Jahrgang 2015

zurück zur Übersicht...

Papillon Paragliding

Fliegermail Nr. 621
2. Juli 2015

PapillonWasserkuppeSauerlandLüsenStubaiRuhpoldingMotorReisenShop
Fliegermail
Freie (Rest-)Plätze in den Sommerkursen | Fliegermail online lesen...
Flugwetterprognose, Freie (Rest-)Plätze in den Sommerkursen, Update zum Kinder-Malwettbewerb, Icaro-Sicherheitsmitteilung, Rhön Open Anmeldung, Pauls Pilotentipp #16, Start der Red Bull X-Alps, Feedback
Liebe Flugsportfreunde,

für alle, die ihre Flugausbildung geplant, aber noch nicht begonnen haben: In den Sommerkursen auf der Wasserkuppe, im Sauerland, in Ruhpolding und im Stubai gibts derzeit noch freie (Rest-)plätze!

See you UP in the sky,
Dein Papillon-Team

Mike Kueng
Start frei! im Kombikurs
Flugwetterprognose vom 2. Juli 2015
Mittelgebirge

Freitag:
Der großräumige Hochdruckeinfluss hält an. Der Tag beginnt sonnig mit südöstlicher Anströmungsrichtung. Aufgrund der flachen Druckverteilung sind die Windgeschwindigkeiten gering. In der Luftmasse können lokal Quellwolken entstehen. Die Wahrscheinlichkeit für Wärmegewitter ist aber gering.

Samstag:
An der sommerlichen Wetterlage ändert sich wenig. Auf exponierten Hochlagen kann der Wind für den Flugsport besonders am Morgen und über Mittag zu kräftig sein.

Sonntag:
Die Nacht verläuft trocken. Auf der Vorderseite eines Tiefdruckgebietes über dem Atlantik werden warme und feuchte Luftmassen aus Süden in Richtung der Mittelgebirge transportiert. Der Vormittag sollte aus heutiger Sicht noch trocken verlaufen. Am Nachmittag wird das Mittelgebirge von einer schwachen Kaltfront überquert. Die Gefahr von Schauern steigt an. Große Regenmengen sind aber nicht zu erwarten.

Mit einem markantem Wetterumschwung ist erst ab Mitte der Woche zu rechnen. Hier sind sich aber die Modelle noch unsicher.

Alpen

Nordalpen
Freitag:
Das Hochdruckgebiet, das sich gerade von Afrika bis Skandinavien erstreckt, wird auch das Alpenwetter die kommenden Tage weiterhin beeinflussen. Durch die flache Druckverteilung können sich die Talwindsysteme sehr gut ausprägen. Der überregionale Wind ist schwach. Lokal können Wärmegewitter entstehen, die Wahrscheinlichkeit dafür ist auf der Alpensüdseite deutlich größer.

Samstag:
Das Wetter verläuft ähnlich wie am Freitag. Viel Sonnenschein und hohe Lufttemperaturen.

Sonntag:
Im labil geschichteten Warmluftsektor können hohe Quellwolken entstehen. Die Wahrscheinlichkeit für Gewitter ist auch auf der Alpennordseite nun höher als am Vortag.

Aus heutiger Sicht ändert sich das Wetter bis Mitte nächster Woche kaum. Die Nordalpen befinden sich noch Trogvorderseitig. Es werden weiterhin labile Luftmassen in den Alpenraum transportiert.

Südalpen
Freitag:
Durch den Hochdruckeinfluss und die daraus resultierende flache Druckverteilung können sich die Talwindsysteme sehr gut ausprägen. Die Zufuhr von labil geschichteter Mittelmehrluft führt lokal zu Überentwicklungen. Die Wahrscheinlichkeit ist deutlich höher als auf der Alpennordseite. Die Wärmegewitter können lokal teils heftig ausfallen.

Samstag:
An der Hochdrucklage ändert sich wenig. In der Früh kann mit Flugpraxis gerechnet werden. Das Wetter wird ähnlich verlaufen wie am Vortag. Die Gewitterwahrscheinlichkeit ist geringer.

Sonntag:
Hochdruckwetter. Die Wahrscheinlichkeit für Gewitter steigt wieder an.
Der Wochenanfang ist geprägt von Überentwicklungen am Nachmittag.

Die Flugwetterprognose kommt diese Woche von Daniel Naschberger, Fluglehrer Team Stubai, Skyperformance-Trainer, Meteorologie-Masterstudent

Das Wochenende 4. - 5. Juli 2015
...auf der Wasserkuppe:
  • Bitte beachte bei deiner Anreise, dass die Durchfahrt auf die Wasserkuppe von Gersfeld kommend derzeit wegen Straßenbauarbeiten gesperrt ist. Die Auffahrt erfolgt von Norden über Abtsroda.
    Anfahrtsskizze...

  • Der Wochenend-Schnupperkurs startet programmgemäß am Samstag, 4. Juli um 9 Uhr.

  • Die Grund- und Kombikurse starten am 4. Juli um 10 Uhr. Tipp: Derzeit gibts noch etliche freie Restplätze für Schnellentschlossene!

  • Auch auf der Wasserkuppe ist der Hochsommer angekommen. Alle Kursteilnehmer werden deshalb gebeten, an Sonnenschutz und ausreichend Flüssigkeit (z.B. Plastikflasche mit Wasser) zu denken.

  • Ein Zimmer auf der Wasserkuppe kannst du unter Tel. 06654 - 381 anfragen.

  • Das Flugcenter mit Fliegershop und Luftfahrttechnischem Betrieb hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (auch am Wochenende), in dieser Zeit sind wir auch telefonisch unter 06654-7548 zu erreichen.
...im Sauerland:
  • Der nächste Gleitschirm-Schnupperkurs im Sauerland ist ausgebucht und startet am Samstag, 4.7. um 10 Uhr.

  • Die nächsten Kombi- und Grundkurse im Sauerland starten am Samstag, 11.7. um 10 Uhr in der Flugschule in Elpe. Es sind noch Restplätze frei.
...in Ruhpolding:
  • Die nächsten Einsteigerkurse in Ruhpolding starten am Samstag, 4. Juli 2015 um 10 Uhr.
...im Stubai:

Das Papillon Alpen Paragliding-Center Stubai, das Checkzentrum und die 11er Lifte haben bis Ende Oktober täglich für dich geöffnet.

  • Sommer-Öffnungszeiten Papillon APC Stubai:
    Bis Oktober haben wir täglich von 9.00-13.00 und 14.00 -17.00 Uhr für dich geöffnet. Das ganze Team freut sich auf eine schöne Sommersaison und auf deinen Besuch im Stubaital! Sollten kein Flugwetter sein, kann es sein, dass wir geschlossen haben. Deshalb bitte vorab einen Termin vereinbaren.

  • Die nächsten Paragleiter-Einsteigerkurse starten am Samstag, 4. Juli um 15 Uhr im Alpen-Paragliding-Center Stubai, direkt am Landeplatz in Neustift.

  • Die nächste Thermik-Technik-Woche im Stubai startet am 11. Juli und es gibt noch freie Plätze.

  • Das APC-Team ist für dich täglich erreichbar unter der Stubai-Hotline
    +43 - (0)5226 - 3344.
...in Lüsen:

Das Dolomiten-Shuttle startet am Sonntag, 5.7.15 um 11 Uhr von der Wasserkuppe in Richtung Südtirol.

Für die Dolomiten-Höhenflugschulung, das Thermik-Technik-Training und für den Lüsen-Flugurlaub gibt's derzeit noch freie (Rest-)Plätze.

DHV-Theorie- und Praxisprüfungen
  • Wasserkuppe/Rhön: Freitag, 3.7. um 14 Uhr: DHV-Theorieprüfung (A/B-Lizenz) im Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe

  • Lüsen/Südtirol: Praxisprüfung am Samstag

Wenn du an einer Prüfung teilnehmen möchtest, melde dich bitte unter
Tel. 06654-7548 an.

RDG e.V. Vereinsnews:
Jetzt zur 18. Int. Rhön Open 2015 voranmelden!

Sportwart Remy bittet alle Pilotinnen und Piloten, die an der diesjährigen Rhön Open vom 24. bis 26. Juli teilnehmen möchten, sich umgehend mit Adresse, Schirmtyp und -Kategorie sowie der FAI-Lizenznummer per E-Mail an remy@wasserkuppe.com vorab anzumelden.

Werde Gleitschirmpilot mit Papillon Paragliding!
Die nächsten Gleitschirmkurse auf der Wasserkuppe
Gleitschirm-Kombikurse Wasserkuppe
frei RK28.15: Sa., 04.07. - 11.07.15 - freie Plätze
Restplätze frei RK29.15: Sa., 11.07. - 18.07.15 - freie Restplätze
Restplätze frei RK30.15: Sa., 18.07. - 25.07.15 - freie Restplätze
frei RK31.15: Sa., 25.07. - 01.08.15 - freie Plätze
frei RK32.15: Sa., 01.08. - 08.08.15 - freie Plätze
frei RK33.15: Sa., 08.08. - 15.08.15 - freie Plätze, Tipp!
Gleitschirm-Schnupperkurse Samstag-Sonntag
ausgebucht RS28.15: Sa., 04.07. - 05.07.15 - ausgebucht
ausgebucht RS29.15: Sa., 11.07. - 12.07.15 - ausgebucht
ausgebucht RS30.15: Sa., 18.07. - 19.07.15 - ausgebucht
Gleitschirm-Schnupperkurse Freitag-Samstag
frei RSF28.15: Fr., 03.07. - 04.07.15 - freie Plätze
frei RSF29.15: Fr., 10.07. - 11.07.15 - freie Plätze
Restplätze frei RSF30.15: Fr., 17.07. - 18.07.15 - freie Restplätze
Die nächsten Gleitschirmkurse im Sauerland
Gleitschirm-Kombikurse Sauerland
Restplätze frei EK29.15: Sa., 11.07. - 18.07.15 - freie Restplätze
frei EK31.15: Sa., 25.07. - 01.08.15 - freie Plätze
frei EK33.15: Sa., 08.08. - 15.08.15 - freie Plätze
frei EK35.15: Sa., 22.08. - 29.08.15 - freie Plätze
frei EK37.15: Sa., 05.09. - 12.09.15 - freie Plätze
frei EK39.15: Sa., 19.09. - 26.09.15 - freie Plätze
Gleitschirm-Schnupperkurse in Elpe
ausgebucht ES28.15: Sa., 04.07. - 05.07.15 - ausgebucht
ausgebucht ES29.15: Sa., 11.07. - 12.07.15 - ausgebucht
Restplätze frei ES30.15: Sa., 18.07. - 19.07.15 - freie Restplätze
Gleitschirm-Schnupperkurse in Willingen
Restplätze frei EW30.15: Sa., 18.07. - 19.07.15 - freie Restplätze
Restplätze frei EW32.15: Sa., 01.08. - 02.08.15 - freie Restplätze
frei EW33.15: Sa., 08.08. - 09.08.15 - freie Plätze
Die nächsten Gleitschirmkurse in Ruhpolding
Gleitschirm-Kombikurse Ruhpolding
frei PK28.15: Sa., 04.07. - 11.07.15 - freie Plätze
frei PK30.15: Sa., 18.07. - 25.07.15 - freie Plätze
frei PK32.15: Sa., 01.08. - 08.08.15 - freie Plätze
Gleitschirm-Höhenflugschulung Ruhpolding
frei PH35.15: Sa., 22.08. - 29.08.15 - freie Plätze
Gleitschirm-Schnupperkurse Ruhpolding
frei PS28.15: Sa., 04.07. - 05.07.15 - freie Plätze
frei PS30.15: Sa., 18.07. - 19.07.15 - freie Plätze
frei PS32.15: Sa., 01.08. - 02.08.15 - freie Plätze
Die nächsten Paragleiterkurse im Stubai
Paragleiter-Kombikurse Stubai
Restplätze frei AK28.15: Sa., 04.07. - 11.07.15 - freie Restplätze
Restplätze frei AK30.15: Sa., 18.07. - 25.07.15 - freie Restplätze
Restplätze frei AK32.15: Sa., 01.08. - 08.08.15 - freie Restplätze
frei AK34.15: Sa., 15.08. - 22.08.15 - freie Plätze
Paragleiter-Schnupperkurse Stubai
frei AW28.15: Sa., 04.07. - 05.07.15 - freie Plätze
frei AW30.15: Sa., 18.07. - 19.07.15 - freie Plätze
frei AW32.15: Sa., 01.08. - 02.08.15 - freie Plätze
Höhenflugschulung Stubai
frei AH29.15: Sa., 11.07. - 18.07.15 - freie Plätze
frei AH31.15: Sa., 25.07. - 01.08.15 - freie Plätze
frei AH33.15: Sa., 08.08. - 15.08.15 - freie Plätze
frei AH35.15: Sa., 22.08. - 29.08.15 - freie Plätze
Thermik-Technik-Training Stubai
frei AT29.15: Sa., 11.07. - 18.07.15 - freie Plätze
frei AT31.15: Sa., 25.07. - 01.08.15 - freie Plätze
frei AT33.15: Sa., 08.08. - 15.08.15 - freie Plätze
frei AT35.15: Sa., 22.08. - 29.08.15 - freie Plätze
Die nächsten Kurse in Lüsen
Höhenflugschulung zur A-Lizenz
Restplätze frei DH28.15: So., 05.07. - 12.07.15 - freie Restplätze
Restplätze frei DH29.15: So., 12.07. - 19.07.15 - freie Restplätze
ausgebucht DH30.15: So., 19.07. - 26.07.15 - ausgebucht
Restplätze frei DH31.15: So., 26.07. - 02.08.15 - freie Restplätze
Thermik-Technik-Training
Restplätze frei DT28.15: So., 05.07. - 12.07.15 - freie Restplätze
frei DT29.15: So., 12.07. - 19.07.15 - freie Plätze
frei DT30.15: So., 19.07. - 26.07.15 - freie Plätze
Restplätze frei DT31.15: So., 26.07. - 02.08.15 - freie Restplätze
Thermik-Streckenflugseminar zur B-Lizenz
ausgebucht DS28.15: So., 05.07. - 12.07.15 - ausgebucht
frei DS33.15: So., 09.08. - 16.08.15 - freie Plätze
ausgebucht DS34.15: So., 16.08. - 23.08.15 - ausgebucht
frei DS37.15: So., 06.09. - 13.09.15 - freie Plätze
Die nächsten Gleitschirmreisen
ausgebucht FP28.15: So., 05.07. - 12.07.15 - Dune du Pyla-Flugwoche - ausgebucht
Restplätze frei DU28.15: So., 05.07. - 12.07.15 - Lüsen-Flugurlaub - freie Restplätze
frei AU29.15: Sa., 11.07. - 18.07.15 - Flugurlaub Stubai - freie Plätze
ausgebucht FP29.15: So., 12.07. - 19.07.15 - Dune du Pyla-Flugwoche - ausgebucht
frei DU29.15: So., 12.07. - 19.07.15 - Lüsen-Flugurlaub - freie Plätze
Restplätze frei FH29.15: So., 12.07. - 19.07.15 - Südtirol-Flugsafari - 2 freie Restplätze
ausgebucht FWA29.15: So., 12.07. - 18.07.15 - Watles-Flugwoche - ausgebucht
Die nächsten Fortbildungen für Gleitschirmpiloten
Flug-Familien-Urlaub auf der Alm:
Die Lüsenwoche mit Kinderbetreuung

Während der ersten Augustwoche bieten wir Kinderbetreuung für alle Kinder ab 6 Jahren an:

freiDH32.15 - 02.08. - 09.08.2015 ausgebucht
freiDT32.15 - 02.08. - 09.08.2015 Plätze frei
freiDU32.15 - 02.08. - 09.08.2015 Plätze frei

Während die Eltern im Thermik-Technik-Training fliegen oder ihren Lüsen-Flugurlaub genießen, erkunden die Kids die Lüsener Alm und unternehmen spannende Ausflüge mit Lea!

Luesen Kinderbetreuung

Luesen Kinder

Beliebte Unternehmungen

Die Südtiroler Bergwelt bietet viele spannende und interessante Freizeitmöglichkeiten - auch für Kinder! Statt Langeweile gibts hier z.B. folgende Unternehmungen:

  • Almwanderung mit Einkehr und Erkundung der Bergwelt
  • Chillen, Baden und Wasserrutschen am Naturbadeteich in Lüsen
  • Aquarena in Brixen - die Alternative an Regentagen
  • Besuch des "Ötzi"- Museums
  • Besichtigung des Schaubergwerkes bei Sterzing
  • Ponyreiten
  • uvm...

Die Kinderbetreuung kostet 150 € zzgl. Übernachtung, Verpflegung und ggf. Eintrittsgelder.

Update: Gewinne einen von drei original Papillon Windsäcken beim großen Sommer-Malwettbewerb!

Bei unserem Sommer-Malwettbewerb gab es leider ein kleines technisches Problem, deshalb waren manche E-Mails nicht bei uns angekommen.

Bitte schicke dein Teilnahme-Bild nochmal an pr@papillon.de, damit wir es auch wirklich bekommen! Danke!

Hallo Kinder!

Ein Berg, ein paar Wölkchen... aber wo sind die Gleitschirmflieger? Schicke uns dein Bild und gewinne mit etwas Glück einen original Papillon Windsack (Länge: 1,80m).

 

Windsaecke
Die Gewinne

Malvorlage (PDF)
Malvorlage (PDF)

So einfach gehts:

  1. Malvorlage herunterladen und ausdrucken
  2. Bild mit bunten Gleitschirmen, Bäumen, Bergen, Kühen.... ganz nach deinen Vorstellungen ergänzen
  3. Einscannen oder abfotografieren und an pr@papillon.de schicken. Wichtig: Schreibe deinen Namen, dein Alter und deinen Wohnort auf das Bild und auch in die E-Mail. Gerne kannst du auch einen Titel oder eine Beschreibung zu deinem Bild mitschicken.
  4. Lasse dir bitte von deinen Eltern helfen!

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2015. Teilnehmen können alle Kinder bis einschließlich 12 Jahre, außer Kinder von Papillon-Mitarbeitern. Die Gewinnerbilder stellen wir in der Fliegermail am 16. Juli vor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Rückwärtsstart-Training auf der Wasserkuppe:
Verbessere deine Starttechnik!

In diesem Training auf der Wasserkuppe lernst du, wie du deinen Gleitschirm sicher rückwärts aufziehst und stabilisierst, um anschließend kontrolliert und sicher starten zu können.

Du erfährst, worauf du achten musst und mit welcher Technik du maximale Schirmbeherrschung erreichst. Des Beherrschen der Rückwärts-Aufzieh-Technik ist für fast alle unserer Gleitschirmreisen empfohlen und teilweise auch Voraussetzung.

Los geht's jeweils am 1. Kurstag um 10.30 Uhr.

freie Restplaetze, jetzt anmeldenRZ29.15 - 11.-12.07.15 Plätze frei

Rueckwaertsstart-Training

Jetzt buchen: Papillon Skyperformance-Reisen Sommer 2015
Fliegen & Schlemmen in Norditalien:
Trentino XC- und Thermik-Flugwoche

Die Trentino Thermik- und Streckenflugwoche richtet sich an routinierte Piloten, die unter Anleitung der Streckenflugprofis Andy Frötscher und Reinhard Vollmert ihr Können erweitern möchten.

Wir erkunden gemeinsam die besten Fluggebiete im Trentino. Unser Ziel ist es, die Gruppe täglich auf Thermik- und Streckenflüge vorzubereiten. Diese arbeiten wir am Abend zuvor mit dem XC-Planner je nach Wind- und Wetterprognose aus.

Wasserkuppe Spring

"Andy" und "Reini": Norditalien mit den XC- Profis

Besonders praktisch für XC-Einsteiger: Bei einer Außenlandung sammeln wir dich ein, somit ist der Rücktransport gesichert.

Diese Flugwoche steht unter dem Motto: "Fliegen mit den Profis." Der mehrfache Red Bull X-Alps-Teilnehmer und Südtirolmeister Andy Frötscher kennt das Gebiet wie seine Westentasche und konnte gerade erst wieder einen 151km-Flug vom Panarotta meistern. Mit dabei ist außerdem der Fluglehrer und mehrfache Rekordhalter Reinhard "Reini" Vollmert. Gemeinsam weisen sie dich mit Tipps und Tricks ins Thermik- und Streckenfliegen ein.

Empfehlung

Die Thermik- und Streckenflugwoche im Trentino eignet sich für Piloten, die auch bei thermischen Verhältnissen selbständig starten und die selbständig und sicher Außenlanden können. Du solltest einen aktiven Flugstil mitbringen und schon Thermikerfahrung mit Flügen über einer Stunde gesammelt haben.

freie Plaetze FTR33.15 8.8.- 15.8.15 - Plätze frei

Fliegen und Relaxen in Tirol: Stubai-Flugurlaub

Vom Landeplatz im "Wohnzimmer der Gleitschirmszene" direkt auf die Komfort-Liege im Wellness-Hotel, das gibt's bei diesem tollen Flugurlaub im schönen Stubaital.

Diese Flugwoche steht ganz im Zeichen von Entspannung, Wellness und schönen Flügen von den Hausbergen Elfer oder Kreuzjoch. Mit der Gondel geht es direkt hoch zum Startplatz.

Die Flugurlaubswoche im Stubai eignet sich für alle Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz, die sich Flüge ohne Trainingsstress wünschen. Dank der Fluglehrerbegleitung ist das Angebot auch hervorragend für Genuss- und Wenigflieger geeignet.

Flugurlaub Stubai

Relax-Traum: Gleitschirm-Urlaub mit Wellness

Skyperformance-Training

Qualifikation Empfohlen Erforderlich
A-Lizenz  
für Streckenflüge   mind. B-Theorie
Vario/GPS  

freie Plaetze AU27.15 27.06.- 04.07.15 - Plätze frei
freie Plaetze AU29.15 11.07.- 18.07.15 - Plätze frei

Neu im Papillon Flugwochen-Angebot:
Kärnten-Flugsafari mit Bene

In Kärnten reiht sich ein toller Flugberg an den nächsten. Mit Bene kannst du die besten Flugoptionen in diesem Gebiet kennenlernen!

Ganz in der Nähe der höchsten Berge Österreichs und über den schönsten Seen der Gegend zu fliegen, das bietet diese traumhafte Safari im Bundesland Kärnten.

Goldeck, Tröbach, Böse Nase, Reißeck und Himmelbauer sind nur ein paar großen Namen von attraktiven Flugbergen in dem Gebiet rund um Spittal.

Skyperformance-Trainer Bene kennt das Gebiet wie seine Westentasche und empfiehlt diese Flugsafari allen Piloten, die sanfte Thermiken und zu große Landeplätze genießen möchten ;-)

Kärnten Flugsafari

Gleitschirm-Safari
in Kärnten:
Fliegen im südlichen Österreich, ab sofort buchbar!

Skyperformance-Training

Leistungen

  • Meteorologiebriefing
  • Kursleitung durch ortskundige DHV Skyperformancetrainer und Fluglehrer
  • Geländebriefings
  • optional, auf Wunsch: Organisation von Alternativprogramm (z.B. Ritteressen)
  • Streckenflugansätze erfliegen
  • Groundhandling-Training
  • nicht im Preis enthalten: Liftpreise (Gondeln), Start- und Landeplatzgebühr, Anreise, Unterkunft, Sprit- und KFZ-Kosten (anteilig), ggf. Eintrittsgelder bei Alternativprogrammen

    Unterkunft und Verpflegung buchst du bitte selbst im Hotel Winkler.
Qualifikation Empfohlen Erforderlich
A-Lizenz  
B-Lizenz   für Streckenflüge
mind. B-Theorie
Vario/GPS  
Funkgerät  
selbständig Landen  

freie PlaetzeFK30.15 19.07.-26.07.15 - Plätze frei

Soaring - Thermik - Rückwärtsstart:
Die Rhöner Flug- und Trainingswoche

Schon seit Beginn der Fliegerei vor über 100 Jahren ist die Wasserkuppe weltweit als Wiege des Flugsports bekannt und beliebt.

Lerne jetzt die fliegerischen Möglichkeiten rund um den knapp 1000 Meter hohen Fliegerberg mitten in Deutschland kennen!

In der STR-Woche kombinieren wir Soaring- und Thermikflüge mit Rückwärtsstarttraining. Ziel ist es, mehrere rhöner Fluggebiete kennenzulernen und zu befliegen.

Ueber der Wasserkuppe
Videoclip: Über der Wasserkuppe

Skyperformance-Training

1. Trainingstag - Sonntag:
Nach dem Eröffnungsbriefing um 11.30 Uhr werden die Ausrüstungen kontrolliert, die Gurtzeuge eingestellt und die K-Probe im Luftfahrttechnischen Betrieb Wasserkuppe durchgeführt. Nachmittags stehen Rückwärtsstarttraining mit Geländeeinweisung und erste Flüge auf dem Programm.

2.-6. Trainingstag - Montag bis Samstag:
Je nach Wetterverhältnissen stehen Rückwärtsstarttraining und Soaringflüge im Vordergrund. Bei ausreichendem Trainingsstand wird auch mit Funk in die Thermik eingewiesen.

Leistungen

  • Gurtzeugeinstellung
  • Wurftraining
  • Rückwärtsstart: Einweisung und Training
  • Hangsegeln und Thermikfliegen mit Funkunterstützung
  • Geländeeinweisung
  • Alle Bergfahrten
  • Start- und Landeplatzgebühr
  • auf Wunsch: Organisation von Alternativ-/Rahmenprogramm

nicht im Preis enthalten: Unterkunft und Verpflegung, bequem als günstige Pauschale zubuchbar

Qualifikation Empfohlen Erforderlich
A-Lizenz  
B-Lizenz   für Streckenflüge
mind. B-Theorie
Vario/GPS  

ausgebuchtFG29.15 12.07. - 18.07.15 - ausgebucht
freie RestplaetzeFG30.15 
19.07. - 25.07.15 - Restplätze frei
freie PlaetzeFG31.15 26.07. - 01.08.15 - Plätze frei, Tipp!

Venetien-Flugsafari: Zusatztermin im Oktober

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es für Oktober einen Zusatztermin in Venetien!

In sanfter Thermik kannst du in einem der besten Fluggebiete der Alpen aufdrehen und am späten Nachmittag im Spa-Bereich des Hotels direkt am Landeplatz ausspannen.

Über der Po-Ebene am Monte Grappa kannst du den Hangaufwind nutzen oder mit Moni weitere Fluggebiete in Oberitalien erkunden.

Die Flugwoche eignet sich für alle Piloten ab A-Lizenz, die ordentlich Flugstunden sammeln möchten und das Aktive Fliegen mit professioneller Unterstütung trainieren möchten.

Venetien Flugsafari
Überhöhen am Monte Grappa

Skyperformance-Training

Qualifikation Empfohlen Erforderlich
A-Lizenz  
B-Lizenz   für Streckenflüge
mind. B-Theorie
Thermik-Technik Training  
Vario/GPS  

freie PlaetzeFV44.15 25.10.-31.10.15 - Plätze frei

Am Seil nach oben: Windenschlepp-Einweisung

In der Ausbildung können wir dank unserer Flug- und Übungshänge für alle Windrichtungen auf Windenschlepp komplett verzichten. Für "Flachlandtiroler" stellt der Start per Windenschlepp aber eine praktikable Alternative dar.

Deshalb bieten wir die Fortbildung zur Windenschleppstartberechtigung für Gleitschirmpiloten ab A-Lizenz in Kooperation mit der Flugschule MFC an.

frei WK31.15 - 24.07. - 26.07.15 - Plätze frei
frei WK35.15 
- 21.08. - 23.08.15 - Plätze frei

Wir empfehlen frühzeitige Anmeldung, weil die Plätze begrenzt sind.

Windenschlepp

Sven: "Die Windenschlepp-Einweisung beinhaltet auch die abschließende, flugschulinterne Prüfung."

Motorschirmfliegen:
Gas geben - durchstarten - glücklich sein!

Mit dem Motorschirm fliegst du unabhängig von Berg und Winde. Diese Motorschirmkurse sind für Gleitschirmpiloten ab A-Lizenz konzipiert, die sich eine sichere und erfolgreiche Fortbildung zum Motorschirmpilot wünschen.

frei MK28.15 - 04.07. - 11.07.15 - Plätze frei
frei MK32.15 - 01.08. - 08.08.15 - Plätze frei
frei MK36.15 
- 29.08. - 05.09.15 - Plätze frei

Wir empfehlen frühzeitige Anmeldung, weil die Plätze begrenzt sind.

Motorschirmfliegen

Sven: "Für unsere Motorschirm-Kurse gilt die Papillon Wettergarantie: Sollten dir noch Schulungsflüge fehlen, kannst du diese im Rahmen eines späteren Kurses bis zur Prüfungsreife kostenlos nachholen!"

Sicherheitsmitteilung zum Gleitschirm ICARO Cyber TE S

Der Hersteller ICARO hat für das Muster Cyber TE, Größe S, DHV GS-01-2000-12, eine Sicherheitsmitteilung veröffentlicht. In einem Fall waren bei einem Muster der Größe S Tragegurte der Größe M montiert, was zu einer Verlängerung des maximalen Beschleunigerweges geführt hat. Sicherheitsmitteilung (PDF)

Hinweis des DHV: Testflüge des DHV mit dem betroffenen Gerät haben ergeben, dass es bei voller Beschleunigung (wegen des zu langen Beschleunigerweges der falschen Tragegurt-Größe) zum selbständigen Einklappen der Gleitschirmkappe kommen kann. Den Haltern des Cyber TE S wird deshalb dringend empfohlen, die in der Sicherheitsmitteilung empfohlene Überprüfung vor dem nächsten Flug durchzuführen. - Karl Slezak, Referat Sicherheit und Technik

Bei allen technischen Fragen rund um deinen Gleitschirm beraten dich die Experten des Luftfahrttechnischen Betriebs Wasserkuppe gerne.

Pauls Pilotentipp #16: Vor-Seit-Ran - Rück-Seit-Ran -
Pauls Landetanz, oder: Wie lege ich meinen Schirm nach der Landung sinnvoll ab?

Schulung bei der Höhenflugbetreuung: Der Start passt, der Flug macht schon Laune und die Landung gelingt: Einschweben, aus dem Gurtzeug raus, laufbereit u. Aaaaanbremsen, Duuurrrchbremsen – wir stehen sanft auf dem Boden - und das sogar in der Nähe des anvisierten Landepunktes!

Unser Schirm aber leider nicht: Er ist noch voller Tatendrang, gefüllt ist er trotz Durchbremsen immer noch mit Luft, seine Minimalgeschwindigkeit gegenüber der Luft liegt noch deutlich über 20 km/h – und unsere tendiert gerade deutliche gegen null.

Beleidigt fällt er auf seine Nase. Das tut weh. Oder auf uns drauf. Das sieht wenigstens lustig aus. Obwohl wir so heftig an verschiedenen Leinen gezerrt haben.

Es gibt zwei Methoden, den Schirm "hinter" sich fallen zu lassen:

a) Methode 1:
Wir bleiben nach der Bodenberührung nicht einfach stehen, sondern gehen angepasst an die Windsituation konsequent mit durchgebremsten Leinen weiter in Landerichtung. Kann dauern, aber irgendwann ist der Schirm unten.

b) Methode 2:
Wir bleiben nach der Bodenberührung nicht einfach stehen, sondern gehen angepasst an die Windsituation konsequent mit durchgebremsten Leinen weiter in Landerichtung, drehen zum Schirm, ohne stehenzubleiben: Die Bewegungsrichtung muss weiter in Landerichtung – wenn auch nun rückwärts (!) - erfolgen, ansonsten überholt uns der Schirm doch noch.

Der eine oder andere kann nun seine alten Tanzschulkenntnisse wieder ausgraben. "Rück - Seit - Ran" – da war doch was beim Wiener Walzer... da ging es doch auch immer weiter in einer Richtung...

Methode 2 hat einen kleinen Nachteil: Mit den durchgebremsten Leinen wickeln wir uns nun selber in diese ein oder schaffen es nur durch Verrenkungen einer Fesselung zu entgehen. Hier mein Vorschlag für eine funktionierende Ablage des Gleitschirms – aufbauend auf Methode 2:

c) "Pauls Landetanz":
Wie Methode 2, aber anstelle durchgebremst zu bleiben, heben wir einmal kurz die Arme ganz hoch, drehen uns unter den Leinen/Tragegurten zu unseren Schokoladendrehrichtungsseite durch und ziehen, ohne die Rückwärtsbewegung zu vernachlässigen, die Bremsleinen wieder durch. Sollte das nicht ausreicheichen, können wir beherzt die hinteren Tragegurte seitlich anfassen und vehement an uns ziehen. Nun ist der Schirm sauber abgelegt und selbst bei Starkwind unter unserer Kontrolle.

Diese Woche war ich in Lüsen: Sarah und Sharon haben dies mal exemplarisch in einer Trockenübung in einem kleinen Videoclip dargestellt. Teilen erwünscht! Viel Spaß beim Nachahmen - dein Schirm wird es dir danken!

See you UP in the sky, Paul

Landeplatztanz (Youtube)
Videoclip: "Landetanz"

Paul Seren ist Papillon-Fluglehrer, Dipl.Ing. der Luft- und Raumfahrttechnik, begeisterter Flugsportler und Tandempilot.

Alle Beiträge aus der Rubrik "Pauls Pilotentipps" gibts hier zum Nachlesen! Dort kannst du auch einen Kommentar abgeben oder Fragen rund um den Flugsport stellen.

Paul
Das härteste Gleitschirmrennen der Welt:
Red Bull X-ALPS startet am 5. Juli

Der Countdown läuft – nur noch wenige Tage bis zum Start der Red Bull X-Alps 2015

Auf einem Campingplatz 25km östlich von Salzburg steigt die Spannung. Last-Minute-Anpassungen werden am Equipment getätigt, Karten werden analysiert und bis ins Detail gekennzeichnet und finale logistische und strategische Entscheidungen werden getroffen.

Start
Start zum Powertraveller Prologue

Der Campingplatz am Ufer des Fuschlsees im Salzburgerland verwandelt sich kurzerhand zum Zuhause der 32 Athleten und ihren Supportern, welche sich gemeinsam auf eine der weltgrößten Herausforderungen vorbereiten: die Red Bull X-Alps.

Es ist ein Rennen – heldenhaft und gewaltig – von einem Ende der Alpen bis zum Anderen, und das nur zu Fuß oder mit dem Gleitschirm. Am Donnerstag, den 2. Juli, beginnt die Veranstaltung mit einem eintägigen Prolog in Fuschl am See, bevor sich die Athleten am Sonntag, den 5. Juli, auf die lange Reise begeben. Ihr beschwerlicher Weg wird die Teilnehmer über 10 vorgeschriebene Wendepunkte durch Österreich, Deutschland, Italien, die Schweiz und Frankreich führen, bevor sie auf einer Landeplattform im Meer vor Monaco das Rennen beenden.

"Die Athleten, die heute hier sind, zählen zu den eindrucksvollsten Abenteurern ihrer Generation", so Mastermind Hannes Arch. "Sie sind in den Bergen zu Hause, laufen zuerst 50km, bewältigen darauf 2.000m Höhenmeter und fliegen in Bedingungen von denen andere nicht zu träumen wagen. Sie befinden sich für mehrere Stunden in der Luft und fliegen bis zu 200km am Stück, Tag für Tag, von 05:00 bis 22:30 Uhr bis sie Monaco erreichen. Es ist einfach unglaublich."

Das Starterfeld aus 18 verschiedenen Nationen besteht aus 30 Männern und zwei Frauen. Unter ihnen ist der dreifache Sieger Chrigel Maurer (SUI), der 2013 das Rennen in einer Rekordzeit von 6 Tagen, 23 Stunden und 40 Minuten gewann. Die Franzosen schienen besonders starke Podiumsanwärter zu sein bis Clément Latour (FRA1) unerwartet seinen Rücktritt verkündete. Durch eine Verletzung des Zweitplatzierten in 2013 verliert das Rennen einen seiner Top-Favoriten. Ob die französische Hymne in Monaco gespielt wird, liegt nun bei Antoine Girard (FRA2), der sich bereits 2013 den dritten Platz sicherte. 2015 nimmt eine weitere interessante Wendung: Während Nelson de Freyman in 2013 die Rolle des Supporters für Girard inne hatte, ist er heute selbst einer der 32 Athleten und mit einem Alter von 23 Jahren der jüngste Teilnehmer der Red Bull X-Alps.

Aus den USA befinden zwei bekannte Gesichter unter den Teilnehmern: Gavin McClurg (USA2), ein "National Geographic Adventurer of the Year" sowie Bergsteiger und Abenteurer Dave Turner (USA4), der im letzten Monat die gesamte Strecke bereits zum vierten Mal zu Fuß und mit dem Gleitschirm zurücklegte.

2015 ist jedoch alles möglich. Fliegerass Aaron Durogati (ITA) wird seine Erfahrungen in den Brenta Bergen in Italien, eines der schwierigsten Streckenabschnitte, zu seinem Vorteil nutzen. Der Abenteurer Paul Guschlbauer (AUT1), Dritter im Jahr 2011, könnte ebenso ein Podiumsanwärter sein, wenn sein Rennplan aufgeht.

"Es wird eines der spannendsten Rennen, das wir je hatten", sagt Renndirektor Christoph Weber. "Die Strecke ist weitaus anspruchsvoller als in den Vorjahren und wird die Athleten wirklich auf die Probe stellen. Es wird ein nervenzerreißendes Rennen für alle Red Bull X-Alps Fans."

Ein einzigartiges Highlight ist Red Bull MOBILE Live Tracking. Mit non-stop Updates kannst du die Athleten auf Schritt und Tritt begleiten und ihnen jederzeit über die Schulter blicken – egal ob sie gerade zu Fuß unterwegs sind, fliegen oder eine Pause einlegen. Live Tracking informiert dich über den Flug- bzw. Wander-Status, thermische Hotspots, Statistiken und versorgt dich mit Wetter-Updates. Du kannst Live Tracking sogar personalisieren und so einrichten, dass du durch Benachrichtigungen und News-Updates immer auf dem Laufenden bist. Zudem gibt es einen News-Feed mit den neuesten Updates, Bildern sowie Videos zwischen 5.00 bis 22.30 Uhr.

Das Rennen startet am 5. Juli - wir berichten!

Versicherungstipp von flugsportversicherungen.de

Bei der Suche nach der richtigen Krankenversicherung stehen Piloten vor mehreren Fragen:

  • Welche Leistungen sind mir wichtig?
  • Kasse oder doch besser Privat?
  • Welcher Anbieter passt zu mir?

Infos und individuelle Lösungen zu diesen Fragen gibt es bei Uwe Lindemann und Gabi Krenzer von www.flugsportversicherungen.de.

Feedback von Papillon-Flugschülern und Piloten

Kathrin zum Gleitschirm-Grundkurs RG24.15: "...der tolle Sport und das unglaubliche tolle Team vor Ort hat die Tage unvergesslich gemacht..."

Ich hab den Grundkurs mit Papillon begonnen und werde definitiv weiter machen. Die Tage in der Rhön waren unbeschreiblich. Der tolle Sport und das unglaubliche tolle Team vor Ort hat die Tage unvergesslich gemacht und ich kann nur sagen: ich kommen wieder! Danke! - Kathrin

Michael zur Dolomiten-Höhenflugschulung DH21.15: "Lüsen bietet eine perfekte Kombination aus Lernen, Leben und Fliegen in schönster Lage"

Die Gleitschirm-Höhenflugschulung in Lüsen ist ein wunderbares Erlebnis! Die Betreuung in der Luft ist hervorragend und professionell, so dass man mit dem A-Schein auch ein großes Stück Flugpraxis und Sicherheit erfährt.

Die Betreuung am Boden ist ebenfalls hoch motiviert, so dass ich mich stets gut gestärkt und gut gelaunt auf's Fliegen konzentrieren konnte. Lüsen bietet eine perfekte Kombination aus Lernen, Leben und Fliegen in schönster Lage. - Michael

Michael
Michael in Lüsen
Marcus zum Gleitschirm-Kombikurs RK23.15:
So macht Fliegen lernen Spaß und man wird schnell vom Flugfieber gepackt!

Wie schon beim Schnupperkurs wurden auch beim Kombikurs meine Erwartungen voll erfüllt bzw. übertroffen.

Nette Fluglehrer, praxisnahe Vermittlung der Theorie und flexible Gestaltung der praktischen Ausbildung entsprechend den Wetterverhältnissen. So macht Fliegen lernen Spaß und man wird schnell vom Flugfieber gepackt! - Marcus

Marcus
Marcus im RK23.15
Christian zum Kombikurs RK26.15: "Top-Empfehlung, besser und emotionaler gehts nicht !!!"
Erlebe die 3. Dimension an der Wasserkuppe!! Mein Traum war immer, Sport in allen Elementen auszuüben: zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Dank Papillon habe ich mir diesen Traum erfüllen können. Top-Empfehlung, besser und emotionaler gehts nicht!!! - Christian
Lüsen hautnah auf paragliden.net
Flugschüler Gerrit berichtet in Wort und Bild auf seiner Facebookseite über das aktuelle Kursgeschehen auf der Lüsener Alm während seiner Flugwoche. Viel Spaß beim Durchblättern!
Wenn du auch von deiner Papillon-Veranstaltung begeistert warst, freuen wir uns über deine positive Bewertung auf unserer Facebook-Seite oder auf Google+. Vielen Dank!

See you UP in the sky!

Folge uns

Papillon Paragliding

Papillon auf Facebook

Papillon Paragliding bei Youtube

Papillon auf Youtube

Papillon Paragliding Twitter

Papillon bei Twitter

Papillon bei Google+

Papillon auf Google+

Anschrift

Papillon Paragliding
Wasserkuppe 46
36129 Gersfeld

Impressum

Kontakt

Tel: +49 (0) 6654 - 75 48
E-Mail: info@papillon.de
Web: www.papillon.de

LY-Code: GERM129

zurück zur Übersicht...