Jahrgang 2015

zurück zur Übersicht...

Papillon Paragliding

Fliegermail Nr. 643
3. Dezember 2015

PapillonWasserkuppeSauerlandLüsenStubaiRuhpoldingMotorReisenShop
Fliegermail
Einladung | Fliegermail online lesen...
Flugwetterprognose, Testflug Advance Iota, Sicherheitssymposium am Wochenende, Leseprobe: Der B-Stall, Active Fly Simulator in Rhön und Sauerland, Hike&Fly-Packsack-Schnäppchen, Feedback
Liebe Flugsportfreunde,

für das Weihnachtsbuffet am 5. Dezember gibts derzeit noch freie Restplätze. Die Anmeldung ist nur noch bis 4.12. möglich. Wir freuen uns auf deinen Besuch!

See you UP in the sky,
Dein Papillon-Team

Advance Iota
Neuer Clip: Advance Iota - Testflug von Mike Küng

Flugwetter- und Winterprognose vom 3. Dezember 2015
Mittelgebirge

Freitag: Ein atlantisches Frontensystem zieht durch. Der Wind frischt auf und weht mit moderaten 40km/h für den Gleitschirmsport etwas zu stark. Am Nachmittag regnet es etwas, wobei die Niederschlagssummen der vergangen Tage nicht wieder erreicht werden.

Samstag: Auf der Rückseite der Front breitet sich von den Azoren her Hochdruckeinfluss aus. Der Wind weht schwach aus Südwest und frischt nur in Thermiken auf.

Fliegertipps: Rhön: Weiherkuppe. Dort dürften am Samstag in den Mittagsstunden sogar Überhöhungen von mehr als 200m möglich sein. Sauerland: Bruchhauser Steine. Achtung: Am Nachmittag soll der Wind aber auffrischen!

Veranstaltungstipp: Am Samstag findet das traditionelle Pilotentreffen in der Rhön statt. Um 14.30 Uhr beginnt die Podiumsdiskussion zu den Themen Safetyclass und Sicherheit im Flugsport. Der Sicherheitsreferent des Deutschen Hängegleiterverbandes ist zu Gast auf der Wasserkuppe. Moderation: Andreas Schubert.

Sonntag: Der Wind hat aufgefrischt und weht im Allgemeinen mit knapp 40km/h etwas zu stark. Da es trocken bleibt, ist für Cracks eine gewisse Form des schnellen Gleitschirmfliegens mit kleinen Kappen nicht ausgeschlossen – aber recht umfangreich vom Anspruch her. Groundhandling wird möglich sein.

Insbesondere Interessenten für kleine Kappen empfehlen wir, mal Groundhandling mit den Trainern bzw. Speedglidern von Skywalk oder U-Turn. TIPP von den Meistern der Schirmbeherrschung, Mike Küng und Andreas Schubert: Macht richtig Spaß!

Alpen

Am Wochenende weitestgehend ungetrübtes Flugwetter mit wenig Wind, viel Sonne und leichten Thermikansätzen in den Südhängen.

Tipp: DAs irre gute Flugwetter einfach im Stubai nutzen: Fluglehrer Thomas Jorzik bietet vor lauter Freude und Lust spontan Höhenflüge für Schüler und Flugbetreuung für Scheininhaber an. Samstag und Sonntag geht es am APC jeweils um 8.45 Uhr mit einem Briefing los. Anmeldung erforderlich, 85 EUR/Tag.

Andreas Schubert, Papillon Paragliding

Das Wochenende 5. - 6. Dezember 2015
...auf der Wasserkuppe:
  • Das Rettungsgeräte-Wurftraining startet programmgemäß am Sonntag um 10.30 Uhr im LTB Wasserkuppe und hat noch Plätze frei.

  • Hast du im Lauf des Jahres etwas während eines Kurses oder einer Reise verloren? Wir haben eine große Kiste mit Fundsachen. Ab diesem Wochenende hast du die Möglichkeit, darin nach deiner verlorenen Jacke, Sonnenbrille und weiteren Gegenständen zu suchen.

  • Bitte beachte unsere Winter-Öffnungszeiten: Das Flugcenter mit Fliegershop und Luftfahrttechnischem Betrieb hat während des Winters täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet (auch am Wochenende), in dieser Zeit erreichst du uns auch unter Tel. 06654-7548.
...im Sauerland:
  • Die nächsten Gleitschirmkurse starten Anfang Februar 2016.
...in Ruhpolding:
  • Die nächsten Kombi-, Grund- und Schnupperkurse in Ruhpolding starten zu Beginn der Saison 2016.
...im Stubai:

In den Wintermonaten bei Flugwetter sind wir im Stubai Donnerstag bis Samstag von 10 bis 15 Uhr und über diese Zeiten ganztägig von 9 bis 19 Uhr telefonisch erreichbar. Mit telefonischer Anmeldung nehmen wir Checks und Tandemfüge auch im Winter täglich an (Hotline: +43 - (0)5226 - 3344).

Höhenflugbetreuung im Stubai: Für alle, die im Alpen-Paragliding-Center Stubai an einem Kombi- oder Aufbaukurs oder an der Höhenflugschulung teilgenommen haben, ist die Teilnahme bis zum 15. Höhenflug mit Leihausrüstung kostenlos.

Auch Kombikursler von anderen Papillon-Standorten, denen noch Höhenflüge fehlen, können für 85 EUR/Tag zzgl. Liftgebühren teilnehmen. Piloten mit A-Lizenz und eigener Ausrüstung können für 85 Euro/Tag mitfliegen (Flugbetreuung zzgl. Liftgebühren).

Anmeldung: Wenn du mitfliegen möchtest, melde dich bitte unter Tel. 06654-7548 zu einer oder zu mehreren Einheiten an.

Treffpunkt ist jeweils um 9 Uhr am Flugcenter in Neustift.

Termine: Sa, 05.12. - So, 06.12. - Mo, 07.12. - Di, 08.12. 

  • Paragleiter-Tandemflüge sind im Stubai täglich möglich.

  • Die nächsten Paragleiterkurse im Stubai starten Ende Januar 2016.

  • Check&Pack Stubai: Das Servicecenter im Stubai bietet ab sofort den Gleitschirmcheck inklusiv Rettungspacken zum Abholpreis von 159 Euro an. Dieses Angebot gilt noch bis Ende Februar 2016.
...in Lüsen:
  • Die nächsten Lüsenflugwochen starten am 27.12.2015.
DHV-Theorie- und Praxisprüfungen
  • Diese Woche finden keine Prüfungen statt.
Herzliche Einladung zum Sicherheitssymposium
und Pilotentreffen 2015

Liebe Pilotinnen und Piloten,

wir laden dich mit deiner Familie und deinen Freunden herzlich auf die Wasserkuppe ein:

  • am 5.12.15 zum Sicherheitssymposium, Reise- und Weihnachtsmarkt und Weihnachts-Buffet

Jeder Besucher einer Veranstaltung bekommt wieder ein Gratis-Los für die Papillon Weihnachtstombola. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen. Zu allen Vorträgen ist der Eintritt frei.

Bitte beachte: Wir bieten sowohl am 5., als auch am 19. Dezember ein Weihnachts-Buffet im Restaurant Peterchens Mondfahrt an. Damit wir der Serviceleitung die Teilnehmerzahlen durchgeben können, melde dich bitte bis spätestens 4.12. über [diese Webseite] zum Buffet an!

Sicherheitssymposium 2015 am 5.12.2015

10 bis 19 Uhr: Gemeinsame Gemütlichkeit, frische Waffeln, Kaffee und Kuchen, Südtiroler Hüttenspeck gratis. Reise- und Weihnachtsmarkt mit vielen Extrarabatten auf Vorführer, Ausstellungsgurte und Zubehör.

14.30 Uhr: Podiumsdiskussion zur DHV-Safetyclass und zur Videoanalyse des Gleitschirm-Praxistests mit DHV-Sicherheitsreferent Karl Slezak, moderiert von Andreas Schubert

17 Uhr: Ziehung der Weihnachtstombola-Gewinner. Verlosung der 10 Hauptgewinne unter allen Besuchern

19.30 Uhr: Gemütliches Weihnachtsbuffet im Hotel-Restaurant Peterchens Mondfahrt auf der Wasserkuppe

Bitte melde dich an, wenn du am Buffet teilnehmen möchtest:

Tombola-Preise 2015
  • 1. Preis: Eine Woche Flugurlaub in Lüsen
  • 2. Preis: Eine superschnelle Secure-Rettung in deiner Größe im Wert von mindestens 540 EUR
  • 3. Preis: Eine Woche Soaring- und Thermikfliegen in der Rhön
  • 4. Preis: Ein Groundhandlingtraining unter der Leitung von Mike Küng, Frühjahr oder Herbst 2016
  • 5. Preis: Ein Skyperformance-Wochenende Thermikfliegen in der Rhön mit den Skyperformancetrainern
    Janis Stübenrath, Christian Noss oder Hauke Scholz
  • 6. Preis: Ein Paar Airstyle Paratrekking 4 in deiner Größe
  • 7. – 10 Preis: Je ein Wochenende Meteorologieseminar oder Rückwärtsstarttraining in 2016
  • 11. – 20. Preis: Je ein Paragliding - Papillonshirt 2015

Wir freuen uns, wenn wir dich am 5. Dezember und/oder 19. Dezember auf der Wasserkuppe begrüßen dürfen, ansonsten wünschen wir dir und deinen Lieben schon jetzt eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Flug ins neue Jahr 2016!

Viele Grüße und bis bald,
Dein Papillon-Team

Spannender Vortrag am 19.12.15:
Mit Kanu und Gleitschirm durch Kanada und Alaska

Wovon sicher viele träumen - der ehemalige Papillon-Flugschüler Thomas Bing tut es: Er verbringt einen Großteil seines Lebens "Outdoor."

Am 19. Dezember 2015 berichtet er in einem Vortrag im Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe über seine Abenteuer während seiner zweimonatigen Gleitschirm- und Kanutour durch Kanada und Alaska.

Schon die Videoclips auf Thomas' Webseite www.outdoor-life.eu machen Lust auf die spannenden Erlebnisse zu Wasser, zu Lande und in der Luft.

Der Vortrag beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

Outdoorlife Teaser
Trailer von Outdoorlife
Leseprobe aus dem neuen Fliegerhandbuch: Der B-Stall

Gerade entsteht das neue Papillon Fliegerhandbuch.

Die völlig überarbeitete Neuauflage vermittelt anschaulich und elementarisiert die Grundlagen des Gleitschirmfliegens, abgestimmt auf die aktuellen Prüfungsfragen zur A-Lizenz und damit ideal geeignet zur Prüfungsvorbereitung.

Das neue Fliegerhandbuch wird in Kürze als PDF-Download und in gedruckter Form zu Verfügung stehen.

Der B-Stall – einfacher als früher!

Dieses Manöver bietet die Möglichkeit, bequem und sicher abzusteigen: Durch das Herunterziehen der B-Gurte wird der Schirm zum Strömungsabriss geführt und sinkt mit quer eingeknickter Kappe ca. 6 – 9 m/s. Windgeräusche und Pilotenbelastung gleichen dem Geradeausflug.

Die Einleitung
Der Pilot behält die Steuerleine ungekürzt in der Hand. Er richtet sich auf und ergreift gleichzeitig die B-Gurte. Er hat darauf zu achten, dass auch wirklich die B-Gurte ergriffen werden und nicht etwa die C-Gurte. Dies kann passieren, wenn ein Pilot die Gurte fälschlicherweise z.B. von hinten her alphabetisch abzählt (statt A-Gurt den D- Gurt, statt B-Gurt den C-Gurt...).

Die meisten der modernen Gleitsegel haben aber keinen D Gurt mehr. Damit hat sich mit der neuen Gerätegeneration der B-Stall vereinfacht. Die B-Gurte werden langsam gezogen, damit sich das gesamte System verlangsamt. Nach etwa 15-20 cm Zug tritt der Stall ein. So verlangsamt kommt es zu einem kaum merklichen Abkippen nach hinten mit zunehmenden Sinkwerten.

Das Manöver
Es ist unverzüglich nach oben zu schauen, ob sich die gewünschte B- Stallform am Gleitschirm einstellt. Sodann blickt der Pilot nach unten, um den Höhenverlust und den unter ihm liegenden Luftraum zu kontrollieren. Dann blickt er weiter wechselnd nach oben und nach unten.

Sollte es zu einer Deformation im Manöver kommen, sind die B-Gurte sofort frei zu geben und es ist auszuleiten. Ein leichtes Wegdrehen im Sinken ist in der Regel normal, da bei einer nicht 100prozentig symmetrischen Einleitung ein Drehimpuls mit in das Manöver genommen wird.

Außerdem kann der Wind noch einen Einfluss ausüben. Ist das Wegdrehen unangenehm, ist auszuleiten und das Manöver zu wiederholen.

Die Ausleitung
Durch zügiges, vor allem aber symmetrisches Freigeben der B-Leinen wird das Manöver beendet. Der Schirm nickt vor, um wieder Strömung aufzunehmen.

Dieses Vornicken ist bitte keinesfalls durch Bremsen zu verhindern. Piloten mit aktivem Flugstil können dazu neigen, auch dieses Vornicken wegzubremsen. Der Unterschied zum Thermikflug besteht darin, dass der Schirm aus dem Stall erst wieder Fahrt aufnehmen muss, während er turbulenzbedingt sonst nur vor oder zurückpendelt.

Der B-Stall ist – sofern möglich - der Spirale grundsätzlich vorzuziehen. Insgesamt bestehen mit EN-A und lowlevel EN-B Kappen wesentlich geringere Risiken als in der Spirale, die stabil bleiben, bei der Ausleitung zum Einklappen führen oder aufgrund der hohen körperlichen Belastung sogar zur Bewusstlosigkeit führen kann.

Der Jahreswechsel an der Côte d'Azur:
Monaco und Sospel 2015/16

Über den "Schönen und Reichen" ins neue Jahr zu fliegen hat für viele Piloten Tradition. Wahl-Monegassin Moni bietet zwei Flugwochen an der Côte d'Azur an.

Dieses Feedback beschreibt die letzte Monaco-Woche: "Es war traumhaft über das Meer zu fliegen. Zur rechten Hand Monaco und zur Linken Roquebrune. Ein unvergessliches Erlebnis. Die Sonne lachte uns jeden Tag ins Gesicht und wir strahlten, unterm Schirm hängend, zurück. Nach der Landung zwischen Palmen und Meer war man einfach nur geflasht von dem großartigen Flug.

Auch in Sospel hatten wir super Zeit um uns Einzufliegen und unsere Landungen nochmal zu perfektionieren. Das Gelände lies viel Platz zum Soaren und Kurbeln für die gesamte Gruppe."

MonacoMonaco von oben

Skyperformance-Training

Qualifikation Empfohlen Erforderlich
A-Lizenz  
für Streckenflüge   mind. B-Theorie
Thermikerfahrung  
selbständiger Rückwärtsstart  
selbständige Landung  
Vario/GPS  

Restplaetze frei FM53.15 26.12.- 02.01.16 - mit Moni, Restplätze frei

Südafrika statt Winter: Wilderness-Flugwochen 2016
FNS3.16 - 16.01. - 30.01.2016
1. Südafrika-Reise 2016 mit Josh, Marina
und Jan

Die erste Südafrikareise 2016 (FN3.16) wird wieder von Fluglehrer und Skyperformance-Trainer Jürgen "Josh" Stalla und von der Fluglehrerin Marina Veik durchgeführt. Jan Minnaar unterstützt die Reisegruppe vor Ort.

freiFNS3.16 - 16.01. - 30.01.16 - Plätze frei

Team 1
Josh, Marina und Jan
FNS5.16 - 30.01. - 17.02.2016
2. Südafrika-Flugreise 2016 mit Moni, Florina
und Jan

Die zweite Südafrika-Gleitschirmreise (FNS5.16) wird von Monika "Moni" und Florina "Flo" Eller betreut. Beide kennen die Fluggebiete wie ihre Westentasche von früheren Flugwochen und privaten Flugurlauben. Vor Ort unterstützt Jan Minnaar, lokaler Flugschulleiter, Fliegerfreund und Wilderness-Pilot der ersten Stunde, die Gruppe.

freiFNS5.16 - 30.01. - 17.02.16 - Plätze frei

Team 2
Moni, Florina und Jan
Ab jetzt wieder jeden Sonntag:
Rettungsgeräte-Wurftraining auf der Wasserkuppe

Winterzeit ist Trainingszeit: Die diesjährige RWT-Winterstaffel im Luftfahrttechnischen Betrieb Wasserkuppe hat begonnen!

An diesem Trainingstag simulierst du indoor die Auslösung deines Rettungssystems. Dazu sitzt du in deinem eigenen Gurtzeug, das mit der Deckenwinde auf etwa 2 Meter Höhe gezogen wird. Aus einer heftigen Schaukelbewegung löst du dann auf Kommando dein Rettungssystem aus.

Rueckwaertsstart-Training
Clip: RWT

Nach der Auslösung analysieren wir Material, Gurtzeug, Rettungsauslösung und den Wurf. Während die Rettungsschirme auslüften, besprechen wir bei einer Tasse Kaffee mit Videounterstützung mögliche Ursachen für Ernstfälle und das richtige Verhalten nach einer Rettungsauslösung.

Dabei gehen wir auch auf die Fragen ein, die in diesem Zusammenhang immer wieder auftauchen, wie zum Beispiel:

  • Sollte ich meinen Schirm nach Auslösen des Rettungssystemes belassen oder ganz, beziehungsweise teilweise einholen?
  • Welche Landefalltechnik ist mit einem Protektorgurtzeug zu empfehlen?
  • Worauf muss ich bei meiner Ausrüstung achten, damit die Kompatibilität gewährleistet ist?

Anschließend werden die Rettungen step by step unter Anleitung unseres hauptberuflichen LTB-Leiters Dipl. Textil Ing. Johannes Knust wieder gepackt und mit Kompatibilitätsprüfung an die Gurtzeuge angeschlossen.

Mitzubringen: die eigene Flugausrüstung mit Helm, Gurtzeug und Rettung;
falls vorhanden: Handschuhe, Overall (für die Übung der Auslösung); falls vorhanden: Packnachweis der Rettung

Los geht's jeweils am 1. Kurstag um 10.30 Uhr.

freie PlaetzeRR150.15 - 06.12.15 - Plätze frei
freie PlaetzeRR151.15
- 13.12.15 - Plätze frei
freie PlaetzeRR152.15 - 20.12.15 - Plätze frei

Rückwärtsstart-Training auf der Wasserkuppe:
Verbessere deine Starttechnik!

In diesem Training auf der Wasserkuppe lernst du, wie du deinen Gleitschirm sicher rückwärts aufziehst und stabilisierst, um anschließend kontrolliert und sicher starten zu können.

Du erfährst, worauf du achten musst und mit welcher Technik du maximale Schirmbeherrschung erreichst. Des Beherrschen der Rückwärts-Aufzieh-Technik ist für fast alle unserer Gleitschirmreisen empfohlen und teilweise auch Voraussetzung.

Los geht's jeweils am 1. Kurstag um 10.30 Uhr.

freie PlaetzeRZ51.15 - 12.-13.12.15 Plätze frei
freie PlaetzeRZ6.16 - 06.02.-07.02.16 Plätze frei
freie PlaetzeRZ7.16 - 13.02.-14.02.16 Plätze frei

Rueckwaertsstart-Training
Rückwärtsstart-Training

Jetzt anmelden: Theorie-Blockseminare im Winter

Die neuen Termine für die Wochenend-Blockseminare im Winter 2015/16 sind da!

Sichere dir jetzt deinen Platz, um an einem Wochenende deine B-Theorie zu absolvieren oder um einen umfassenden Einblick in die Luftsport-Meteorologie zu bekommen. Fluglehrer und Meteo-Experte Norbert "Nobbi" Fleisch bietet folgende Termine an:

Blockseminar B-Theorie
Die komplette B-Theorie an einem Wochenende

Restplaetze frei RTB51.15 - 12.12. - 13.12.15 - wenige Restplätze frei
frei RTB3.16 - 16.01. - 17.01.16 - Plätze frei
frei RTB6.16 - 06.02. - 07.02.16 - Plätze frei

Meteo-Seminar
Inhalte für B-Theorie anrechenbar

frei RTM4.16 - 23.01. - 24.01.16 - Plätze frei

NF
Meteo- und Gleitschirm-Reiseexperte Nobbi:
"Mit abgeschlossener B-Theorie kannst du während der Papillon-Gleitschirmreisen schon Streckenflüge für die B-Lizenz sammeln!
ActiveFly Flugsimulator-Training auf der Wasserkuppe und im Sauerland

Trainiere indoor mit dem besten Gleitschirm-Flugsimulator der Welt!

Der Simulator wird vom DHV, SHV (Schweizer Hängegleiterverband), DULV und Komitee für Sicherheit und Training der EHPU für die Aus- und Fortbildung empfohlen.

ActiveFly

Willst du

  • mit einer innovativen Lernmethode eine Abkürzung nehmen?
  • Turbulenzen sicherer meistern?
  • bei einem seitlichen Einklapper schnell und richtig reagieren?
  • im Training bleiben - auch wenn du noch nie einen Einklapper hattest?
  • die neue dritte Dimension der Aus- und Fortbildung erleben?

Der Gleitschirmsimulator bietet überraschend realitätsnahe Möglichkeiten, das aktive Fliegen und die Pilotenreaktion bei seitlichen Einklappern zu trainieren. Eine Übersicht aller verfügbaren Trainings findest du hier.
Terminbuchung Gleitschirmflugsimulator

Termine sind vorab zu buchen. Dies sichert dir einen Slot und vermeidet Wartezeiten.

  • Zeitbedarf: ca. 1,5 Stunden (Einführung + Zuschauen + Training)
  • Ort Zeitraum: Papillon Flugcenter Wasserkuppe/Rhön 19. - 20.02.2016
    Flugschule Sauerland/Elpe 21. - 22.02.2016
  • Anmeldung: Trainingsprogramm- und Terminwunsch bitte per Mail senden (mit Alternativen, im Zeitraster von je einer halbe Stunde), für evtl. Rückfragen bitte Handynummer angeben!

Melde dich bitte möglichst frühzeitig per E-Mail an info2016@ActiveFly.com direkt bei Ulrich Rüger an.


Werde Gleitschirmpilot mit Papillon Paragliding!
Die nächsten Gleitschirmkurse auf der Wasserkuppe
Gleitschirm-Kombikurse Wasserkuppe
Restplätze frei RK53.15: Sa., 26.12. - 02.01.16 - freie Restplätze, garantierte Durchführung
frei RK1.16: Sa., 02.01. - 09.01.16 - freie Plätze, garantierte Durchführung
frei RK2.16: Sa., 09.01. - 16.01.16 - freie Plätze
Die nächsten Gleitschirmkurse im Sauerland
Gleitschirm-Kombikurse Sauerland
frei EK6.16: Sa., 06.02. - 13.02.16 - freie Plätze
frei EK12.16: Sa., 19.03. - 26.03.16 - freie Plätze
frei EK13.16: Sa., 26.03. - 02.04.16 - freie Plätze
Gleitschirm-Schnupperkurse in Elpe
frei ES6.16: Sa., 06.02. - 07.02.16 - freie Plätze
frei ES12.16: Sa., 19.03. - 20.03.16 - freie Plätze
frei ES13.16: Sa., 26.03. - 27.03.16 - freie Plätze
Gleitschirm-Schnupperkurse in Willingen
frei EW18.16: Sa., 30.04. - 01.05.16 - freie Plätze
frei EW19.16: Sa., 07.05. - 08.05.16 - freie Plätze
frei EW20.16: Sa., 14.05. - 15.05.16 - freie Plätze
Die nächsten Gleitschirmkurse in Ruhpolding
Gleitschirm-Kombikurse Ruhpolding
frei PK9.16: Sa., 27.02. - 05.03.16 - freie Plätze
frei PK13.16: Sa., 26.03. - 02.04.16 - freie Plätze
frei PK18.16: Sa., 30.04. - 07.05.16 - freie Plätze
Gleitschirm-Schnupperkurse Ruhpolding
frei PS13.16: Sa., 26.03. - 27.03.16 - freie Plätze
frei PS18.16: Sa., 30.04. - 01.05.16 - freie Plätze
frei PS20.16: Sa., 14.05. - 15.05.16 - freie Plätze
Die nächsten Paragleiterkurse im Stubai
Paragleiter-Kombikurse Stubai
frei AK5.16: Sa., 30.01. - 06.02.16 - freie Plätze
frei AK11.16: Sa., 12.03. - 19.03.16 - freie Plätze
frei AK20.16: Sa., 14.05. - 21.05.16 - freie Plätze
Paragleiter-Schnupperkurse Stubai
frei AW5.16: Sa., 30.01. - 31.01.16 - freie Plätze
frei AW11.16: Sa., 12.03. - 13.03.16 - freie Plätze
frei AW20.16: Sa., 14.05. - 15.05.16 - freie Plätze
Höhenflugschulung Stubai
frei AH6.16: Sa., 06.02. - 13.02.16 - freie Plätze
frei AH12.16: Sa., 19.03. - 26.03.16 - freie Plätze
frei AH21.16: Sa., 21.05. - 28.05.16 - freie Plätze
Thermik-Technik-Training Stubai
frei AT6.16: So., 07.02. - 14.02.16 - freie Plätze
frei AT12.16: So., 20.03. - 27.03.16 - freie Plätze
frei AT21.16: Sa., 21.05. - 28.05.16 - freie Plätze
Die nächsten Kurse in Lüsen
Höhenflugschulung zur A-Lizenz
frei DH53.15: So., 27.12. - 03.01.16 - freie Plätze
frei DH1.16: So., 03.01. - 10.01.16 - freie Plätze
Thermik-Technik-Training
frei DT53.15: So., 27.12. - 03.01.16 - freie Plätze
frei DT1.16: So., 03.01. - 10.01.16 - freie Plätze
Thermik-Streckenflugseminar zur B-Lizenz
frei DS12.16: So., 20.03. - 27.03.16 - freie Plätze
frei DS15.16: So., 10.04. - 17.04.16 - freie Plätze
frei DS18.16: So., 01.05. - 08.05.16 - freie Plätze
Die nächsten Gleitschirmreisen
frei FM53.15: Sa., 26.12. - 02.01.16 - Monaco-Flugwoche - freie Plätze
frei DU53.15: So., 27.12. - 03.01.16 - Lüsen-Flugurlaub - freie Plätze
Restplätze frei FA53.15: So., 27.12. - 03.01.16 - Algo Nobbi & Johannes - freie Restplätze
frei FM1.16: So., 03.01. - 10.01.16 - Monaco-Flugwoche - freie Plätze
frei DU1.16: So., 03.01. - 10.01.16 - Lüsen-Flugurlaub - freie Plätze
XC-Rekordversuch in Namibia:
Vortrag von Armin Harich im Januar

Am 30. Januar 2016 berichtet Armin Harich auf der Wasserkuppe über die Skywalk Namibia-Flugexpedition mit XC-Rekordversuch.

Der Trip steht unter dem Motto: Erlebnis vor Ergebnis. Armin und sein Skywalk-Team hoffen auf Basishöhen von über 5000m und 1-2 Tage mit Dreieckswetter im fast unbesiedelten Flachland, wo jede Außenlandung zu einem Erlebnis wird.

Armin über seine Motivation zu diesem Projekt: "Ich liebe Flachlandfliegen und den Reiz es in einer größeren Dimension mit einem motivierten Team erforschen zu dürfen.”

Die Vorbereitungen laufen schon seit Wochen auf Hochtouren, das eigentliche Abenteuer startet am 4. Dezember. Livetracking und ständig aktuelle Infos zu dieser außergewöhnlichen Expedition gibts unter http://xcexpedition.skywalk.info und auf Facebook.

Wir wünschen dem Skywalk-Team viel Erfolg und freuen uns auf viele Bilder und Eindrücke von diesem Wüstentrip!

Armins Vortrag ist für den 30. Januar 2016 ab 16 Uhr im Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe geplant. Der Eintritt ist frei.

Namibia Skywalk
Armin Harich
Das Gleitschirm Direkt Angebot der Woche:
Skywalk Hike-Packsack zum Hammerpreis!

Bis 10. Dezember bekommst du im Papillon Fliegershop auf der Wasserkuppe den Skywalk Packsack statt für regulär 129 Euro jetzt für unglaublich günstige 59 Euro.

In Packmaß, Gewicht und Tragekomfort unerreicht, bietet der Packsack HIKE ausreichend Platz für einen Leichtschirm wie den MASALA2 sowie ein leichtes Gurtzeug.

Mit einem Gewicht von gerade einmal 460g beim HIIKE 55l und 580g beim HIKE 80l steht ausgedehnten Hike&Fly-Abenteuern nichts mehr im Wege.

Achtung: Dieses sensationell günstige Angebot gilt nur bis einschließlich 10.12.2015 bzw. solange der Vorrat reicht! Abgabe nur in fliegerhaushaltsüblichen Mengen :)

Der Papillon Fliegershop auf der Wasserkuppe hat täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet - auch am Wochenende.

Angebot

Achtung! HDI verdoppelt Beiträge ab 2016 - flugsportversicherungen.de bietet sinnvollen Versicherungsschutz - jetzt noch wechseln!

Wie jetzt bekannt wurde, verdoppelt HDI-Gerling die Beiträge zur Gruppen-Unfallversicherung ab 1.1.2016.

flugsportversicherungen.de

Wer diese Preiserhöhung von 100 Prozent nicht möchte, sollte unbedingt die Kündigungsfrist beachten und sich umgehend nach einem neuen Angebot umschauen.

Uwe von flugsportversicherungen.de bietet die Lösung für einen sinnvollen Versicherungsschutz speziell für Flugsportler. Beispiel:

  • 50.000 Euro Invalidität mit 500% Progression
  • 250.000 Euro Leistung bei Vollinvalidität
  • 5.000 Euro Tod
  • 30.000 Euro Kosmetische Operationen
  • 30.000 Euro Bergungskosten

Diese Unfallversicherung schließt das Luftfahrtrisiko mit ein und kostet beispielsweise für einen Kaufmann oder Ingenieur nur 175,70 € jährlich.

Wir empfehlen allen Piloten, jetzt ihren Versicherungsschutz umgehend zu kontrollieren.

Jetzt per E-Mail anfragen oder unter Tel. 06658 - 9 18 28 60 mit Gabi besprechen und unkompliziert abschließen!

Feedback zu Papillon-Veranstaltungen

Thomas zur Portugal-Flugwoche FPG47.15: "Es hat, wie von Papillon gewöhnt, alles gepasst..."

Es hat, wie von Papillon gewöhnt, alles gepasst und Wind und Wetter haben auch gut mitgespielt. Der von Wuppi geführte Lissabon-Ausflug war ebenfalls sehr schön, die Segway-Tour war ein absolutes Highlight. Danke für die schöne Woche! - Thomas

Frank zum Schnupperkurs RS48.15: "Ein gelungenes Wochenende..."

Ein gelungenes Wochenende mit einer spannenden Aktivität in freier Natur, was Lust auf mehr macht. - Frank

See you UP in the sky!

Folge uns

Papillon Paragliding Papillon auf Facebook
Papillon Paragliding bei Youtube Papillon auf Youtube
Papillon Paragliding Twitter Papillon bei Twitter
Papillon bei Google+

Papillon auf Google+

Anschrift

Papillon Paragliding
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld

Impressum

Kontakt

Tel: +49 (0) 6654 - 75 48
E-Mail: info@papillon.de
Web: www.papillon.de

Alle Preise inkl. MwSt. und in Euro,
Angebote freibleibend.
LY-Code: AM129

Bitte antworte nicht auf diese Mail, weil diese Adresse nur zum Newsletter-Versand verwendet wird. Du erreichst uns per Mail unter info@papillon.de
zurück zur Übersicht...