Jahrgang 2008

zurück zur Übersicht... Gleitschirmfliegen als Breitensport, Hochdruck und Fliegernews
Flieger-Rundmail wasserkuppe.com parafly.at ettelsberg.com Papillon Flieger-Rundmail

17. April 2008: Gleitschirmfliegen als Breitensport, Hochdruck und Fliegernews

Liebe Flugsportfreunde,

Motorschirm-Kompaktkurse in Korbach

Die Mittelgebirge: Ein skandinavisches Hochdruckgebiet bestimmt das Wetter in weiten Teilen Nord- und Mitteleuropas. Die Langfristprognosen sehen den kontinentalen Einfluss bis zum Ende des Trendzeitraumes für etwa 10 Tage.

Freitag: Der Wind nimmt aufgrund des zunehmend starken Druckgradienten zu dem Biskajatief zu. Am Samstag wird eine Front von Südosten nach Nordwesten (normal ist es umgekehrt) Deutschland überqueren. Der in diesem Fall praefrontale Ostwind wird bis zum Eintreffen der Niederschläge zu stark.

Ab dem Samstagnachmittag kann mit Auflockern und einer vorübergehenden Winddrehung in der Rückseite auf Süd gerechnet werden. Sodann fallen Druckgradient und Wind zusammen. Es wird thermisch.

Ab Mittwoch könnten dann die Hammertage des Jahres 2008 kommen! Nach derzeitigem Stand der Prognosen wird allen Experten empfohlen, Urlaub einzureichen. Die Basis kann in der trockenen Luft und der Hochdruckrandlage auf bis zu 3000m steigen.

Aufgrund der Heranführung zunächst kalter Kontintalluft und weiterer nächtlicher Abkühlung gibt es ab 10 Uhr morgens einen deutlichen bis sehr großen Temperaturvorsprung und entsprechend viele, zuverlässige und starke Thermiken. Gegen Ende der kommenden Woche kann es langsam milder werden. In freien Lagen muss trotzdem noch mit Nachtfrost gerechnet werden.

Alpen: Das Biskajatief zieht am Freitag und Samstag über die Alpen hinweg. Dabei wird es örtlich viel Niederschlag geben. Am Alpennordhang liegen derzeit zum Teil mehr als 7m Schnee (siehe wetteronline.de). Dementsprechend schlecht in fliegerischer Hinsicht verlief hier das bisherige Frühjahr. Nur begünstigt von dem trockenen Klima (in Brixen fallen jährlich nur 600l Niederschlag), konnten die bislang 7 Lüsenwochen insgesamt durchschnittlich bis gut abschneiden.

Der Sonntag wird im gesamten Alpenraum frühlingshaft mild und trocken. Am Montag und Dienstag fällt Regen, der nur oberhalb von etwa 2200m in Schnee übergeht. Ab Mittwoch beeinflusst das kontinentale Hoch auch das Alpenwetter. Es wird sonnig, die sehr hohe Quelwolkenthermik ist inneralpin nutzbar, am Alpenrand jeweils durch Leitplankeneffekt des Ostwindes gestört.

Auf jeden Fall müssen vor dem Fliegen auch bei wolkenlosem Himmel detaillierte Wetter- und vor allem Windinformationen und Prognosen eingeholt werden. Für den Trend (siehe wetterzentrale.de) gilt: "Urlaub nehmen und schöne Flüge genießen!"

Betreuung am Wochenende in der Rhön

Noch ist aufgrund der Frontpassage fraglich, wie der Samstagnachmittag aussieht - wir versuchen es. Treffpunkt ist am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 7.30 Uhr, jeweils im Flugcenter auf der Wasserkuppe. Geplant sind Flüge von der Wasserkuppe in das Südtal, mit 160m Höhendifferenz und Fahrdienst. Fluglehrer ist Andreas Schubert.

Die Neuen treffen sich planmäßig am Samstag um 9 Uhr im Flugcenter auf der Wasserkuppe zum neuen Schnupper-, Grund- und Kombikurs. Spontane Teilnahme ist diese Woche noch möglich!

Thema der Woche:
Gleitschirmfliegen als Breitensport?

Moderne Gleitschirmkonstruktionen und neue Erkenntnisse in Ausbildung und Ausübung der Fliegerei leiten eine neue Generation des Flugsports ein. Die rückläufigen Unfallstatistiken zeigen, dass Paragliding breitensporttauglich geworden ist.

Im Grunde genommen ist alles ganz einfach. Seit der Erfindung des Gleitsegels Anfang der 1980er Jahre entwickeln die Designer der Branche immer leistungsstärkere Fluggeräte. Bei der Gewichtung der Sicherheit, dokumentiert in aufwendigen Last- und Flugtests, orientierte man sich meist an bereits gut vorgebildeten und vielfliegenden Piloten.

"Ein Fehler", weiß Andreas Schubert, Leiter der Flugschulen auf der Wasserkuppe, der größten für diese Sportart in Europa. Die meisten Piloten, und hauptsächlich Kunden der Flugschulen, fliegen nur selten. Im Durchschnitt kommen diese Piloten nur auf etwa 20 Flüge bzw. ein bis zwei Wochen pro Jahr. Da darf niemand Kompromisse in der Flugsicherheit hinnehmen.

Gegenseitiges Konkurrenzdenken provozierte Leistungsdruck auf die Entwickler. Erst in den vergangenen drei Jahren zeichnet sich ein Umdenken am Fliegerhimmel ab. Die Schirme werden statt immer schneller künftig langsamer, dafür aber deutlich sicherer konstruiert.

In Zusammenarbeit mit den hauptberuflichen Fluglehrern der Wasserkuppe entwickelte der Konstrukteur der Firma U-Turn, Ernst Strobl, Europameister und Vizeweltmeister, den bislang sichersten Gleitschirm seit 1987. Die Firma aus Villingen-Schwenningen ist stolz behaupten zu können, dass ihre supersichere Konstruktion, genannt Bodyguard, seit Lilienthals Erkenntnissen in Aerodynamik wohl weltweit das sicherste Fliegen überhaupt ermöglicht!

Und das soll keine Übertreibung sein: Auch nach Aussagen des Luftfahrtbundesamtes oder des Verbandes für Gleitschirmflieger (DHV) ist Gleitschirmfliegen die sicherste aller Flugsportarten. Grund dafür ist zunächst, dass es nahezu keine technischen Defekte gibt.

Die neue Gerätegeneration:
Sichere Gleitsegel bieten eine Grundvoraussetzung für die Breitensport-Tauglichkeit. Doch auf den neuen Geräten lernt es sich aufgrund des vereinfachten Handlings schneller, wegen des verbesserten Extremflugverhaltens sicherer und in zertifizierten Flugschulen unter Berücksichtigung nachhaltiger Ausbildungsmethoden schneller. Kurzum, das Gleitschirmfliegen ändert sein Image – vom Extremsport zum Breitensport.

Als erster Landessportbund in Deutschland haben die Hessen etwa 1200 Gleitschirmflieger aufgenommen. Damit sind sie in sportlicher Hinsicht schon jetzt Fußballern oder Handballern gleichgestellt. Versichert. Auch namhafte Personen -Versicherungsgesellschaften haben ihre Ausschlusskriterien überarbeitet und das Gleitschirmfliegen nicht mehr als Extremsport auf der Agenda.

Diese Entwicklung wirkt sich auch positiv auf die Unfallzahlen aus: Seit dem Jahr 2000 ist kein Unfall im Innland bekannt geworden, den ein Pilot aufgrund eines meteorologischen oder technischen Einflusses mit einem Gleitsegel der besonders sicheren Kategorie gehabt hätte. (Quelle: Unfallstatistik des DHV).

Das Gleitschirmfliegen hat somit seine Breitensporttauglichkeit unter Beweis gestellt und ermöglicht heute eine besonders sichere und angenehme Fliegerei - nicht nur für Wettkampfpiloten und Leistungssportler!

See you UP in the sky!

Highlights für Piloten im April und Mai

  • MK3.08, ab 19.4.:
    UL-Motorschirmkurs,
    der Kompaktkurs für Gleitschirmflieger, die völlig unabhängig von Berg, Winde und Thermik fliegen möchten.
    noch Plätze frei! [mehr...]


  • FP3.08, ab 27.4.:
    Parafly-Slowenien-Flugwoche,
    mit Parafly ins Socatal! Stundenlanges Fliegen entlang der kilometerlangen Hänge entlang der Soca. Ideal für Flugsport-Einsteiger und Strecken-Cracks.
    noch Restplätze frei! [mehr...]


  • WK3.08, ab 25.4.:
    Windenschlepp-Einweisung in Korbach, Teilnehmer an diesem Wochenendkurs erlangen die Berechtigung, an der Winde zu starten.
    noch Plätze frei! [mehr...]


  • FW46.08, ab 27.4.:
    Papillon-Portugal-Flugwoche

    Zurecht gilt die Extremadura bei Lissabon als das Soaringparadies Europas. Spektakuläre Steilklippen und menschenleere Sandstrände warten darauf, beflogen zu werden. Dich erwartet ein abwechslungsreiches Programm - fliegerisch, kulturell und kulinarisch! Noch Plätze frei! [mehr...]

  • FW9.08, ab 3. Mai:
    Papillon-Slowenien-Flugwoche 3
    , die Slo-Sven-ien- Flugwoche mit Kultstatus ist bereits ausgebucht. Freie Restplätze in der Parafy-Slowenienwoche ab 27.4.

  • FW30.08, ab 10. Mai, FW31.08 ab 17. Mai:
    Papillon-Flugwoche Arcachon / Dune du Pyla
    Europas größte Wanderdüne, die Dune du Pyla an der westfranzösischen Atlantikküste bietet optimale Bedigungen für Soaring und Groundhandling. Mit zwei Wochen eröffnen wir die "Dune-Saison 2008".
    Noch Plätze frei! [mehr...]

  • FW27.08, ab 24. Mai:
    Papillon-Flugwoche Elsass/Vogesen
    Nur drei Autostunden von Frankfurt entfernt liegt am südlichen Ende der Vogesen das Tal des kleinen Flüsschens Thur mit seinen Hauptstartbergen „Le Treh“ und „Le Drumont“. Unser Tipp für alle Camping-Flugfreunde, die selbständig starten und landen können.
    nur noch Restplätze frei! [mehr...]

Papillon Flugschulen Sauerland / Willingen:
20 Plätze in den April-Schnupperkursen jetzt für nur 50 EUR!

Wir haben im April noch Schnupperkursplätze frei! Deshalb gibts jetzt insgesamt 20 Schnupperkurse für sage und schreibe 50 Euro!

Im April haben 20 "Fußgänger" die Möglichkeit, fast geschenkt abzuheben. Die zwei Tage Gleitschirmfliegen inkl. Leihausrüstung und ersten eigenen Flügen am Übungshang bekommt man jetzt für nur 50 Euro - Nur im April, nur im Sauerland, nur bei Papillon!

(Angebot gültig für die Sauerland-Schnupperkurse ES10, ES11, ES12 und ES13. Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar. Der Betrag wird voll auf eine weiterführende Ausbildung innerhalb eines Jahres angerechnet.)

Desktop-Hintergrundbild der Woche

Wallpaper: mit dem Bodyguard 2 an der Abtsrodaer Kuppe Das Desktop-Hintergrundbild der Woche zeigt den neuen Bodyguard 2 bei einem Flug an der Abtsrodaer Kuppe, am Nordhang der Wasserkuppe gelegen.

[zum Download...]

Paragliding-Einsteigerkurse auf der Wasserkuppe: Fliegenlernen in der Rhön 2008

Die nächsten Schnupper-, Grund- und Kombikurse für Paragliding-Einsteiger starten am kommenden Samstag um 9:00 Uhr im Flugcenter auf der Wasserkuppe. Derzeit gibts in allen Kursen noch freie Plätze für alle, die sich jetzt ihren Traum vom Fliegen verwirklichen möchten!

RK12.08 ab 19. April 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!
RK13.08 ab 26. April 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!
RK14.08 ab 3. Mai 08 - Restplätze frei, jetzt anmelden!

Infos und Anmeldung unter » www.wasserkuppe.com/ausbildung

Paragliding-Einsteigerkurse in Willingen:
Fliegenlernen im Sauerland 2008

Auch im Sauerland bieten wir laufend Einsteigerkurse für alle, die das Gleitschirmfliegen in einem der besten und traditionsreichsten Schulungsgebiete Deutschlands erlernen möchten. Rund um Willingen (Upland) stehen Flug- und Übungshänge für alle Windrichtung zur Verfügung. Der kommende Kurs 12.08 findet in der Rhön statt.

EK12.08 ab 19. April 08 - findet in der Rhön statt, jetzt anmelden!
EK13.08 ab 26. April 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!
EK14.08 ab 3. Mai 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!

Paragliding-Einsteigerkurse im Stubai:
Fliegenlernen im Alpen-Paragliding-Center

Ab sofort laufen im Stubai (Österreich) wöchentlich Gleitschirmkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene. Neben den bewährten Wochenkursen mit Abschluss Höhenflugausweis werden auch täglich Höhenflüge zur A-Lizenz angeboten.

AK6.08 ab 19. April 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!
AK7.08 ab 26. April 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!
AK8.08 ab 3. Mai 08 - Plätze frei, jetzt anmelden!

Gas geben - durchstarten - unabhängig sein:
UL-Motorschirmkurs ab 19. April in Korbach

Der nächste UL-Motorschirm-Kompaktkurs für Piloten ab A-Lizenz startet am 19. April in Korbach (Sauerland). Noch Plätze frei! Der Motorschirm ist die günstigste, einfachste und schönste Art, selbst unabhängig und praktisch überall abzuheben. Auch Nachholer können nach Rücksprache noch zu diesem Kurs dazukommen.

Die Fortbildung für Flachlandflieger:
Windenschlepp-Einweisung in Korbach

Die nächste Windenschlepp-Einweisung für Piloten ab A-Lizenz beginnt am 25. April in Korbach (Sauerland). Die Berechtigung, an der Winde zu starten stellen wir ohne weitere DHV-Prüfung aus. Dauer: 2.5 Tage

3.-4. Mai: Groundhandling-Kurs
mit Mike Küng im Sauerland

Der Groundhandling-Kurs mit Mike Küng im Sauerland dürfte für die vielen Piloten aus NRW und Nordhessen eine einmalige Chance sein, "direkt vor der Haustüre" in den baumfreien und frei angeströmten Fluggebieten der Flugschulen Willingen/Sauerland in die Hohe Kunst des Bodenhandlings eingewiesen zu werden.

Dolomiten-Höhenflugschulung mit Abschluss
A-Lizenz, DHV-Prüfung in Lüsen

Die Frühlingsflugwochen auf der wetterbegünstigten Alpensüdseite sind unsere besondere Empfehlung auch für alle, die ihren Kombikurs in der letzten Saison bereits absolviert haben.

Februar, März und April sind die niederschlagsärmsten Monate des Jahres. Daher gilt diese Zeit auch als beste Jahreszeit zum Thermikfliegen. Überentwicklungen, Gewitter oder Talwinde entstehen in der Regel erst ab Mai. Die Luft ist kalt und trocken.

Hervorragende Voraussetzungen also, um in einer Dolomiten-Flugwoche die Ausbildung zur A-Lizenz abzuschließen und als lizensierter Gleitschirm-Pilot in die Flugsaison 2008 zu starten!

Dolomiten-Höhenflugschulung inkl. Briefings, Funkbetreuung am Start- und Landeplatz, Video-Analyse, allen Bergfahrten, Frühstück, 3-Gänge-Halbpension, Übernachtung direkt am Startplatz im Tulperhof!

  • DH8.08: ab 20. April - Plätze frei
  • DT9.08: ab 27. April - Plätze frei
  • DT10.08: ab 4. Mai - Plätze frei

Thermik-Technik-Training in Lüsen

Für den Wiedereinstieg nach der Winterpause sind unsere ersten Thermik-Technik-Wochen der kommenden Saison ideal geeignet! Für alle Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz/SoPi bieten wir in diesen Wochen Trainingseinheiten fürs aktive Fliegen und Funkbetreuung beim Thermikfliegen.

Natürlich beinhaltet unsere Pauschale Technik-Briefings, Funk, Videoanalyse, aller Bergfahrten, Frühstück, 3-Gänge-Halbpension und Übernachtung im Tulperhof, direkt am Startplatz!

Thermik- und Streckenflugwoche mit Abschluss B-Lizenz

Auch für ambitionierte Flugsportler eignet sich ein Streckentraining nach der Winterpause zum Einstieg in die neue Saison. Für alle Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz/SoPi bieten wir in diesen Wochen Trainingseinheiten fürs aktive Fliegen, Thermikquellenwechsel, Talquerungen und Funkbetreuung beim Thermikfliegen an. 

Die Flugwoche soll mindestens ein selbst erflogenes 12-Kilometerdreieck vom Taleingang bis zum Talschluss beinhalten.

Unsere Pauschale beinhaltet Technik- und Streckenflugbriefings, die Theorie zum unbeschränkten Luftfahrerschein (B-Schein) Funk, Videoanalyse, alle Bergfahrten, Frühstück, 3-Gänge-Halbpension und Übernachtung im Tulperhof, direkt am Startplatz!

  • DS8.08: ab 20. April - Plätze frei
  • DS9.08: ab 27. April - Plätze frei
  • DS10.08: ab 3. Mai - Plätze frei

Aus unserer aktuellen Werbung:
Saison-Empfehlungen aus der Königsklasse!

Sicherheits-Einser: Erfolgreich und maximal sicher, ideal für alle Einsteiger, Hobby- und Genusspiloten.
U-Turn Bodyguard, DHV 1s, sicher - Abverkauf des Erfolgs-Einsers, nur noch XS-S [mehr...]
nur 1899.- EUR
Nova Primax, DHV1s, sicher, neu bei Gleitschirm Direkt! [mehr...]
2199.- EUR
Airwave Gecko, DHV1s
nur 2299.- EUR
Intermediate-Einser: Ausgewogen und anspruchsvolleres Handling bei verbesserter Leistung und etwas anspruchsvollerem Extremflugverhalten
Skywalk Mojito, DHV 1i, Intermediate, Topempfehlung für UL, Doppelzulassung DULV und DHV
nur 2499.- EUR
UP Ascent, DHV 1a - ambitioniert [mehr...]
2299.- EUR
Skywalk Mescal 2 [mehr...]
2399.- EUR
Sport-Einser: Für diese Klasse höchste Leistung, Gleiten und Trimmgeschwindigkeit vergleichbar mit den meisten Lowend- 1-2ern, für die Klasse agiles und dynamisches Handling, bei gleichzeitig noch sehr hohen Sicherheitsreserven, gerade noch DHV 1:
U-Turn Emotion, Erfolgs-Einser [mehr...]
2499.- EUR
Ozone Mojo 2, der Sport-Einser
2299.- EUR
Lowend-1-2er
Skywalk Tequila 2
2599,- EUR
Nova Rookie, Erfolgs-1-2er, lowend [mehr...]
2699.- EUR
Highend-1-2er
Nova Mentor, 1-2, Das neue Highend-Gerät aus der Nova-Schmiede [mehr...]
3099.- EUR
U-Turn Obsession, Highend 1-2
2899.- EUR
Airwave Sport 4, LTF 1-2, das neue Highend-Gerät des Weltmeisters aus dem Stubai
2899.- EUR
 
Probefliegen an allen Standorten möglich!

See you UP in the sky!!

Dein Papillon Flugschul-Team

zurück zur Übersicht...