Jahrgang 2008

zurück zur Übersicht... Der B-Stall / B-Flug, Kursinfos, Wochenendwetter und Fliegernews
Flieger-Rundmail wasserkuppe.com parafly.at ettelsberg.com Papillon Flieger-Rundmail
Sommerfliegen mit Papillon

Flieger-Rundmail vom 14. August 2008: Der B-Stall / B-Flug, Kursinfos, Wochenendwetter und Fliegernews

Liebe Flugsportfreunde,

Thermikhochsaison in den Alpen! Papillon-Flugschulchef Andreas Schubert betreut die Thermik-Technik- / Streckenflugwoche, die am 17. August auf der Lüsener Alm startet. Unser Tipp für alle Flieger, die höher, länger, weiter fliegen möchten!

See you UP in the sky!

Dein Papillon Flugschul-Team

Inhalt

Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene:

Weitere Angebote:

Wetter

Ein Hochdruckgebiet macht sich am Wochenende wetterberuhigend und in fliegerischer Hinsicht äußerst attraktiv bemerkbar. Der Wind dreht nach letzten Niederschlägen am Freitag auf Nord. Er ist schwach, thermisch auflebend, mit Tendenz zur Quellwolkenausbildung mit Ausbreitung.

Der Samstag wird wärmer, der Wind dreht auf Südwest und frischt im Tagesverlauf zunehmend auf, bis er in den Abendstunden präfrontal wieder böig zunimmt.

Alpen: Es überwiegt der Hochdruckeinfluss. Jeweils Nachmittags sind im gesamten Alpenraum Überentwicklungen möglich. Die Unwetter- und Regenwahrscheinlichkeit nimmt am Sonntag zu.

Trend: Mitteleuropa liegt allgemein im Einflussbereich vergleichsweise tiefen Luftdrucks. Umrahmt von einem Ring von Hochdruckgebieten, der sich vom Nordatlanktik über Skandinavien, übers Baltikum bis in den Mittelmeerraum erstreckt. Aufgrund dieser "Hochdruckrandlage" lassen sich derzeit Trends nur schwer prognostizieren.

Besonderer Programmhinweis:
Thermik-Technik-Training und B-Schein-Seminar in
Lüsen mit dem Papillon Flugschulleiter Andreas Schubert, persönlich vom 17. - 22. August. Die nächste Lüsenwoche mit Andreas Schubert läuft dann vom 22. bis 28. September 2008.

Veranstaltungen am Wochenende

Wasserkuppe / Rhön:
Höhenflugbetreuung bieten wir am Samstag, 16.8. ab 8:30 Uhr und ab 16:30 Uhr an, Treffpunkt ist jeweils im Flugcenter auf der Wasserkuppe. Wer mitfliegen möchte, meldet sich bitte kurz telefonisch an (Tel. 06654-7548).

Die neuen Einsteigerkurse beginnen programmgemäß am Samstag um 9 Uhr im Flugcenter auf der Wasserkuppe.

Willingen / Sauerland:
Flugbetreuung bieten wir in Willingen dieses Wochenende wie folgt an:

  • Freitag, 15. August:
    Beginn 15:30 Uhr im Flugcenter Willingen
  • Samstag, 16. August:
    Beginn 8 Uhr im Flugcenter Willingen, vss. ganztägig Ettelsbergflüge

Wer mitfliegen möchte, meldet sich bitte unbedingt telefonisch bei Zenzi an, Tel. 0177-2672767! Die neuen Einsteigerkurse beginnen programmgemäß um 9 Uhr im Flugcenter. Der Motorschirmkurs beginnt programmgemäß am Samstag um 9 Uhr in Korbach.

Stubai / Österreich:
Betreutes Fliegen, Höhenflugschulung auf Anmeldung, Thermik-Technik-Kurs...
Die neuen Einsteigerkurse beginnen programmgemäß am Samstag um 14:00 Uhr. Und die nichtfliegende Begleitung hebt mit den Tandem-Profis der Flugschule ab!

Lüsen / Südtirol:
Die nächsten Lüsenveranstaltungen starten am Sonntag, 17. August. Abfahrt ist auf der Wasserkuppe um 12:00 Uhr, Abendessen um 19:00 Uhr im Tulperhof. Wir wünschen allen Piloten viel Spaß und viele Flugstunden!

DHV-Prüfungscenter, Theorie und Praxis

Die nächsten DHV-Theorieprüfungen für A- und B-Lizenz laufen am Freitag, 18:00 Uhr im Sauerland-Flugcenter in Willingen. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte kurz telefonisch an.

Die nächste DHV-Praxisprüfung für Gleitschirm A-Lizenz läuft am Wochenende in Lüsen. Wer noch teilnehmen möchte, meldet sich bitte kurz telefonisch an.

Die nächsten Highlights für Piloten

  • FW22.08, ab 24.8. (Restplätze!) und
    FW23.08, ab 31.8.

    St. Andre am Verdon in der Haute Provence, 1 und 2
    Zwei Südfrankreich-Camping-Flugwochen für streckenflugambitionierte Piloten und Genussflieger bieten wir Ende August / Anfang September an.
    [mehr...]

  • MK9.08 ab 16.8. - ausgebucht
  • MK14.08 ab 30.8. - Plätze frei
    UL-Motorschirmkurse August
    Der nächste Motorschirmkurs findet im Sauerland (Korbach) statt, startet am 16. August und ist ausgebucht. Derzeit gibt im 2. August-Kurs noch freie Plätze für alle Gleitschirmflieger ab A-Lizenz, die unabhängig von Berg und Winde mit dem Gleitschirm starten und fliegen möchten!
    [mehr...]

  • WK7.08, ab 29.8. - Plätze frei, jetzt anmelden!
    Windenschlepp-Einweisung
    Die Alternative zu Berg und Motor ist der Start per Windenschlepp. Die erforderliche Berechtigung erhalten die Teilnehmer (Piloten ab A-Lizenz) unserer Windenschlepp-Einweisung in Korbach (Sauerland). Dauer: 2,5 Tage, Kosten: 250,- EUR
    [mehr...]

  • FW12.08, ab 31.8. - Restplätze frei!
    Slowenien-Flugwoche 6

    Streckenfliegen, Thermik, Soaring, Natur, Genuss, Spaß, Action - das Socatal bietet alles, was das Fliegerherz begehrt! Vom A-Schein-Neuling bis zum Streckencrack kommt hier wirklich jeder auf seine Kosten.
    [mehr...]

Südfrankreich-Camping-Flugwochen:
St. Andre am Verdon in der Haute Provence

St. André
Desktop-Hintergrundbild

Frankreich: St. Andre am Verdon
Am Oberlauf des Verdon in der Haute Provence liegt direkt am Lac de Castillon das kleine Fliegerörtchen St Andrè les Alpes mit seinem traditionsreichen Fluggebiet. Immer wieder werden dort aufgrund der guten Thermik Landesmeisterschaften oder auch Weltcups ausgetragen.

Fliegen
Der Mont Chalvet bietet mit seinen beiden Startplätzen auf 1540 und ca. 650m viel Potential für XC-Flüge. Je nach Wetterlage nutzen wir die ersten Thermikansätze am Südstart, oder wir warten am Weststart auf den Talwind, um uns in die Weite der Provènce tragen zu lassen.

Schon bald ergibt sich ein grandioser Ausblick über den „grünen Fluss“ mit seinem See. Ambitionierte Piloten entscheiden sich nach gemeinsamer Gelände- und Wetteranalyse nun für eine der Flugrouten um den See oder im Landeplatzbereich, sodass für jedes Pilotenkönnen attraktive Flugmöglichkeiten bereit stehen.

Für Genusspiloten bietet sich das 10km- Ziel-Rück zur Antenne mit anschließendem Photoshooting über dem See an. Am Abend steht dann großflächige „Rentnerthermik“ in den Westflanken und Tälern. Mehrere hundert Meter Startüberhöhung bis Sunset sind keine Seltenheit. Ein Höhepunkt ist der Sonnenuntergang im weichen Abendlicht, untermalt vom konstanten Piepsen des Varios.

Die Funkbetreuung erfolgt wenn möglich direkt aus der Luft. Wetter und flugpraktische Briefings ergänzen das Programm.

Anreise, Unterkunft und Verpflegung
Wir sind dirkt am Landeplatz auf einem sehr sauberen Campingplatz untergebracht. Dort werden wir gemeinsam kochen und dem „savoir vivre“ fröhnen. Die Unterbringung in einer Auberge ist nach Rücksprache in Ausnahmefällen möglich.

Die Anreise erfolgt privat in Fahrgemeinschaften. Vor Ort gibts dann nur noch kurze Wege – selbst die Auffahrt auf geteerten Straßen dauert nur 20 Minuten.

Empfehlung
St. Andre eignet sich für Piloten ab ALizenz, die mindestens ein Thermiktechnik erfolgreich absolviert haben, also bereits aktiv fliegen, sowie selbständig sicher rückwärtsstarten und landen können.

Das Gelände eignet sich sowohl für Piloten, die ambitioniert ihre Streckenflugerfahrungen erweitern wollen, als auch für Genusspiloten, die die Aussicht genießen und dann vor allem am Abend ihre Flugstunden in sanfter Luft sammeln möchten.

Leistungen:

  • Guide
  • Meteobriefings
  • Geländeeinweisung
  • Funk
  • auf Wunsch: Organisation von Alternativprogramm
    - zzgl. Bergfahrten (ca. 5 EUR/Fahrt)

Termine:

  • FW22.08 - St. Andre 1, ab 24. August 2008 - Restplätze!
  • FW23.08 - St. Andre 2, ab 31. August 2008 - Plätze frei

Kosten: 290 EUR, Stammkunden 250 EUR, derzeit noch (Rest-)Plätze in beiden Wochen frei!

Infos und Anmeldung:

Groundhandling-Kurse auf der Wasserkuppe mit "Mad" Mike Küng

Groundhandling-SeminareDen Gleitschirm als riesigen Lenkdrachen benutzen, Windsprünge meistern, den Hang kreuzen oder mit geöffnetem Segel bergauf laufen, sind die Hauptlernziele im Groundhandling-Kurs.

Die Groundhandling-Kurse finden auf der Wasserkuppe in der Hessischen Rhön statt.

Dass die Wasserkuppe beste Bedingungen zum Groundhandling bietet, weiß auch der Meister der Schirmbeherrschung, "Mad" Mike Küng: "Die Wasserkuppe ist ein geniales Groundhandlinggelände! Weiche, hindernisfreie Wiesen sorgen für ungetrübten Spaß beim Trainieren und die Windgarantie gibt es quasi inklusive!", so Mike, der im September und Oktober wieder Kurse in der Rhön anbietet.

All das hilft, den eigenen Gleitschirm spielerisch beherrschen zu lernen – und macht außerdem auch richtig Spaß! "Wer seinen Schirm am Boden perfekt beherrscht, gewinnt auch an Sicherheit in der Luft", so DHV-Sicherheitsreferent Karl Slezak.

Empfehlung

Der Groundhandling-Kurs ist allen Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz/SoPi zu empfehlen, die sich technisch weiterentwickeln und ihr Schirmhandling
verbessern möchten.

Leistungen

  • Groundhandling: Theorie-Einheiten
  • Praxis-Teil mit Intensiv-Training und individueller Betreuung durch Mike Küng

Termine

  • GH2.08: 27. - 28. September 2008 - Plätze frei!
  • GH3.08: 4. - 5. Oktober 2008 - Plätze frei!

[Infos und Anmeldung]

^ nach oben

Aus dem Papillon Fliegerhandbuch:
Der B-Stall

Der B-Stall
Dieses Manöver bietet die Möglichkeit, bequem und sicher abzusteigen: Durch das Herunterziehen der B-Gurte wird der Schirm zum Strömungsabriss geführt und sinkt mit quer eingeknickter Kappe ca. 6 – 9 m/s.

Einleitung
Der Pilot behält die Steuergriffe ungewickelt und ungekürzt in der Hand. Er richtet sich auf und ergreift gleichzeitig die B-Gurte. Er hat darauf zu achten, dass auch wirklich die B-Gurte ergriffen werden und nicht etwa die C-Gurte. Dies kann passieren, wenn ein Pilot die Gurte fälschlicherweise z.B. von hinten her alphabetisch abzählt (statt A-Gurt den D- Gurt, statt B-Gurt den C-Gurt...).

Während ein Gleitschirm im korrekt ausgeführten B-Stall einfach sinkt und alles unproblematisch ist, fliegt der Schirm durch ein Negativprofil im C-Stall kräftig, mitunter mit über 20km/h rückwärts. Auch das ist an sich noch nichts Schlimmes, nur die Ausleitung überfordert reaktionsschwache oder untrainierte Piloten, da das weite Vorschießen durch entsprechendes Bremsen abzufangen wäre.

Die B-Gurte werden langsam gezogen, damit sich das gesamte System verlangsamt. Nach etwa 15-20 cm Zug tritt der Stall ein. So verlangsamt kommt es zu einem kaum merklichen Abkippen nach hinten mit zunehmenden Sinkwerten.

Das Manöver
Es ist unverzüglich nach oben zu schauen, ob sich die gewünschte B-Stallform am Gleitschirm einstellt. Sodann blickt der Pilot nach unten, um den Höhenverlust und den unter ihm liegenden Luftraum zu kontrollieren.
Dann blickt er weiter abwechselnd nach oben und nach unten. Sollte es zu einer untypischen Deformation im Manöver kommen, sind die B-Gurte sofort frei zu geben und es ist auszuleiten. Ein leichtes Wegdrehen im Sinken ist in der Regel normal, da bei einer nicht 100prozentig symmetrischen Einleitung ein Drehimpuls mit in das Manöver genommen wird. Außerdem kann der Wind noch einen Einfluss ausüben. Ist das Wegdrehen unangenehm, ist auszuleiten und das Manöver zu wiederholen.

B-Flug mit dem U-Turn Bodyguard und Ladyguard
Das B-Flugsystem ermöglicht mittels eines Flaschenzuges und eigenen, unverwechselbaren Steuerschlaufen an den B-Gurten einen sehr komfortablen Schnellabstieg mit etwa 5m/s – ohne Stall, steuerbar und mit geringem
Kraftaufwand.

Die Hauptsteuerleinen sind loszulassen und die neuen B-Schlaufen zu ergreifen. Sodann können durch Herabziehen das Sinken und Flugrichtung bei einem Gleiten von etwa 1:2 und einer etwa gleich bleibenden true air speed von etwa 35 km/h dosiert werden.

Fehlerquellen gibt es keine, das Manöver ist absolut sicher. Der große Anstellwinkel erhöht die Klappstabilität noch weiter. Schon während der Schulung in den ersten Tagen kann dieses Manöver auf Wunsch von Bodyguardkunden ausprobiert werden. Im Bodyguard 2 ist das System nochmals verbessert worden.

Quelle: Das Papillon Flieger-Handbuch "Gleitschirm"

Sommerkurse Rhön:
Saisonzuschlag im August gestrichen!

Good news für alle Sommerflieger: Der Saisonzuschlag im August wurde für alle Kombi-, Grund- und Aufbaukurse komplett gestrichen! Somit heben die Flugschüler auch im August zu unseren bekannt günstigen, regulären Kurspreisen ab.

Alle Leistungen wie Theorie- und Praxisunterricht, Bergauffahrten, Start- und Landeplatzgebühren, Leihausrüstung, Haftpflichtversicherung und Wettergarantie sind natürlich enthalten.

Unser Tipp: Buchen Sie jetzt den Gleitschirm-Kombikurs als besonders günstige Pauschale inkl. Übernachtung, Frühstück und Abendessen auf der Wasserkuppe!

Paragliding-Einsteigerkurse auf der Wasserkuppe: Fliegenlernen in der Rhön 2008

Die nächsten Schnupper-, Grund- und Kombikurse für Paragliding-Einsteiger starten am kommenden Samstag um 9:00 Uhr im Flugcenter auf der Wasserkuppe.

Tipp: Wer in einer in der Rhön bereits ausgebuchten Woche teilnehmen möchte, kann sich noch zu einem Kurs im Sauerland oder im Stubai anmelden!

  • RK29.08 ab 16. August 08 -Plätze frei, jetzt anmelden!
  • RK30.08 ab 23. August 08 -Plätze frei, jetzt anmelden!
  • RK31.08 ab 30. August 08 -Plätze frei, jetzt anmelden!

Infos und Anmeldung unter
» www.wasserkuppe.com/ausbildung

Papillon Flugschulen Sauerland / Willingen:
Schnupperkurspreis gesenkt!

Schnupperkurs im SauerlandDen zweitägigen Gleitschirm-Schnupperkurs im Sauerland gibts jetzt für nur 99 EUR. Bereits enthalten sind die Start- und Landeplatzgebühren, die Leihausrüstung und die Papillon Wettergarantie (wetterbedingt ausgefallene Flüge können kostenlos nachgeholt werden).

Das 99-EUR-Angebot gilt noch für kurze Zeit bei Anmeldung zu einem beliebigen 2008er- Schnupperkurs im Sauerland. Auf eine weitere Ausbildung innerhalb eines Jahres rechnen wir den Schnupperkurs voll an. Ideal, um selbst mal abzuheben, oder auch als exklusives und ausgefallenes Geschenk!

Paragliding-Einsteigerkurse in Willingen:
Fliegenlernen im Sauerland 2008

Auch im Sauerland bieten wir laufend Einsteigerkurse für alle, die das Gleitschirmfliegen in einem der besten und traditionsreichsten Schulungsgebiete Deutschlands erlernen möchten.

Rund um Willingen (Upland) stehen Flug- und Übungshänge für alle Windrichtungen zur Verfügung. Willingen ist bekannt für sein Nachtleben - ein gemütliches Après-Fly gehört hier natürlich dazu!

Treffpunkt, Flugschule und Fliegershop sind im Sauerland-Flugcenter, das im Gebäude der Ettelsberg-Seilbahn-Talstation beheimatet ist.

Auch im Sauerland fällt der Saisonzuschlag weg - es gelten die regulären, bekannt-günstigen Kursgebühren!

  • EK29.08 ab 16. August 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!
  • EK30.08 ab 23. August 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!
  • EK31.08 ab 30. August 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!

Infos und Anmeldung unter » flugschule-sauerland.de

Paragliding-Einsteigerkurse im Stubai:
Fliegenlernen im Alpen-Paragliding-Center

Im Stubai (Österreich) laufen wöchentlich Gleitschirmkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene. Neben den bewährten Wochenkursen mit Abschluss Höhenflugausweis werden auch täglich Höhenflüge zur A-Lizenz angeboten.

Unsere Empfehlung für alle, die das Fliegen erstmal ausprobieren möchten, sind die Wochenend-Schnupperkurse! Für nur 99 EUR hebt man an diesen 2 Tagen bereits selbst mit dem Gleitschirm am Übungshang ab und bekommt optional einen vergünstigten Tandemflug dazu:

  • AS23.08 ab 16. August 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!
  • AS24.08 ab 23. August 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!
  • AS25.08 ab 30. August 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!

Infos und Anmeldung unter parafly.at

Dolomiten-Höhenflugschulung mit Abschluss
A-Lizenz, DHV-Prüfung in Lüsen

Die Dolomiten-Höhenflugschulungswochen sind unser Angebot für alle Flugschüler mit abgeschlossenem Kombikurs, die ihre Ausbildung zur A-Lizenz abschließen möchten.

Dolomiten-Höhenflugschulung inkl. Briefings, Funkbetreuung am Start- und Landeplatz, Video-Analyse, allen Bergfahrten, Frühstück, 3-Gänge-Halbpension, Übernachtung direkt am Startplatz im Tulperhof!

  • DH23.08: ab 17. August - Plätze frei
  • DH24.08: ab 24. August - Plätze frei
  • DH24.08: ab 7. September - Plätze frei
Infos und Anmeldung:
Dolomiten-Höhenflugschulung zur A-Lizenz

Thermik-Technik-Training in Lüsen

Jetzt laufen wieder die beliebten Sommer-Thermik-Technik-Wochen! Für alle Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz/SoPi bieten wir in diesen Wochen Trainingseinheiten fürs aktive Fliegen und Funkbetreuung beim Thermikfliegen.

Natürlich beinhaltet unsere Pauschale Technik-Briefings, Funk, Videoanalyse, aller Bergfahrten, Frühstück, 3-Gänge-Halbpension und Übernachtung im Tulperhof, direkt am Startplatz!

  • DT23.08: ab 17. August - Plätze frei, mit Andreas Schubert
  • DT24.08: ab 24. August - Plätze frei
  • DT25.08: ab 7. September - Plätze frei

Info und Anmeldung:
Thermik-Technik-Training für Piloten

Thermik- und Streckenflugwochen
mit Abschluss B-Lizenz

Sommer auf der Alm! Für alle Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz/SoPi bieten wir in diesen Wochen Trainingseinheiten fürs aktive Fliegen, Thermikquellenwechsel, Talquerungen und Funkbetreuung beim Thermikfliegen an. Die Flugwoche soll mindestens ein selbst erflogenes 12-Kilometerdreieck vom Taleingang bis zum Talschluss beinhalten.

Unsere Pauschale beinhaltet Technik- und Streckenflugbriefings, die Theorie zum unbeschränkten Luftfahrerschein (B-Schein) Funk, Videoanalyse, alle Bergfahrten, Frühstück, 3-Gänge-Halbpension und Übernachtung im Tulperhof, direkt am Startplatz!

  • DS23.08: ab 17. August - Plätze frei, mit Andreas Schubert
  • DS24.08: ab 24. August - Plätze frei
  • DS24.08: ab 7. September - Plätze frei

Infos und Anmeldung:
Thermik- und Streckenflugseminar zur B-Lizenz

Aus unserer aktuellen Werbung:
Saison-Empfehlungen aus der Königsklasse!

Sicherheits-Einser: Erfolgreich und maximal sicher, ideal für alle Einsteiger, Hobby- und Genusspiloten.
U-Turn Bodyguard, DHV 1s, sicher - Abverkauf des Erfolgs-Einsers, nur noch XS-S [mehr...]
nur 1899.- EUR
Nova Primax, DHV1s, sicher, neu bei Gleitschirm Direkt! [mehr...]
2199.- EUR
Airwave Gecko, DHV1s
nur 2299.- EUR
Intermediate-Einser: Ausgewogen und anspruchsvolleres Handling bei verbesserter Leistung und etwas anspruchsvollerem Extremflugverhalten
Skywalk Mojito, DHV 1i, Intermediate, Topempfehlung für UL, Doppelzulassung DULV und DHV
nur 2499.- EUR
UP Ascent, DHV 1a - ambitioniert [mehr...]
2299.- EUR
Skywalk Mescal 2 [mehr...]
2399.- EUR
Sport-Einser: Für diese Klasse höchste Leistung, Gleiten und Trimmgeschwindigkeit vergleichbar mit den meisten Lowend- 1-2ern, für die Klasse agiles und dynamisches Handling, bei gleichzeitig noch sehr hohen Sicherheitsreserven, gerade noch DHV 1:
U-Turn Emotion, Erfolgs-Einser [mehr...]
2499.- EUR
Ozone Mojo 2, der Sport-Einser
2299.- EUR
Lowend-1-2er
Skywalk Tequila 2
2599,- EUR
Nova Rookie, Erfolgs-1-2er, lowend [mehr...]
2699.- EUR
Highend-1-2er
Nova Mentor, 1-2, Das neue Highend-Gerät aus der Nova-Schmiede [mehr...]
3099.- EUR
U-Turn Obsession, Highend 1-2
2899.- EUR
Airwave Sport 4, LTF 1-2, das neue Highend-Gerät des Weltmeisters aus dem Stubai
2899.- EUR
 
Probefliegen an allen Standorten möglich!

Thema Versicherung

Umfassende, unabhängige und individuelle Beratung rund ums Thema Versicherung bietet der S & L Versicherungsservice.

Besonders interessant sind die Angebote, die den Flugsport ohne die oft üblichen Aufschläge beinhalten. Formulare für unverbindliche Anfragen gibts unter www.flugsportversicherungen.de .

Urlaubs-Tipp für (Noch-)Nichtflieger:
Gleitschirm-Tandemflüge im Stubai!

Die faszinierende Schönheit der Stubaier Bergwelt können jetzt auch Nichtflieger mit dem Gleitschirm genießen und erleben! Die Parafly-Profis aus dem Stubaital bieten praktisch täglich Tandemflüge vom Elfer (Höhendifferenz 1000m) bzw. von der Schlick2000 (Höhendifferenz 1200m) an. Verschenk-Gutscheine sind direkt bei Parafly erhältlich.

zurück zur Übersicht...