Jahrgang 2004

zurück zur Übersicht...
Donnerstag, 05. Februar 2004
Motorschirm-Kurs ab Maerz
Mit dem Motor durchstarten: im März geht´s wieder los!

Liebe Flugsportfreunde,

Die Großwetterlage zeigt eine von Südwest nach Nordost gerichtete Frontalzone. Ein Höhentrog, der vom Nordatlantik über die Britischen Inseln hinweg bis zum Balkan reicht, verlagert sich, für die Jahreszeit typisch, wieder langsam südwärts. Auf der „warmen Seite“ der Frontalzone gelangt mit kräftigem Südwestwind extrem milde Luft subtropischen Ursprungs nach Deutschland.

Nur ganz knapp wurden Temperaturrekorde auf der Wasserkuppe verfehlt. Leider ist dort die üppige Schneehöhe der letzten Woche wieder bis auf Reste zusammengeschmolzen. Auch auf dem Brocken im Harz herrschten bei starkem Tauwetter unangenehme Wetterbedingungen (lt. Wetteronline lag die Schneehöhe dort heute morgen nur noch bei 155 cm).

Trotz der milden Luft kühlt es sich bei nur schwachem Wind und größeren Wolkenlücken bodennah schnell aus. In den Alpentälern werden bei einer Bodeninversion überall Temperaturen knapp unter der Nullgradgrenze gemessen.

Im Detail: Freitag sollen sich die Regenfälle an der Frontalzone nach den Niederschlagsprognosen des DWD wieder verstärken. Es ist meist bewölkt und es kommt immer wieder zum Regnen. In der Nacht zum Samstag wird der kräftige Südwest durch kalte Luft arktischen Ursprungs abgelöst.

Der Samstag präsentiert sich wieder winterlich. Rasch dürfte sich in der Hochrhön eine Neuschneedecke von 10-20 cm ausbilden. Es gibt schauerartige Schneefälle mit Sturm-, in den Höhenlagen mit Orkanböen. Letztes Wochenende entwurzelten auf unserem Flugschulparkplatz auf der Kuppe bei Böen um 135 km/h einige Bäume.

Der Sonntag bringt auch in die Tallagen bei wechselnder Bewölkung noch einige Schneeregen-, Schnee- oder Graupelschauer. Der Wind dreht auf der Rückseite der Front bei Annäherung eines Hochs auf Nordwest. Es ist nochmal mit kräftigen Windböen zu rechnen. Erst zum Wochenbeginn wird der Wind einschlafen.

Montag und Dienstag sind nach den momentanen Prognosen zum Fliegen in heimischen Gebieten gute bis sehr gute Tage: Hochdruckwetter mit wenig Wind.

Tipp: Für Montag und Dienstag Urlaub einreichen. Die Alpen lohnen sich dieses Wochenende überhaupt nicht. Die markante Frontalzone zwischen den milden suptropischen Luftmassen und den kalten arktischen Luftmassen verlagert sich über den Alpenraum. Damit gibt es mächtig Wind, lang anhaltende Schneefälle und auf der Südseite Föhn. Einige Rhöner sind wieder nach Algodonales in Andalusien geflogen - da geht's natürlich richtig gut.


Sa., 7. Februar
Flugbetreuung: Theorie zur A-Lizenz im Gleitschirmfliegen

Am Samstag beginnt der erste Kombikurs der Saison. Witterungsbedingt fällt die praktische Ausbildung am Wochenende zwar aus, wir beginnen deshalb mit dem Theorie-Unterricht. Schüler, denen noch einzelne Unterrichtsblöcke fehlen, können ab Samstagmittag, 14:00 Uhr am Unterricht teilnehmen. Die Anfänger treffen sich programmgemäß um 9:00 Uhr.


K01 - 7.-14. Februar 2004
Gleitschirmfliegen lernen in der Rhön!
Im ersten Schnupper-, Grund- und Kombikurs des Jahres sind noch Plätze frei! Wer jetzt die Ausbildung beginnt, profitiert nicht nur von übersichtlichen Gruppengrößen, sondern kann das ganze Jahr bereits fliegerisch nutzen!

Kombikurs K01:
7.-14. Februar, noch Plätze frei!
Infos & Anmeldung: » hier

Grundkurs G01:
7.-10. Februar, noch Plätze frei!
Infos & Anmeldung: » hier

Schnupperkurs S01:
7.-8. Februar, noch Plätze frei!
Infos & Anmeldung: » hier


So., 8. Februar

Kite-Technik-Seminar


Am Sonntag bieten wir ein spezielles Kite-Technik-Seminar an. Schwerpunkte sind die Beherrschung des Kites beim Starten, Fliegen und Landen, sowie die richtige Abstimmung und Trimmung des Kites auf die jeweilige Windbedingung. Somit wird das Kiten beim nächsten Mal, wenn´s wieder auf die Ski oder aufs Board geht, wesentlich leichter fallen!
Beginn: 11:00 Uhr
Treffpunkt: Flugschule Wasserkuppe
Kosten: 35,- EUR
Infos und Anmeldung: » hier


So., 29. Februar
Rettungsgeräte-Wurftraining

Rechtzeitig zum Start in die neue Flugsaison bieten wir am Sonntag, 29. Februar ein Rettungsgeräte-Wurftraining an. Nach einer Vorstellung der unterschiedlichen Rettungs-Systeme simulieren wir den Ernstfall. Anschließend wird die Rettung neu gepackt.

Kosten: Training kostenlos, Pack-Service: 25,- EUR
RWT1 - Sonntag, 29.2., Beginn 9:00 Uhr » anmelden
RWT2 - Sonntag, 29.2., Beginn 14:00 Uhr » anmelden

Flieger-Shop
Jetzt zuschlagen: Restposten der letzten Saison!


1x Gradient Bright 24, neu, rot - 2050,- EUR
1x Gradient Bright 26, neu, rot - 2050,- EUR
1x Gradient Bright 30, neu, rot - 2050,- EUR
1x U-Turn Infinity S, leicht gebraucht, gelb-blau, - 1999,- EUR
1x Arcus 3.26, 1 Jahr alt, rot, 1100,- EUR
1x Kantega L, Vorführer, gelb-blau, - 1700,- EUR
1x Hype M, Vorführer, rot, - 1550,- EUR
2x Allegra L, gebraucht (2001) - 790,- EUR
» unverbindlich anfragen


Neu eingetroffen: Skywalk Mescal

in allen Größen und Farben, jetzt probefliegen!!


M01: 13.-20. März
1. UL-Motorschirmkurs der Saison

Im März heißt´s wieder: Durchstarten mit dem Rucksackmotor! Die fliegerärztliche Untersuchung fällt für Motorschirmpiloten zukünftig weg, noch ein Grund mehr, in den motorisierten Gleitschirmsport einzusteigen! Alle Infos und das Anmelde- Formular gibt´s auf der neu gestalteten
» www.motorschirmfliegen.de !



Revolutionäre Entwicklung im Gleitschirmbau ?
Eine herstellerunabhängige Einschätzung zum Thema:
Durchströmungskanäle an der Hinterkante


" Jet Flaps" - Diese Neuentwicklung soll eine markante Leistungssteigerung bei erhöhter Kappensicherheit ermöglichen. Jet Flaps sorgen für eine düsenartige Durchströmung der Hinterkante eines Gleitsegels.
Der Steuerweg kann deutlich verlängert werden!
Zum Artikel: » hier klicken

Lernen von den Besten:
Die rhöner Vortragsreihe 2004
Im Rahmen der Vortragsreihe "Lernen von den Besten" berichten namhafte Referenten zu Themen wie dem World Cup Finale auf La Réunion, der Gleitschirm-Konstruktion, bis hin zu Akromanövern. Damit bietet die Flugschule auf der Wasserkuppe Zusamenarbeit mit dem Rhöner Drachen- und Gleitschirmfliegerverein Poppenhausen eine besondere
Informationsplattform.

Die meisten Veranstaltungen finden in den traditionsreichen Räumen des
Hotels Deutscher Flieger auf der Wasserkuppe statt.

Den Auftakt macht World-Cup- Gewinner Achim Joos am 6. März mit einem Vortrag über das World Cup Finale und über Thermikfliegen.

Beginn ist um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt 10,- EUR,
für Mitglieder des RDG e.V. frei!

Alle Termine in der Übersicht: » hier klicken


7. - 14. März 2004

Papillon Revival-Tour Meduno -
Streckenflugseminar mit Achim Joos!


Unter dem Motto "Lernen von den Besten" starten wir gemeinsam mit Worldcup-Sieger Achim Joos am 7. März zum Streckenflugseminar am Alpensüdrand.

Diese "Papillon Revival Tour" ist somit auch besonders für alle Pilotinnen und Piloten interessant, die mal gemeinsam mit dem amtierenden Weltmeister im Gleitschirmfliegen auf Strecke entlang des Alpensüdrands gehen wollen.

Vom 7. bis 14. März 2004 wird die Expertengruppe (max. 15 TeilnehmerInnen) von Achim Joos persönlich in den Fluggebieten Meduno oder Bassano betreut.

Weniger ambitionierte Teilnehmer und Neu-Einsteiger dürfen sich aber
ebenso auf einfache Flugbedingungen über den riesigen, freien Wiesen
in Meduno freuen, wo diese Gruppe die Woche verbringen wird.

Infos & Anmeldung: » hier klicken


UP und Papillon präsentieren:

Weihnachtsangebot der Saison 2003 - nochmal verlängert!!

UP PULSE - das Maximum an Sicherheit und Flugspaß für den Genuss-, Hobby- und Freizeitpiloten!

DHV 1 S*, Auslaufmodell
inkl. Packsack, Speedsystem

nur 1599.- EUR

Weitere Infos: » hier klicken


Saisonbeginn 2004 in den Dolomiten
Höhenflugschulung, Streckenflug- und Thermikseminare,
Gleitschirm-Urlaub in den Dolomiten


Los geht´s bereits im Februar, dem trockensten und wetterstabilsten Monat auf der Alpen Südseite.

  • Gleitschirm-Urlaub "Faschingsfliegen" für PilotInnen: [hier klicken]
  • Dolomiten-Höhenflugschulung für Höhenflug-Ausweis (D-Schein)-Inhaber: [hier klicken]
  • Thermik- und Streckenflug-Kurs mit Abschluss B-Lizenz: [hier klicken]


Thema Flugsicherheit
Luftfahrttechnischer Betrieb Wasserkuppe

Bevor es wieder in die Luft geht, sollte jede/r Pilot/in einen Blick auf die Ausrüstung werfen: Ist der Check noch gültig, wann wurde das Rettungs-System gepackt? Der Luftfahrttechnische Betrieb Wasserkuppe bietet alle Dienstleistungen professionell, schnell undpreisgünstig an.

SEE YOU UP IN THE SKY!!
Das Team der Rhöner Drachen- und Gleitschirm-
Flugschulen Wasserkuppe

zurück zur Übersicht...