Jahrgang 2007

zurück zur Übersicht...

Flieger-Rundmail aus der Rhön vom 16. Februar 2007



Einsation, Wochenendwetter und
Fliegernews aus der Rhön


Liebe Flugsportfreunde,

eine Hochdruckwetterlage steht bevor. Für die Jahreszeit typisch verbleiben die Temperaturen in den Mittelgebirgen bei angenehmen Plusgraden. In Niederungen muss ab Rosenmontag mit sinkenden Temperaturen und von leichtem, örtlich auch strengem Frost gerechnet werden. Der Wind weht ab morgen aus Südost, in Tieflagen um Ost, in den Höhenlagen um Süd.

Auf dem Brocken im Harz können bis zu 10°C erreicht werden, in den Hochlagen von Sauerland und Rhön sind es um die 5°C. Sonnenschein.
Der Wind dürfte das Thema werden: Am Samstag ist ein recht großer Druckgradient zwischen dem Rußlandhoch und dem Nordatlantiktief. Daher wird in allen Lagen über der Absinkinversion mit kräftigem Wind gerechnet - sogar zu stark zum Groundhandling.

Reichenhausen in der thüringischen Rhön dürfte ebenso ein Geheimtipp sein wie Welleringhausen bei Willingen im Sauerland. Beide Hänge liegen tiefer und könnten fliegerisch nutzbar sein. Es bleibt vor allem dann Vorsicht geboten, wenn der Wind in den Hochlagen mit über 25km/h weht, was ziemlich sicher eintreten wird.

Am Sonntag schwächt sich das Windfeld ab. Jetzt werden die allerbesten Schulungsbedingungen zum Paragliding erwartet.

Trend: Hochdruckeinfluss, mitunter nach Süden zum Alpenrand hin zunehmend kräftiger Ostwind. Leitplankeneffekt (Windverstärkung) am Alpennordrand. Deutliche Abschwächung des Windprofils in zentralalpinen Lagen. Doch muss hier ebenso Vorsicht herrschen, da die Hochdurckrandlage zum Skandinavienhoch im Inneralpin an sämtlichen sonnenbeschienen Hängen bereits kräftigste Thermiken mit Steigwerten weit über 5m/s zulassen wird.

Veranstaltungen in der Rhön:


Fortgeschrittene:
Freitag, 16.2.:
Fliegen ab 7.30 Uhr
Samstag, 17.2.: Fliegen in Reichenhausen, Treffpunkt (TP) 7.30 Uhr im Flugcenter (FC) Wasserkuppe
Sonntag, 18.2.: Fliegen auf der Wasserkuppe, Südhang, TP 8.30 Uhr im FC Waku

Anfänger:
Samstag, 17.2.: Fliegen, bzw. Groundhandling in der thüringischen Rhön; TP 14 Uhr im FC Waku
Sonntag, 18.2.: Fliegen auf der Wasserkuppe, TP 9 Uhr im FC Waku

Die Teilnehmer der Rettungsgeräte-Wurftrainings treffen sich am Samstag bzw. Sonntag um 10:30 Uhr im Flugcenter Wasserkuppe.


Veranstaltungen im Sauerland:

Sonntag, 18.2.: Fliegen in Willingen, Höhenflüge, TP 10 Uhr im Ulmenhof, Willingen. Auch alle Flugschüler der Rhöner Flugschulen sind eingeladen, kostenlos an der Flugbetreuung teilzunehmen.

Einsation

Weitere Sensationen in Sachen Leistung und Sicherheit zeichnen sich am Himmel der DHV Königsklasse 1 ab. Waren es in den vergangenen Jahren noch wenige Flügel, die ansprechende Leistung gepaart mit großen Sicherheitsreserven mitbrachten, sind es jetzt doch einige Hersteller geworden, die Alternativen im Segment der sicheren Sportklasse anbieten.


U-Turn
Allen voran bleibt nach unseren jetztigen Erkenntnissen die besonders innovative Flügelgeometrie des Bodyguard und Ladyguard mit original AFS. Bregenzer Wald und 12 Spanienwochen mit unseren Fluglehrern bestätigen nach wie vor sowohl den Leistungs-, als auch den Sicherheitsvorsprung der U-turn Entwicklung.


Skywalk
Ein überaus spritziges und dynamisches Handling zeigt der neue Mescal 2. Unsere ausführlichen Tests am Cup und in Spanien belegen die Herstellerabsicht, die Zielgruppe "ambitionierte Einsteiger im Flugsport" begeistern zu wollen. Das dürfte auch gelingen, den in Sachen quirliges Flugverhalten steht der Mescal in keiner Weise den vielfach ominösen Geräten der leistungsstarken 1-2ern nach. Klappstabil, bei geringer Schießtendenz aus extremen Flugzuständen, direkter Steuerdruck, lange Steuerwege und ansprechendes Skywalkdesign sind die Charaktere. In der Größe XL dürfte der Mescal 2 eine Alternative zu dem großen Arcusmodell von Swing darstellen.


Gradient
Gradient bleibt in der kommenden Saison beim Bright 3. Das leistungsstärkste Modell der Klasse wird allerdings von Fluglehrern allgemein als nur bedingt einsteigertauglich eingeschätzt. Ambition im Flugsport sollte die Entscheidungsgrundlage für den Bright sein. Dennoch besticht der Bright mit Leistungseigenschaften, die sonst wohl nur im High End Segment der 1-2er anzutreffen sind. Also ist es ein besonders sinnvolles Modell für die vielen Piloten, die 1-2er in nur ein oder zwei Flugwochen pro Jahr fliegen.


UP
Konkurrenz bekommt der Bright mit dem Ascent von UP. In der Thermik habe ich den Flügel stundenlang getestet. Er vermittelt bei einem nahezu mit dem des Bright 3 vergleichbaren Leistungsspektrum allerdings mehr Sicherheit. Dazu zählen nicht nur seine zahlreichen Innovationen. Sowohl Klappstabilität, als auch das Extremflugverhalten verdienen eine glatte Eins, ohne Zweifel.


Und noch einige andere mehr...

Damit du besser nachvollziehen kannst was wir hier schreiben, veranstalten wir in der Woche ab dem 25.2. ein bisher wohl einmaliges Testival mit über 10 hauptberuflichen Fluglehrern und zwei Kamerateams, die alle Flüge in vergleichbarer Weise zum Unterscheiden der Extremflugzustände aufzeichnen werden. Die Ergebnisse dieses Projektes sind dann auf unserer Internetseite einzusehen.

Frühlingsfliegen in Lüsen:

Die besten Flugwochen des Jahres stehen bevor!


Warum?
  • kein Talwind, im April schwach, erst im Mai stärker. Talwind stört allgemein die Thermikentwicklung und führt in der Überlagerung mit Thermik oft zu schwierigen Verhältnissen
  • Thermik steigt auf der Stelle auf, meist ohne Versatz, da noch kein Talwindeinfluss stört.
  • Aufgrund meit trockener Luftmassen im Frühling bleibt die allgemeine nachmittägliche Gewittergefahr bzw. -neigung geringer.
  • Kalte Luft führt in Verbindung mit Sonneneinstrahlung schnell zu brauchbaren Steigwerten.
  • Die Wolkenbasis ist im März und April meist höher als im Sommer, da die Luft trockener ist und das Cumuluskondensationsniveau in der Regel später bzw. höher erreicht wird.
  • Damit auch dem statistischen Überlegungen im Falle einer Schlechtwetterwoche genüge getan ist, empfehlen wir abschließend noch ein Seitentalschlussgebiet, das meist abgekoppelt von ungünstigen Windprofilen gegebenenfalls in den Morgenstunden noch Trainingsflüge zulässt.


Also ab nach Lüsen, in sonnige Südtirol, auf die wetterbegünstige Alpensüdseite. Im März und April haben wir aufgrund der thermischen Hochsaison fast wöchentlich Kurse. Nächste Woche gehts los, noch sind Plätze frei!
Alle Angebote, Termine und die Anmeldung
gibt´s unter » www.fly-luesen.com
.


K/G/S3.07 ab 3. März, noch Plätze frei - jetzt anmelden!

Gleitschirm-Einsteigerkurse:
Fliegenlernen in der Rhön 2007

Der nächste Schnupper-, Grund- und Kombikurs für Paragliding-Einsteiger startet programmgemäß am Samstag, 3. März um 9:00 Uhr im Flugcenter auf der Wasserkuppe. Unser Tipp für alle, die die Flugsaison optimal nutzen möchten! Noch Plätze frei!

Infos und Anmeldung unter » www.wasserkuppe.com/ausbildung


Theorie und Praxis-Prüfungen:

DHV-Prüfungszentrum

Die nächsten Theorieprüfungen der DHV-A-/B-Lizenz Drachen und Gleitschirm finden in der Rhön am Freitag, den 9. März 2007 statt.
Wer als Externer an einer Prüfung teilnehmen möchte, meldet sich bitte vorher per E-Mail oder telefonisch an. Die nächste Praxisprüfung (Gleitschirm) findet zum Abschluss der ersten Lüsenwoche, also am Wochenende 3./4. März statt.



Frühflieger-Rabatt:

Gratis PMR-Funkgerät für Lüsen-Flieger

Wer sich zu einer der » Dolomiten-Höhenflugschulung DH1.07, DH2.07 oder DH3.07 anmeldet, bekommt als Frühflieger-Rabatt einen Gutschein für ein PMR-Funkgerät von Gleitschirm Direkt!

Infos und Anmeldung: » fly-luesen.com



RWT15.07: am 17.02. - Zusatztermin, Plätze frei!
RWT14.07: am 18.02.- ausgebucht

RWT´s und Packlehrgänge

An den kommenden Wochenenden bieten wir Rettungsgeräte-Wurftrainings im Flugcenter an. Indoor trainieren wir die Auslösung der Rettung und erlernen anschließend das Packen des Rettungsschirmes. Aufgrund der großen Nachfrage gibt´s noch einige Zusatzveranstaltungen!
Kosten: 30,- EUR inkl. Packservice

Infos und Anmeldung unter » www.wasserkuppe.com/rwt


D1.07: ab 25. Februar - Plätze frei
D2.07: ab 10. März - Plätze frei
D3.07: ab 18. März - Plätze frei

Dolomiten-Höhenflugschulung
mit Abschluss A-Lizenz

Die Winterflugwochen auf der wetterbegünstigten Alpensüdseite sind unsere besondere Empfehlung auch für alle, die ihren Kombikurs in der Rhön in der letzten Saison bereits absolviert haben. Die Wintermonate sind die niederschlagsärmsten des Jahres. Überentwicklungen, Gewitter und Talwinde bleiben aus. Beste Voraussetzungen also, um in einer Dolomiten-Flugwoche die Ausbildung zur A-Lizenz abzuschließen und als lizensierter Gleitschirm-Pilot in die Flugsaison 2007 zu starten!

Dolomiten-Höhenflugschulung inkl. Briefings, Funkbetreuung am Start- und Landeplatz, Video-Analyse, allen Bergfahrten, Frühstück, 3-Gänge-Halbpension, Übernachtung direkt am Startplatz im Tulperhof!

Infos und Anmeldung unter » www.fly-luesen.com


TT1.07: ab 25. Februar - Plätze frei
TT2.07: ab 10. März - Plätze frei
TT3.07: ab 18. März - Plätze frei

Thermik-Technik-Training in Lüsen

Für den Wiedereinstieg nach der Winterpause sind unsere ersten Thermik-Technik-Wochen der kommenden Saison ideal geeignet! Für alle Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz/SoPi bieten wir in diesen Wochen Trainingseinheiten fürs aktive Fliegen und Funkbetreuung beim Thermikfliegen
- natürlich inkl. Technik-Briefings, Funk, Videoanalyse, aller Bergfahrten, Frühstück, 3-Gänge-Halbpension und Übernachtung im Tulperhof, direkt am Startplatz!

Infos und Anmeldung unter » www.fly-luesen.com


TS3.07: ab 18. März - Plätze frei
TS4.07: ab 31. März - Plätze frei
TS5.07: ab 8. April - Plätze frei

Thermik- und Streckenflugwoche
mit Abschluss B-Lizenz

Für den Wiedereinstieg nach der Winterpause sind unsere ersten Thermik-Technik-Wochen der kommenden Saison ideal geeignet! Für alle Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz/SoPi bieten wir in diesen Wochen Trainingseinheiten fürs aktive Fliegen und Funkbetreuung beim Thermikfliegen
- natürlich inkl. Technik-Briefings, Funk, Videoanalyse, aller Bergfahrten, Frühstück, 3-Gänge-Halbpension und Übernachtung im Tulperhof, direkt am Startplatz!

Infos und Anmeldung unter » www.fly-luesen.com



FU24.07: ab 4. März - Plätze frei, jetzt anmelden!

Bassano-Flugwoche im März 2007

Unsere diesjährige Frühjahrs-Ausfahrt führt uns in das Streckenflug-Eldorado Bassano, am Südrand der italienischen Alpen gelegen. Diese Jahreszeit ist besonders gut zum Streckenfliegen geeignet: Die mediterrane Warmluft sorgt an den noch kalten Bergen für hervorragende Thermik. Dieses Angebot eignet sich besonders für ambitionierte Pilotinnen und Piloten ab A-Lizenz/SoPi, die auch auf anspruchsvolleren Startplätzen starten können und ihre ersten Streckenflugerfahrungen sammeln möchten.

Die Unterbringung erfolgt in einem Hotel oder in einer Pension direkt an einem der Landeplätze. Die Anreise ist mit uns im Shuttle-Bus ab/an Wasserkuppe möglich. Unser Angebot beinhaltet die Briefings, Fluglehrer-Funkbetreuung und Videoanalyse und die Bergfahrten. Diese Veranstaltung kann nur stattfinden, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Interessenten sollten sich daher jetzt anmelden!

Infos und Anmeldung unter » www.wasserkuppe.com/bassano


jetzt wieder bei uns erhältlich:

Bräuniger Vario IQ One+

Mit dem IQ One+ ist jetzt endlich ein günstiges Vario verfügbar, das eine PC-Schnittstelle (USB) bietet. Somit ist die Auswertung mit FLYCHART per PC möglich.

» mehr zum IQ One+...

IQ ONE+

Thema Versicherung:

Neu: Die S&L Unfallversicherung
für Drachen- und Gleitschirmflieger

Ab sofort steht für Drachen- und Gleitschirmflieger wieder eine günstige und leistungsstarke Unfallversicherung zur Verfügung. Seinen gewünschten Umfang des Versicherungsschutzes kann man aus drei Kombinationen auswählen.


See you UP in the sky!!

Dein Team der Rhöner Drachen- und Gleitschirm-
Flugschulen Wasserkuppe

Ver. 3.2 / yaa.omm!!
zurück zur Übersicht...