfung ablegen.

Unser Tipp für alle, die für nächstes Jahr die ersten Streckenflüge geplant haben! Mit abgeschlossener B-Theorie kannst du auf vielen Papillon-Flugreisen schon Flüge für die B-Lizenz sammeln.

freiRTB47.16 - 19.11. - 20.11.16 - freie Plätze
freiRTB50.16 - 10.12. - 11.12.16 - freie Plätze
freiRTB3.16 - 14.01. - 15.01.17 - freie Plätze
freiRTB8.16 - 18.02. - 19.02.17 - freie Plätze

Meteorologie: Wochenend-Blockseminar
Norbert "Nobbi" Fleisch ist nicht nur leidenschaftlicher Pilot und Weltenbummler, sondern auch passionierter Meteorologe.

In seinen Wetterbriefings erklärt Nobbi das Wettergeschehen, stellt Zusammenhänge her und zeigt auf, welche Phänomene für den Wetterverlauf verantwortlich sind. Die Inhalte dieses Wochenendes können für die B-Lizenz angerechnet werden.

freiRTM48.16 - 26.11. - 27.11.16 - freie Plätze
freiRTM4.17 - 21.01. - 22.01.16 - freie Plätze

Motorschirm-, Trike- und Windenschlepp-Kurse:
Werde noch 2016 Motorschirmpilot!

Alle Pilotinnen und Piloten, die für dieses Jahr ihre Motorschirmschulung oder Windenschlepp-Einweisung geplant haben, beachten bitte, dass unser Kooperationspartner seinen Ausbildungsbetrieb nach Höxter verlegt hat.

Der Flugplatz Höxter/Holzminden und das etwa 20 Hektar große Areal drumherum bieten eine perfekte Infrastruktur für eine effektive und erfolgreiche Motorschirmausbildung im Weserbergland.

Der Schulungsraum befindet sich direkt auf dem Flugplatz. Hier stehen auch Wohnmobil-Stellplätze und verschiedene Unterkünfte zur Verfügung.

Kurstermine UL-Motorschirm...
Die Motorschirm-Kompaktkurse sind für Gleitschirmpiloten ab A-Lizenz konzipiert.
freiMK48.16 - 26.11.-03.12.16 - Plätze frei

Kurstermine Windenschlepp...
Die zweieinhalbtägige Fortbildung für Gleitschirmpiloten ab A-Lizenz (Fußstart) zur Windenschleppstart-Berechtigung
freiWK47.16 - 23.11.-25.11.16 - Plätze frei
freiWK48.16 - 25.11.-27.11.16 - Plätze frei

Motorschirm

Infos zum neuen Standort...

Unterkunftsempfehlungen...

Sicherheitstraining Anncey:
Termine 2017 ab sofort buchbar!

Das Sicherheitstraining in Annecy ist in einer perfekten Infrastrukur eingebettet: Boot, Landeplatz, Kamera, Cateringzelt, Übernachtung und Bus-Shuttle direkt zum Startplatz - und das alles direkt am Seeufer.

Ab sofort sind die Termine der kommenden Saison online buchbar. Wir empfehlen frühzeitige Anmeldung, weil die Plätze auf 8 Teilnehmer pro Kurs begrenzt sind.

SIV-Termine Frühjahr 2017

freiFYS18.17 29.04. - 06.05.17 - Plätze frei
freiFYS19.17 06.05. - 13.05.17 - Plätze frei
freiFYS20.17 13.05. - 20.05.17 - Plätze frei
freiFYS21.17 20.05. - 27.05.17 - Plätze frei
freiFYS22.17 27.05. - 03.06.17 - Plätze frei

Anncey
Willi und Jens am Startplatz

Einsteigerkurse 2017 jetzt buchbar:
Werde Gleitschirmpilot mit Papillon Paragliding!
Fliegenlernen auf der Wasserkuppe, dem Berg der Flieger

Seit über 100 Jahren wird die Wasserkuppe (950m) von Luftsportlern genutzt.

Die Wasserkuppe ist mit 950m der höchste Berg im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön, mitten in Deutschland. Ganz in der Nähe treffen Bayern, Hessen und Thüringen aufeinander.

Die abwechslungsreiche Vulkanlandschaft ist geprägt von sanften Kuppen, Buchenwäldern, Mooren, Basalt und riesigen Borstgraswiesen. Diese und der hindernisfreie Panoramablick haben der Rhön die Bezeichnung "Land der Offenen Fernen" eingebracht.

Als "Berg der Flieger" ist die Wasserkuppe international bekannt und beliebt. Vom Papillon Flugsportcenter sind die frei angeströmten Flug- und Übungshänge des Ganzjahresfluggebiets Rhön zu Fuß und mit dem Shuttlebus zu erreichen.

Gleitschirm-Kombikurse Wasserkuppe
frei RK45.16: Sa., 05.11. - 12.11.16 - freie Plätze
frei RK47.16: Sa., 19.11. - 26.11.16 - freie Plätze
frei RK48.16: Sa., 26.11. - 03.12.16 - freie Plätze
frei RK49.16: Sa., 03.12. - 10.12.16 - freie Plätze
frei RK50.16: Sa., 10.12. - 17.12.16 - freie Plätze
frei RK51.16: Sa., 17.12. - 24.12.16 - freie Plätze

Gleitschirm-Schnupperkurse Samstag-Sonntag
frei RS45.16: Sa., 05.11. - 06.11.16 - freie Plätze
frei RS46.16: Sa., 12.11. - 13.11.16 - freie Plätze
frei RS47.16: Sa., 19.11. - 20.11.16 - freie Plätze

Wasserkuppe
Unvergesslich: Gleitschirmfliegen in der Rhön

Alle Einsteigerkurse auf der Wasserkuppe 2017 sind online buchbar!

Fliegenlernen im Sauerland:
Termine 2017 ab sofort buchbar!

In Elpe/Olsberg hat der Flugsport Tradition. Hier haben schon tausende Piloten das Drachen- und Gleitschirmfliegen erlernt.

Wie die Rhön ist auch das Sauerland geprägt von Kuppen und Hügeln. Während das kleine Dörfchen Willingen durch den Skisport über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde, präsentiert sich Elpe sehr naturnah und beschaulich.

Das kleine Bergmannsdorf liegt zwischen Winterberg, Willingen und Olsberg. Von der idyllisch gelegenen Flugschule gehts direkt auf den Hauptflughang. Weitere Fluggebiete liegen in der näheren Umgebung.

Gleitschirm-Kombikurse Sauerland
frei EK15.17: Sa., 08.04. - 15.04.17 - freie Plätze
frei EK16.17: Sa., 15.04. - 22.04.17 - freie Plätze
frei EK18.17: Sa., 29.04. - 06.05.17 - freie Plätze

Gleitschirm-Schnupperkurse in Elpe
frei ES14.17: Sa., 01.04. - 02.04.17 - freie Plätze
frei ES15.17: Sa., 08.04. - 09.04.17 - freie Plätze
frei ES16.17: Sa., 15.04. - 16.04.17 - freie Plätze

Flugschule Sauerland
Fliegenlernen im Hochsauerland

Alle Sauerland-Einsteigerkurse 2017 sind online buchbar!

Fliegenlernen im Stubai:
Termine 2017 ab sofort buchbar!

Wer nach Innsbruck von der Brennerautobahn abbiegt, landet direkt im weltbekannten Stubaital.

Von der Flugschule in Neustift gehts zu Fuß direkt in die Seilbahn und in wenigen Minuten hoch zum Hauptstartplatz auf dem Elfer. Der erste Höhenflug führt in ruhiger Luft vom "Elfer" hinunter zum riesigen Landeplatz, direkt neben der Flugschule.

Paragleiter-Kombikurse Stubai
frei AK9.17: Sa., 25.02. - 04.03.17 - freie Plätze
frei AK15.17: So., 09.04. - 16.04.17 - freie Plätze
frei AK20.17: Sa., 13.05. - 20.05.17 - freie Plätze

Paragleiter-Schnupperkurse Stubai
frei AW9.17: Sa., 25.02. - 26.02.17 - freie Plätze
frei AW15.17: So., 09.04. - 10.04.17 - freie Plätze
frei AW20.17: Sa., 13.05. - 14.05.17 - freie Plätze

Höhenflugschulung Stubai
frei AH12.17: Sa., 18.03. - 25.03.17 - freie Plätze
frei AH21.17: Sa., 20.05. - 27.05.17 - freie Plätze
frei AH24.17: Sa., 10.06. - 17.06.17 - freie Plätze

Thermik-Technik-Training Stubai
frei AT12.17: Sa., 18.03. - 25.03.17 - freie Plätze
frei AT21.17: Sa., 20.05. - 27.05.17 - freie Plätze
frei AT24.17: Sa., 10.06. - 17.06.17 - freie Plätze

APC Stubai
Im Stubaital...

Alle Stubaikurse 2017 sind online buchbar!

Fliegenlernen in Lüsen

Die Lüsener Alm gilt bei Papillon-Piloten zurecht als die Südtiroler "Perle der Flieger."

Wer schon mal vom Tulperhof aus zu einem Schulungsflug hinunter ins Tal, über Lüsen und weiter zum großen Landeplatz gestartet ist, wird das Panorma vom Peitlerkofel über die Plose bis hinaus ins Eisacktal und auf die Sarntaler Alpen wohl nie mehr vergessen.

Und wer das erste Mal im Hausbart aufdreht und der Alpenhauptkamm langsam am Horizont sichtbar wird, weiß spätestens jetzt, warum er sich für das Hobby Gleitschirmfliegen entschieden hat.

Vom Landeplatz zum Startplatz geht's mit dem Shuttlebus. In unseren Lüsenwochen sind die Bergfahrten inklusive!

Höhenflugschulung zur A-Lizenz
Restplätze frei DH52.16: So., 25.12. - 01.01.17 - Restplätze
frei DH1.17: So., 01.01. - 08.01.17 - freie Plätze
frei DH2.17: So., 08.01. - 15.01.17 - freie Plätze
frei DH3.17: So., 15.01. - 22.01.17 - freie Plätze

Thermik-Technik-Training
Restplätze frei DT52.16: So., 25.12. - 01.01.17 - Restplätze
frei DT1.17: So., 01.01. - 08.01.17 - freie Plätze
frei DT2.17: So., 08.01. - 15.01.17 - freie Plätze
frei DT3.17: So., 15.01. - 22.01.17 - freie Plätze

Thermik-Streckenflugseminar zur B-Lizenz
frei DS13.17: So., 26.03. - 02.04.17 - freie Plätze
frei DS16.17: So., 16.04. - 23.04.17 - freie Plätze
frei DS19.17: So., 07.05. - 14.05.17 - freie Plätze
frei DS24.17: So., 11.06. - 18.06.17 - freie Plätze

Luesen
Lüsen: Fliegen vor der imposanten Kulisse des Peitlerkofels

Alle Lüsenflugwochen 2017 sind online buchbar!

Besonders bei speziellen Zimmerwünschen und für die Flugwochen während der Hauptferienzeiten empfehlen wir eine möglichst frühe Anmeldung.

Pauls Pilotentipp #15: Über Geisterfahrer und Mittelspurbenutzer

Wochenende, Flugwetter, die Ausrüstung komplett und im Auto, keine ungeplanten und plötzlichen Familiengeburtstage vergessen, der Rasen gemäht, der Wind zum ausgewählten Hang passt: Dem Flugerlebnis steht nichts entgegen!

Also rauf auf die Autobahn, ab zum Berg der fliegerischen Träume und Wünsche
... und schon ausgebremst: Ein Geisterfahrer wird gemeldet, alles fährt rechts ran, bis die Gefahr vorüber ist.

Dann: Allgemeines Aufatmen, nichts passiert, der Geisterfahrer hat die Autobahn verlassen. Der Verkehr rollt wieder, alles entzerrt sich, die Autobahn wird 3-spurig. Alles verteilt sich: Die ganz schnellen nach links, die langsameren in die Mitte und die ganz langsamen...auch in der Mitte!

Die rechte Spur ist komplett frei, trotzdem dümpelt da eine Armada von überaus vorsichtigen, zurückhaltenden Autofahrern auf der Mittelspur. Meine Steuergelder wurden umsonst für die rechte Spur ausgegeben, die Autobahn kann nur 2 spurig befahren werden. Rechts überholen ist nur in der Fliegerei zulässig, also warten wir die Lücken auf der linken Spur ab und quälen uns bis zur Ausfahrt dahin.

Endlich am Ziel! Durchatmen, auspacken, den Himmel beobachten, einige sind schon im Hausbart und drehen auf.

Also: Schirm raus aus dem Packsack, alles im Gurtzeug hinten verstaut, Gurtzeug nach der Vorflugkontrolle/Splintkontrolle angezogen und vorbereitet, und ab mit dem Schirm als Rosette oder unterm Arm vor an den Startplatz, es könnte nun losgehen, aber...dort liegen munter ein paar Schirme in der Sonne ausgebreitet mit akkurat farblich sortierten Leinen. Hübscher S-Schlag der Tragegurte. Davor: Nichts!

Leere was die potentiellen Piloten betrifft. Ach ja, die stehen noch hinten und bügeln ihr Gurtzeug, telefonieren mit den Lebensabschnittspartnern über das Abendprogramm, schauen noch mal die Wetterwerte oder die Aktienkurse durch, haben alle Zeit dieser Welt.
Leider keine Leere, wo ich meinen Schirm auslegen und sofort starten könnte.

Déjà-vu Nr. 1! Wie gerade auf der Autobahn. Alles blockiert – und das ohne Grund! Gut, auf die paar Minuten kommt es nicht an – wir haben eh schon Zeit verloren. Und einmal Thermik ist ja gleich immer Thermik. Auch nach Sonnenuntergang. Ein dezenter Hinweis auf den im Kalender eingetragenen Sonnenuntergang und die zusätzliche Bemerkung, dass man morgen früh wieder zur Arbeit muss, bewegt dann doch den einen oder andern "Mittelspurfahrer" sich einzuhängen und einen Startversuch zu unternehmen.

Nun gut, den folgenden Startabbruch kann man eventuell nutzen, schnell den eigenen Start vorzubereiten und durchzuführen, um die letzten gefühlten Sonnenstrahlen noch zu erwischen.
Es hat sich gelohnt – der Hausbart ist noch aktiv, jedenfalls ein bisschen. Vorsichtiges Kurven ist angesagt, flach und der erste Kreis war schon im Nullschieber, der zweite schon im leichten Steigen, der dritte Vollkreis schon deutlich besser – angebissen, es könnte munter so weitergehen! ...im Augenwinkel sichtbar ein weiterer Gleitschirm in nahezu gleicher Höhe. Kein Problem, Platz ist für zwei immer da – außer sie kreisen mit unterschiedlichen Drehrichtungen. Doch genau das passiert –

Déjà-vu Nr. 2: Ausweichen wird notwendig: "Bitte fliegen sie rechts ran, kurven nicht weiter in Ihrer Richtung, auch wenn sie den Bart ausgegraben haben und vom Luftrecht Vorrang haben, fliegen sie nicht nebeneinander und verwerfen ihren Flugplan, bis die Gefahr vorüber ist…."
Diese Gefahr ist gerade an Flächenspitze vorbeigeschossen. Der Anschluss an die letzte Thermikblase auch.

Liebe Leser, worauf will ich hinaus?
Meine Bitte: Behindert euch nicht. Es gibt einige Regularien im Luftrecht, welche einem guten Anhalt geben, hier ein paar mit meinen Worten formulierte Auszüge:

  • Ein offensichtlich in der Thermik befindlicher Gleitschirm (Hängegleiter, Segelflieger) hat Vorrang, andere Luftfahrzeuge (Gleitschirme, Hängegleiter, Segelflugzeuge) müssen ausweichen!
  • Der erste offensichtlich in der Thermik befindliche Gleitschirm (Hängegleiter, Segelflieger) gibt die Drehrichtung vor – alle anderen Gleitschirme (Hängegleiter, Segelflieger) haben sich zur Vermeidung von Kollisionen daran zu orientieren und daher die gleiche Drehrichtung zu wählen

Etwas das nicht aus dem Luftrecht abzuleiten ist, sich aber aus der Praxis heraus sehr bewährt hat:

  • Bitte legt eure Schirme nicht wie Handtücher am Pool als Platzreservierung für den Start vorab aus, sondern:
  • Legt das Gurtzeug zuerst an, macht euch startbereit.
  • Dann geht vor zum Startbereich mit eurem Schirm - wenn die Bedingungen für euch passen
  • Legt den Schirm aus, hängt euch ein….
  • …. und startet zu angemessener Zeit.

Verglichen mit dem Mittelspurfahrer: in der Straßenverkehrsordnung gilt das "Rechtsfahrgebot". Die linken Spuren sind für die schnelleren Fahrzeuge und zum Überholen gedacht. "Vorsorglich" schon mal links zu fahren falls vielleicht mal ein LKW auf der rechten Seite ist, behindert nur und führt zur unnötigem Stress auf der linken Spur.

Ähnlich zum vermeidbaren Stress beim Startplatz: keine Böe der Welt kann den ausgelegten Schirm verwurschteln, niemand drängelt mehr, alle sind glücklich...

Ich wünsche euch solche stressfreie Starts und ebenso keine Geisterfahrer in der Thermik!

Preview exklusiv für Fliegermail-Leser:
Flugsportkatalog PARAGLIDING 2017 online!

Der neue Flugsportkatalog 2017 ist fertig! Auf 84 Seiten präsentieren wir unser Kursangebot auf der Wasserkuppe, im Sauerland, Ruhpolding, im Stubai und in Lüsen, sowie die Gleitschirmreisen der kommenden Saison.

Von Gleitschirm Direkt gibt's Ausrüstungsempfehlungen und im Magazinteil viele Rückmeldungen und Berichte zum Flugsport. Wir hoffen, dass dir die Präsentation unseres Gesamtprogrammes genauso gut gefällt wie uns :)

Als Fliegermail-Leser kannst du jetzt schon exklusiv vorab im Flugsportkatalog online blättern!

Aktive Papillon-Piloten und Interessenten bekommen den Katalog in gedruckter Form Ende November zugeschickt.

PARAGLIDING 2017
Blätter- und PDF-Version...
RTL zu Besuch auf der Wasserkuppe:
Reporterin startete zum Tandemflug

Diese Woche war RTL-Reporterin Madeline Zilch auf der Wasserkuppe und wagte sich mit Boris am Westhang in die Lüfte.

"Es hat richtig Spaß gemacht, man hat richtig das Gefühl, frei zu sein!", schilderte Madeline begeistert ihre Eindrücke nach der Landung.

RTL
Clip

flugsportversicherungen.de bietet sinnvollen Versicherungsschutz

Gabi und Uwe von flugsportversicherungen.de bieten die Lösung für einen sinnvollen Versicherungsschutz speziell für Flugsportler. Beispiel:

flugsportversicherungen.de
  • 50.000 Euro Invalidität mit 500% Progression
  • 250.000 Euro Leistung bei Vollinvalidität
  • 5.000 Euro Tod
  • 30.000 Euro Kosmetische Operationen
  • 30.000 Euro Bergungskosten

Diese Unfallversicherung schließt das Luftfahrtrisiko mit ein und kostet beispielsweise für einen Kaufmann oder Ingenieur nur 175,70 € jährlich.

Wir empfehlen allen Piloten, jetzt ihren Versicherungsschutz zu kontrollieren.

Jetzt per E-Mail anfragen oder unter Tel. 06658 - 9 18 28 60 mit Gabi besprechen und unkompliziert abschließen!

Rückmeldungen von Papillon-Piloten
Tadeusz zum Kombikurs EK42.16: "Eine super Veranstaltung..."

Eine super Veranstaltung, sehr gut organisiert. Das gesamte Team arbeitet sehr profesionell- tolle Menschen - Tadeusz

Mike zum Kombikurs 41.16: "TOPPPPPP!"

Ich habe den Kombikurs und die Höhenflugschulung in Lüsen gemacht. Ein sportliches Erlebnis, was man nicht in Worte fassen kann. Unglaublich! Die Betreuung stimmte, stimmte alles - nur zu empfehlen. TOPPPPPP!

Anna zum Schnupperkurs: ES42.16: "Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen..."

Top! Das Wochenende war einfach super! Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen, da ich nicht gedacht hätte dass wir so schnell in die Luft kommen und so viel fliegen dürfen! Man muss dazu sagen, dass wir auch super Glück mit dem Wetter hatten.

Die Fluglehrer waren alle sehr bemüht, gut drauf, haben uns alle Fragen beantwortet und für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Ich habe mich die ganze Zeit gut aufgehoben und sicher gefühlt! Wir hatten sehr viel Spaß in der Gruppe und haben am Ende des Wochenendes das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen! LG Anna

Winfried zum Kombikurs RK42.16: "Diese Veranstaltung war ein voller Erfolg"
Diese Veranstaltung war ein voller Erfolg. Super Betreuung, super Teilnehmergruppe. Die Fluglehrer haben es verstanden Theorie und Praxis optimal zu verbinden und zu vermitteln. Wir hatten eine Menge Spaß und jeder von uns ist mit dem Wunsch nach Hause gefahren, die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen. - Winfried
Dein Feedback?

Wenn du auch von deiner Papillon-Veranstaltung begeistert warst, freuen wir uns, wenn du uns mit einer positiven Bewertung weiterempfiehlst, zum Beispiel hier:

Für Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge aller Art haben wir die Adresse feedback@papillon.de eingerichtet.

See you UP in the sky!

Folge uns

Papillon Paragliding Papillon auf Facebook
Papillon Paragliding bei Youtube Papillon auf Youtube
Papillon Paragliding Twitter Papillon bei Twitter
Papillon bei Google+

Papillon auf Google+

Anschrift

Papillon Paragliding
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld

Impressum

Kontakt

Tel: +49 (0) 6654 - 75 48
E-Mail: info@papillon.de
Web: www.papillon.de

Alle Preise inkl. MwSt. und in Euro,
Angebote freibleibend.
LY-Code: -34

Bitte antworte nicht auf diese Mail, weil diese Adresse nur zum Newsletter-Versand verwendet wird. Du erreichst uns per Mail unter info@papillon.de
zurück zur Übersicht...